25.10.08 09:27 Uhr
 1.876
 

Polizei warnt vor Trojaner in E-Mails von "Techinkasso"

Seit Freitagnacht wird mit dem Namen einer real existierenden Firma "Techinkasso" eine Mail versendet, die als Anlage einen Trojaner enthält. Die Firma "Techinkasso" hat allerdings nichts mit dieser Mail zu tun.

Die gefährliche Trojaner-Mail erkennt man an dem Betreff "Lastschrift", "Abbuchung" oder "Ratenzahlung" und der angehängten Zip-Datei mit den Namen "Rechnung.Zip". Inhalt der Mail ist die Ankündigung, dass man einen hohen Geldbetrag beim Mail-Empfänger abbuchen werde.

Die offensichtlich aus China und Russland stammenden Absender versuchen, den Empfänger zum öffnen der Zip-Datei zu verführen, damit die schädliche Software im Anhang angeklickt und installiert wird.


WebReporter: corazon
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Polizei, E-Mail, Trojaner
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass
Ex-Facebook-Manager: "Meine Kinder dürfen den Scheiß nicht nutzen"
Tinder sperrt angeblich Accounts von Transgender-Usern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.10.2008 23:09 Uhr von corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hatte heute Morgen auch diese Mail auf meinen PC im Büro. hatte versucht, die Firma "Techinkasso" telefonisch zu erreichen um zu hinterfragen, ob sie wirklich dahinterstecken.

Allerdings war das Telefon stundenlang (na ja ... ca. 10 - 15 mal habe ich es versucht) besetzt.

In der Mail stand, ich würde einen Betrag von ca. 6.500 Euro abgebucht bekommen.
Kommentar ansehen
25.10.2008 09:33 Uhr von begur
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Pech: Wer mail-anhänge von einer ihm nicht bekanten Person/Firma öffnen ist selbst Shuld.
Kommentar ansehen
25.10.2008 09:38 Uhr von Talena
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Teschinkasso ist nicht der einzige obwohl ich schon zwei Mails von denen im Postfach hatte ^^. Aber von Vattenfall Europe kam auch schon eine.
Kommentar ansehen
25.10.2008 09:42 Uhr von Delios
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
ich: glaube selbst in heutiger Zeit, wird bei so einer Angelegenheit eher der Briefweg gewählt als per Mail.
Wird man denn in der Mail mit Namen angesprochen? Wenn nicht ist das doch schon ein erstes Indiz für Spam...
Im Übrigen kann niemand einfach ohne Einverständniserklärung einfach Geld vom Konto "abbuchen"
Kommentar ansehen
25.10.2008 09:53 Uhr von Talena
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Delios: Nein, wird man nicht. Ist für mich auch wieder ein Hinweis gewesen (abgesehen von den horrenden Mond-Summen, die einfach nicht sein konnten). Irgendwelche Phantomsummen wurden da eingetragen mit dem Hinweis, das sie abgebucht werden/wurden.

Also ich mach mir bei Mails mit solchen Aufmachern eh nie Sorgen und zwar aus mehreren Gründen:

1. Woher sollte eine Inkassofirma meine Email-Addi haben?
2. Wie wollen die ohne meine Zustimmung etwas abbuchen?
3. Gibt es keinen Hinweis, für wen sie angeblich eintreiben
4. Wie oben gesagt, ist nicht mal mein Name eingetragen


Es kam auch schon mal eine Email - angeblich vom BKA - wo drin stand, dass jetzt gegen mich ermittelt würde wegen saugen von Dateien aus dem Netz. Auch wieder so völlig hirnlos, dass es gar nicht wert war, überhaupt weiter zu lesen.
Kommentar ansehen
25.10.2008 09:58 Uhr von begur
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
warum: öffnet ihr solche mails überhaupt?
Kommentar ansehen
25.10.2008 09:59 Uhr von applebenny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich verstehs nicht: ich verstehs einfach nicht, wie kommts dass alle spam bekommen und ich nicht? bin ich zu vorsichtig? bekomm ich kein spam weil ich nicht überall profile über mich anleg und meine e-mail-adresse der welt präsentiere? und wie kann man einer e-mail trauen. also wer drauf reinfällt tut mir echt leid, ich wünsch es keinem.
Kommentar ansehen
25.10.2008 10:00 Uhr von Talena
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@begur: Die Mail zu "öffnen" (der Body wird mir bei Thunderbird automatisch angezeigt sogar wenn ich die Mail nur als Trash markiere) ist ja unschädlich. Nur der Anhang ist problematisch und Anhänge öffne ich grundsätzlich nicht, so lange sie nicht von jemanden kommen, den ich kenne und sie mir angekündigt wurden.
Kommentar ansehen
25.10.2008 10:39 Uhr von dragon08
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Habe Ich auch bekommen: so etwas fliegt Ungelesen wech :-)

