25.10.08 11:13 Uhr
 4.603
 

Belgischer Fernsehsender will mit Kochshow Hitler menschlicher darstellen

TV-Koch Jeroen Meus moderiert für die öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt VRT im Kanal "Canvas" eine Fernseh-Kochshow.

Für die nächste Sendung am Dienstag soll Meus "Forelle in Buttersauce", die Leibspeise von Adolf Hitler, präsentieren. Dafür wird er in der Sendung Hitlers Fährten in Bayern nachgehen und eigens dafür den Fisch in Bayern selber frisch aus dem Wasser angeln und in der Pfanne zubereiten.

Obwohl es starke Einwände gegen die Ausstrahlung gibt, hält der Sender daran fest. Der Chefredakteur der jüdischen Zeitschrift "Joods Actueel" in Antwerpen empfindet dies als Verharmlosung von Hitlers Person.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: corazon
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Fernsehen, Adolf Hitler, Kochshow
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Währungshüter lobt Adolf Hitler für "wunderbare" geldpolitische Ideen
Salzburg: Jeder fünfte Schüler kennt Adolf Hitler nicht
Niederlande: Skandal um Kindermalbuch - Adolf Hitler zum Ausmalen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.10.2008 11:05 Uhr von corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das hätte sich Deutschland niemals wagen dürfen. Der Sender wäre sofort geschlossen worden bzw. der Intendant wäre fristlos entlassen worden.
Kommentar ansehen
25.10.2008 11:25 Uhr von Joeiiii
 
+40 | -4
 
ANZEIGEN
Um Himmels Willen: SKANDAL im belgischen Fernsehen!!!!!!!!!!!!

Na gut, man muß hierbei natürlich entschieden gegen die Ausstrahlung dieser Sendung sein. Eigentlich wundert es mich ja daß man "Forelle in Buttersauce" überhaupt noch sagen/schreiben, oder noch viel schlimmer, kochen darf.

Und Gott bewahre jene Menschen denen das dann vielleicht auch noch schmeckt.

Mal ernsthaft:

Wieso macht man nach all diesen Jahren immer noch so ein Gezeter? Hitler menschlicher darzustellen mag falsch sein. Ok, darüber kann man streiten. Dann ist aber die Dokumentation über Hitler als Privatmensch ebenso davon betroffen, denn dort wird er als "normaler" Mensch gezeigt und NICHT als völkermordender Diktator.

SKANDAL!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
25.10.2008 11:26 Uhr von noalias
 
+17 | -13
 
ANZEIGEN
man muss endlich mal lernen, normal mit der sache "hitler" umzugehen - er war nich der einzige, der millionen menschen das leben geraubt hat.

dass die jüdische zeitschrift so einen aufstand macht, verstehe ich zwar, aber es nervt einfach.

meine meinung:
lasst sie machen, man wird sehen, was rauskommt
Kommentar ansehen
25.10.2008 11:27 Uhr von fiver0904
 
+31 | -5
 
ANZEIGEN
@Autor: Das hätte in Deutschland auch niemals jemand gewagt - denn wir sind schuldig, unverbesserlich und von grund auf schlecht.


Und selbst wenn, ich sehe schon die Schlagzeile hier auf SN: "Zentralrat der Juden kritisiert..." ;)

http://www.google.de/...
Kommentar ansehen
25.10.2008 11:40 Uhr von Midas_W.
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
@fuxxy: Und deswegen schiebst du ein ganzes Volk über die Klinge? Das ist ärmlich.
Kommentar ansehen
25.10.2008 11:59 Uhr von evilboy
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
War Hitler nicht Vegetarier? Große Verwirrung... oder zählt Fisch nicht dazu?
Kommentar ansehen
25.10.2008 12:02 Uhr von taps
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@evilboy: Hitler war immer genau das, wozu man ihn grad braucht. Da kannst du Guido Knopp fragen. Der kennt sich da aus.
Kommentar ansehen
25.10.2008 12:03 Uhr von luminous
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@evilboy: 1. Es gibt einen Haufen Formn von Begetarismus, viele Vegetarier essen aber dennoch Fisch.

