25.10.08 09:31 Uhr
 236
 

Prozessauftakt: Mutter wollte das eigene Kind lieber töten, als es zum Vater zu lassen

Ein Sorgerechtsstreit wegen dem gemeinsamen Sohn veranlasste die 31-jährige Frau zu einer perfiden Tat. Im Oktober 2005, nach einer Auseinandersetzung mit dem Vater um das Sorgerecht, attackierte die Mutter ihr eigenes Kind und würgte es mit beiden Händen am Hals.

Der Geistesgegenwart des Vaters bleibt es wohl zu verdanken, dass das Kind noch am Leben ist. Er ging dazwischen und verhinderte damit die Tötung seines Kindes durch die eigene Mutter.

Die Staatsanwaltschaft fordert eine Freiheitsstrafe von elf Jahren und die Verwahrung dieser "gewalttätigen Psychopathin". Die Verteidigung findet das Strafmaß zu hoch und ist der Meinung, dass eine Therapie helfen könnte.


WebReporter: Kosh67
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Mutter, Prozess, Vater, Prozessauftakt
Quelle: www.tagesanzeiger.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

17-Jährige von Anhängern der linken Szene krankenhausreif geschlagen
Russland: Kannibalen-Pärchen verspeiste 30 Menschen
Ozeanien: Pazifikinsel Ambae von Vulkanausbruch bedroht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.10.2008 22:12 Uhr von Schnuffylein
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Traurig traurig wenn mütter ihre eigenen Kinder umbringen!!!!!!!!!! Haben diese den kein schlechtes Gewissen?
Ich würde ehr mich umbrigen als mein Kind!
11 jahre bekommt sie nur? Sie sollte bis zu ihrem Tod im Knast versauern und ihren Sohn nie wieder sehndürfen!!!!!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

17-Jährige von Anhängern der linken Szene krankenhausreif geschlagen
Dresden: Wer sich hier fotografieren lässt gewinnt 1.000 Euro
Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?