25.10.08 09:12 Uhr
 3.467
 

Paul McCartneys Wachsschädel von Wohnsitzlosem entdeckt

Der Unachtsamkeit eines Auktionators ist es laut britischer Zeitschrift "Sun" zu verdanken, dass der Schädel von Paul McCartney verloren ging und zwar auf einem Bahnhof in der Nähe von London. Das Teil einer Wachsfigur wurde schließlich von einem Obdachlosen entdeckt.

Der glückliche Finder mit dem Namen Tony S.(45) hofft jedoch, auch eine Belohnung für das gute Stück zu erhalten. Diese soll sich auf ca. umgerechnet rund 2.500 Euro belaufen, da der Schädel des Ex-Beatles bereits fieberhaft gesucht wurde. Er sollte für viel Geld versteigert werden.

Hätte Tony nicht zufälligerweise die Zeitung als Schlafunterlage benutzt, wäre es ihm entgangen, dass bereits eine Belohnung für das Fundteil ausgeschrieben war.


WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Entdeckung, Wachs, Paul McCartney, Wohnsitz
Quelle: diepresse.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul McCartney als Pirat in neuem "Fluch der Karibik"-Film zu sehen
Paul McCartney war als Kind "rassistisch, ohne es zu wissen"
Paul McCartney spricht von Depression und Alkoholmissbrauch nach Beatles-Aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.10.2008 09:33 Uhr von Yuggoth
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn irgendwo in dieser News gestanden hätte "Der Kopfe einer Wachsfigur die Paul McCartney darstellt" hätte man für diese Info nicht die Quelle bemühen müssen. Es ist aus der Info nich 100pro nachvollziehbar, keine Kritik, nur ein Tipp.
Kommentar ansehen
25.10.2008 09:33 Uhr von anilingus
 
+10 | -12
 
ANZEIGEN
"Wohnsitzlosem" <- was zu hölle? ist das die neue politisch überkorrekte bezeichnung für penner?

obdachloser kennt man... das andere? ich ned...
Kommentar ansehen
25.10.2008 09:37 Uhr von Delios
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Also: die Überschrift ist doch ziemlich makaber. Ich dachte im ersten Moment ich hätte verpasst, dass jemand den Ex-Beatle auf grausamste Weise umgebracht hätte und man nun seinen Kopf gefunden hat...
Kommentar ansehen
25.10.2008 09:48 Uhr von begur
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
@ anilingus: Ja das ist die korekre Bezeichnung für einen Obdachlosen. Und das Wort Penner ist eine menschenverachtende Beleidigung da wir in einer Geselschat leben in der fast jeder obdachlos werden kann.
Kommentar ansehen
25.10.2008 10:08 Uhr von johagle
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
<<<Ja das ist die korekre Bezeichnung für einen Obdachlosen. >>>

Ja wie jetzt?

Schaumkuss ist die korrekte Bezeichnung für einen Negerkuss?

Aber was ist am „Obdachlosen“ denn nun „menschenverachtend“?
Kommentar ansehen
25.10.2008 10:14 Uhr von begur
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@johagle: lies meinen Kommentar richtig wen du schon was dazu sagst.
Kommentar ansehen
25.10.2008 10:28 Uhr von johagle
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
gut hab nicht gesehen das der Typ auch "Penner" geschrieben hat... mein Fehler!
Kommentar ansehen
25.10.2008 10:30 Uhr von Miem
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bei der Überschrift: habe ich als erstes gedacht: Hat er den denn nicht mehr auf dem Hals?
Kommentar ansehen
25.10.2008 10:54 Uhr von Aloaman
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
.. Bei diesem Titel hatte ich direkt eine Schmähschrift von unserem Ober-Paparazzo und Lügen Baron Smash erwartet
Kommentar ansehen
25.10.2008 13:09 Uhr von brillance08
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht: hat der Autor "Wohnungsloser" verwendet, da in der Überschrift der Quelle bereits "Obdachloser" stand?...
Kommentar ansehen
25.10.2008 20:32 Uhr von killerfaultier
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
jaja, da muss man erstmal darauf kommen, dass ein Wohnsitzloser ein Obdachloser ist und ein Maximal-Pigmentierter ein Schwarzer...

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul McCartney als Pirat in neuem "Fluch der Karibik"-Film zu sehen
Paul McCartney war als Kind "rassistisch, ohne es zu wissen"
Paul McCartney spricht von Depression und Alkoholmissbrauch nach Beatles-Aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?