2. Ich bin mir sicher, dass Hitlers Lieblingsessen Sauerkraut mit Würstchen war. Über diesen Menschen musste ich mal ein 1,5h Referat halten - über seine Lebensgewohnheiten, seine Ausraster, Verhältnisse, dn Menschen Hitler eben.
Kommentar ansehen
25.10.2008 12:17 Uhr von veggie
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Vegetarier: Daß Hitler Vegetarier war, ist nur ein Gerücht, mit dem man gerne Vegetarier diffamiert. Unter anderem liebte er auch Leberknödel.
Kommentar ansehen
25.10.2008 12:33 Uhr von bauernkasten
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
Die Political Correctness: hat leider vergessen, Forellen, Butter und Saucen aus dem Sprachgebrauch und aus den Speisekarten zu verbannen.
Ebenso muss jetzt die Forelle, dieser verdammte Nazifisch, von den Biologiebüchern in die Geschichtebücher wandern.
Kommentar ansehen
25.10.2008 13:33 Uhr von Montrey
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
Ich habs doch schon immer: gewusst !! FORELLE IST DAS REINSTE FASCHISTEN ESSEN :D:D:D:D:D:D:D:D:DD:D:D:D:D:D:D
Kommentar ansehen
25.10.2008 13:51 Uhr von snooptrekkie
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Ich find´s nicht falsch, Hitler "menschlicher" dazustellen. Das muß ja nicht bedeuten, ihn als guten Menschen darzustellen. Aber Hitler war keine außerirdische oder vom Teufel geschaffene Mordmaschine, sondern ein Mensch wie Du und ich. Wichtiger sollte sein, herauszufinden, wie ein Mensch so werden kann und warum ihm Millionen Menschen gefolgt sind, und das in Zukunft zu verhindern. Wenn eine Kochshow dabei helfen kann... warum nicht
Kommentar ansehen
25.10.2008 13:52 Uhr von Pr00z3
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wo ist denn hier der Skandal? Also. Das "Lieblingsessen Hitlers" zu kochen,wo man nicht mal genau weiß,ob er nur Vegetarier war oder nicht,ist jawohl nichts aufregendes. Könnte ja genauso mein Lieblingsessen sein.
Als ich die Überschrift gelesen habe,dachte ich,der Moderator verkleidet sich als Hilter,kocht und macht kleine Witzchen,um ihn menschlicher aussehen zu lassen. Und das wäre in meinen Augen dann wirklich ein Skandel gewesen.

Aber das Lieblingsgericht?
Kommentar ansehen
25.10.2008 13:53 Uhr von JCR
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ungefähr so: http://www.youtube.com/...

;-)
Kommentar ansehen
25.10.2008 13:54 Uhr von JCR
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
PS: Sind sie Arier? Jawohl, Vegetarier.
Kommentar ansehen
25.10.2008 13:55 Uhr von CHR.BEST
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
So ein Schwachsinn: Ich denke, das Problem ist nicht das Gericht an sich sondern der - wohl explizite - Hinweis dieses belgischen Senders, daß Adi auch solchen Fisch gegessen hatte.

Das würde mich bei einer Kochshow herzlich wenig interessieren, denn irgendwann wird Adi irgendwas auch mal gegessen und später wieder ausgekackt haben. Soweit ich weiß war er auch nur ein ganz gewöhnlicher Mensch.

Ich denke, diese Kochshow wollte hier um jeden Preis provozieren um mehr Einschaltquote zu ergattern. Und als provokanter Werbeträger hält sich Adi hartnäckig.
Hab mal gehört, in Italien soll es sogar Adi-Wein geben.

Für uns glücklicherweise undenkbar aber im Ausland hat man da offensichtlich weniger Berührungsängste ... vor allem dann, wenn es Knete bringt.
Kommentar ansehen
25.10.2008 15:26 Uhr von Gustav_
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ohje: jetzt bin ich also wohl ein bösartiger nazi, wenn ich mir mühe gebe, wenn ich eine forelle in buttersoße mache, die natürlich aus meinem heimischem bayern kommt (äh fische in bayern o_0?).

muss ich wohl damit leben dass ich böse bin ._.
Kommentar ansehen
25.10.2008 15:44 Uhr von Rainer080762
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Was: Was ist jetzt los Hitler kann man nicht menschlicher machen er ist das Böse in allgemein.Die Belgier habe woll nicht genug unter Hitler gelitten
Kommentar ansehen
25.10.2008 16:06 Uhr von RatedRMania
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Na gut: Wenn man Sachen die Hitler gegessen hat nicht mehr zubereiten oder essen darf, dann weg mit Forelle. Er hat bestimmt auch Brot, Salat und anderes Zeugs gegessen, weg damit! O.o
Kommentar ansehen
25.10.2008 16:28 Uhr von Enryu
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
achtung achtung! blitzmeldung: Hitler war auch nur ein Mensch
Kommentar ansehen
25.10.2008 16:50 Uhr von Floppy77
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@RatedRMania: Du hast es erfasst, Deutsche Sprache in Wort und Schrift gehört ab sofort auch verboten.
Kommentar ansehen
25.10.2008 17:50 Uhr von Babalou2004
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo Joeiiii: warum Gezeter?
Ganz einfach: weil man damit Geld "verdienen" kann!
Wofür meinst Du denn sonst?
Stell dir mal vor, die würden Hitler nicht zähnefletschend mit bluttriefenden Kinn zeigen? Nicht teppichbeissend!
Vielleicht sogar, auweigeschrien, als Mensch mit mit ein paar geistigen Fehlern!
Das wäre ja nicht auszuhalten!
Ganz XY müsste seine Geschichte umschreiben, die Denkmäler und Ausstellungen abreißen, die offenen, fordernde Hand zurückziehen!
Eine Art Weltuntergang.
Babalou
Kommentar ansehen
25.10.2008 21:10 Uhr von Joeiiii
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ich weiß nun ehrlich gesagt gar nicht mehr wie ich mich verhalten soll.