zur Zeit kommen noch andere eMails
Anmeldung bei stayfriends.de


Amtsgericht Koeln 438163

Sehr geehrte Damen und Herren,

vielen Dank fur Ihre Anmeldung bei stayfriends.de Sie haben Sich fuer unseren kostenpflichtigen Suchservice
entschieden. 714,63- Euro werden Ihrem Konto fur ein Jahresvertrag zu Last gelegt. Wir mailen Ihnen
alle Antworten auf Ihre Suchanfrage 2 Mal woechentlich zu, Sie koennen sich auch zu jeder Zeit einloggen und den
aktuellen Stand einsehen. Entnehmen Sie Ihre Rechnung und den Zugang zu Ihrem Profil den unten angefuehrten
Anhang. Bitte diesen genauestens durchlesen und bei einer Unstimmigkeit uns kontaktieren. Zum Lesen wird kein
zusaetzliches Programm benoetigt.Falls die Anmeldung von einer dritten Person ohne Ihre Zustimmung durchgefuehrt wurde,
fuehren Sie unverzueglich, den in dem Anhang aufgefuehrten Abmeldevorgang aus.Der Widerspruch ist nach unseren AGB´s
innerhalb von 7 Tagen schriftlich zulaessig!
Eine Kopie der Rechnung wird Ihnen in den nachsten Tagen per Post zugestellt.

mit freundlichen Gruessen

StayFriends GmbH
Postanschrift
StayFriends GmbH
Neustaedter Kirchenplatz 1a
D-91054 Erlangen

USt-IdNr.
USt-IdNr. DE228247780
Amtsgericht Fuerth HRB 10669


Das schicken mehrere Absender !

Also die Finger weg und den Virenscanner schön Up To Date halten.


.
Kommentar ansehen
25.10.2008 11:20 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hehe Klar, Stayfriends soll über 700 Euro kosten^^. Die Gold-Mitgliedschaft kostet 18 Euro im Jahr, und wenn man andere wirbt, kann sie sogar noch billiger werden. Die Mail von Techinkasso hatte ich auch schon, angeblich 7200€ Euro. Auch von Paypal sind welche unterwegs.
Kommentar ansehen
25.10.2008 13:16 Uhr von Hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Virenscanner Avast hält mir solche Dinger sehr zuverlässig vom Leib. Schon beim Runterladen.
Kommentar ansehen
25.10.2008 16:11 Uhr von mariuswerth
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sauerei ist sowas. Unverschämtheit. Ich will gar nicht wissen wie viel auf die Masche reinfallen und den Anhang öffnen...
Kommentar ansehen
25.10.2008 16:12 Uhr von or_well
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Spamfilter: Wenn man einen guten Mailprovider hat, sollten Spamfilter schon einen guten Teil der unerwünschten Mails fernhalten. Außerdem kann man bei manchen Providern auch Spam melden, so dass dessen Filter aktualisiert werden können. Trotzdem ist es gut, dass solche Nachrichten (Warnungen) veröffentlicht werden, weil die Tricks immer perfider werden.
Kommentar ansehen
25.10.2008 16:22 Uhr von KillA SharK
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
man kann es nicht oft genug sagen: keine E-Mail von unbekannten öffnen,
geschweige denn die Daten im Anhang.

Kein seriöses Unternehmen schreibt ausschliesslich per E-Mail an, so etwas käme immer per Post!
Kommentar ansehen
25.10.2008 18:13 Uhr von Marco Werner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Firma heißt nicht Tech, sonder Tesch! In Wiehl gibts kein Tech Inkasso, höchstens Tesch Inkasso.Da aber von einer real existierenden Firma die Rede ist, ist mit höchster Wahrscheinlichkeit Tesch Inkasso gemeint. Die treiben Forderungen von E-Plus und O2 ein. Hatte leider mit denen auch schon zu tun.
Kommentar ansehen
25.10.2008 23:48 Uhr von Talena
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Oh-oh: Freiherr von Gravenreuth wird jetzt auch schon missbraucht... (Hihi)

Inzwischen kommen Mails angeblich von ihm an, die einen für eine Einstellung von Artikeln bei Ebay ohne den Hinweis auf das gesetzliche Rücknahmerecht abmahnen wollen.

Wie ich vernommen habe, sind diese Summen zwar recht klein, aber das macht es meines Erachtens um so gefährlicher für regelmäßige Benutzer von Ebay.

Also Vorsicht, Leute. Macht nix auf, was ihr nicht 100% überprüft habt.

(Wobei ich eine Abmahnung per Email eh nicht ernst nehmen würde)
Kommentar ansehen
26.10.2008 14:18 Uhr von Ariz1990
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: hab ich auch bekommen, aber eh im spamfilter hängen geblieben^^
und würde sowas eh nie öffnen^^
mein nachbar hingegen war so blöd es zu öffnen, unter win xp ohne servicepack... naja da geht garneds mehr, das programm löscht wohl die explorer.exe und umso mehr man versucht es aufzuhalten umso schlimmer wird es^^
mittlerweile kann man keinen taskmanager mehr starten und die explorer.exe geht nicht mehr, sprich es geht garnichts^^

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?