25.10.08 10:54 Uhr
 223
 

Telekom bekommt "Big-Brother-Award"

Am Freitagabend wurde in Bielefeld der Big-Brother-Award für Datenmissbrauch verliehen. Die Preisträger dürften sich über die Verleihung nicht besonders freuen.

Auf dem ersten Platz landen gleich zwei Kandidaten die da wären: Telekom und der Bundestag. Die Telekom wegen der vielen Datenskandale, wie zum Beispiel die Bespitzelung des Aufsichtsrates. Der Bundestag bekommt den Preis für die Gesetze der Datenspeicherung.

Weitere Preise gingen an die EU, das Bundeswirtschaftsministerium, die Deutsche Angestellten Krankenkasse und Yellow Strom. Im letzten Jahr bekam zum Beispiel Brigitte Zypries (SPD) den Preis für das Gesetz der Datenvorratsdatenspeicherung.


WebReporter: majkl
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Telekom, Award
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erotikhändler "Beate Uhse" meldet Insolvenz an
Paketdienste erwägen für Klingeln an Haustür Extra-Gebühren zu erheben
Rumänien ist überraschenderweise Europas Wachstumsmeister

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.10.2008 10:36 Uhr von majkl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde solche Preisverleihungen ja recht lustig, bezweifle aber ob es wirklich jemanden interessiert bzw.. ob es den Preisträgern etwas zu denken gibt.
Kommentar ansehen
26.10.2008 12:12 Uhr von delerium72
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Datenvorratsdatenspeicherung: Auch nich schlecht der Begriff, ich würde das aber mal ändern lassen :-)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle
München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?