Sind nun die Belgier die Nazis? Darf ich noch stolz auf mein Österreich sein? Muß ich mich schämen daß Deutschland mein Nachbarland ist?

[Sarkasmus]

Wenn es wirklich stimmt, daß Hitler unter anderem Brot gegessen hat, dann laßt uns doch bitte auf die Straße gehen, alle Bäckerläden anzünden, und danach schämen wir uns in Grund und Boden daß wir jahrelang beim Bäcker Brot gekauft haben.

[/Sarkasmus]

Vielleicht sollte man mal höchstoffiziell beim "Zentralrat der Juden" nachfragen:

1. Wie lange wir noch die Schuld unserer Väter und Großväter zu tragen haben. Die wenigsten von ihnen war wohl selbst Täter sondern vielmehr Opfer.... naja.... interessiert ja niemanden. Jeder Österreicher/Deutsche ist ein Nazi.... heute, morgen, und in 1000 Jahren auch noch.... ich selbstverständlich auch.

2. Ist es erlaubt den Namen Hitler zusammen mit einem positiven Wort in einem Satz zu verwenden?

3. Werden sie uns jemals verzeihen können, zumindest irgendwann in ferner Zukunft (in 1.000 - 3.000 Jahren), oder werden wir auf ewig Richtung Boden schauen müssen wenn wir zugeben Österreicher/Deutsche zu sein?

Und nicht ganz ernst gemeint:

4. Ist nun derrrrrrr Verrrrrzehrrrrrrr von Fisch und Brrrrrrrrrrot noch errrrrrrrlaubt?


Und vielleicht, wirklich nur vielleicht, sollte man gegen Ende des Briefes ganz vorsichtig und nur leicht andeutend fragen, ob ihr Tun und Denken über all die Jahre hinweg frei von jeglichen Fehlern war.

Mir war doch mal so, daß ich über die Juden auch schon schlechtes gehört habe. Ich kann nur hoffen daß das hier niemand liest, denn sonst bekomme ich einen weiteren Abstempler als Nazi aufgedrückt. Reicht mir ja schon daß ich ein Nazi bin weil Österreich bei der Nationalratswahl Oktober 2008 leicht nach "rechts" gerückt ist, und wir deswegen wieder alle Nazis sind. Ich bin fast froh daß es die aktuelle Finanzkrise gibt, denn dadurch geht die Wiederauferstehung Hitlers in den Schlagzeilen unter. Gott bewahre uns vor dem Tag an dem die Finanzkrise überwunden ist und alle Welt mit kritischen Augen erkennen muß, daß in Österreich wieder der Führer regiert, und daß tagtäglich die Hakenkreuzfahnen an österreichischen Häusern wehen.

Ich lebe schon seit 30 Jahren in Österreich und hab noch nie jemanden gesehen der irgendwie rechtsradikales Gedankengut verbreitet, andere mit "Heil Hitler" begrüßt, oder sich sonst wie nazimäßig verhält. Aber was sind schon 30 Jahre?

Daß es in Österreich sicher auch ewig Gestirge gibt wie in Deutschland will ich nicht abstreiten. Nur sollen diejenigen, die zu allerst NAZI!!!!!!!!!! schreien erst mal vor der eigenen Haustür den Dreck wegmachen bevor sie uns mitteilen daß bei uns brauner Dreck vor der Tür liegt.
Kommentar ansehen
25.10.2008 23:18 Uhr von LoneZealot
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ noalias: " man muss endlich mal lernen, normal mit der sache "hitler" umzugehen - er war nich der einzige, der millionen menschen das leben geraubt hat."

Wie würde denn so ein "normaler" Umgang aussehen? Speziell für Deutsche heute.

"dass die jüdische zeitschrift so einen aufstand macht, verstehe ich zwar, aber es nervt einfach."

Aha, das nervt dann? Warum nur? weil Juden Dir deine "Normalität" versauen??
Kommentar ansehen
26.10.2008 01:23 Uhr von Lornsen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@loppy77 das ist doch schon Programm! Mein Bäcker hat eine
Umbenennung vorgenommen. Das ist jetzt eine
"Back-Factorie" Nachdem ich ihm nun mitgeteilt habe, daß
er sich seine Brötchen dahin schieben kann, wo die Sonne
nie scheint, geht er mir aus dem Weg.

Und das ist auch gut so.

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Währungshüter lobt Adolf Hitler für "wunderbare" geldpolitische Ideen
Salzburg: Jeder fünfte Schüler kennt Adolf Hitler nicht
Niederlande: Skandal um Kindermalbuch - Adolf Hitler zum Ausmalen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?