24.10.08 21:54 Uhr
 67
 

Literatur: 33-jähriger Inder gewinnt den Booker-Preis

Mit seinem Roman "Der weiße Tiger" gewinnt der 33-jährige junge Inder Aravind Adiga den wichtigsten Literaturpreis in Großbritannien. Zuvor galt er bloß als Außenseiter für den Preis.

Adiga, der in Madras geboren ist, erzählt mit seinem Roman nichts Vergangenes, sondern richtet sich an die heutige Gesellschaft. Er beschreibt die Unterschiede zwischen Arm und Reich, zwischen Stadt und Land, die in der Gesellschaft einen tiefen Graben bilden.

Mit diesem Gegenwartsroman gewann er nicht nur Ruhm, sondern auch 50.000 Pfund (entspricht ca. 65.000 Euro).


WebReporter: Sakura.
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Preis, Liter, Literatur, Literat, Inder
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin stellt Atheisten nun offiziell mit Katholiken und Protestanten gleich
Großbritannien: "Harry Potter"-Erstausgabe im Wert von 40.000 Pfund gestohlen
Bremen: Eine Kuh soll Bauplatz für Hindu-Tempel prüfen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.10.2008 20:50 Uhr von Sakura.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schön, dass auch einmal solche Werke wichtige Preise wie eben den Booker-Preis gewinnen. Werke, die die Welt so wiedergeben wie sie auch ist und nicht so wie wir sie uns wünschen.
Kommentar ansehen
24.10.2008 22:38 Uhr von peterhartzz
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
gute sache

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Skandal bei Handball-WM: Kroatien-Coach behindert gegnerischen Spieler
Tennis: Angelique Kerber steht im Achtelfinale der Australian Open
Fast jeder sechste Hartz-IV-Empfänger ist ein Flüchtling


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?