24.10.08 21:34 Uhr
 1.131
 

Intel zieht über das iPhone her

Intel hält das Arbeitstempo von Apples iPhone für zu langsam und greift damit direkt den CPU-Hersteller ARM an, dessen Chips im iPhone und vielen aktuellen Handys ihre Arbeit tun.

Viele Besitzer des iPhones dürften Intel aber widersprechen. Schließlich gilt das Smartphone von Apple als eines der angenehmsten in der Praxis.

Vor allem die Verknüpfung aus mobilem Internet und die Integration von GPS-Diensten haben dem iPhone zu großer Beliebtheit und guten Verkaufszahlen verholfen. Dazu kommen unzählige Mini-Anwendungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bj0ern
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: iPhone, Intel
Quelle: www.os-informer.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
Nachbauten von originalen Spielhallen-Automaten in Mini-Formaten angekündigt
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.10.2008 22:40 Uhr von prechanger
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
was für ein scheiß kann absolut nicht bestätigen, dass das arbeitstemp langsam ist.
wenn man von dem iPhone 1.G. spricht bei der ersten firmwareversion .. dann vielleicht!
aber nicht nach den unzähligen updates!
nein ich bin kein applefanboy!
Kommentar ansehen
25.10.2008 00:22 Uhr von El_kritiko
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Stimme Intel zu: Habe noch das 1er iphone mit aktueller Firmware und das Gerät ist wirklich langsam an einigen Stellen. Das fängt schon an wenn ich in die Kontaktliste gehe, da können schon ein paar Sekunden vergehen bis diese angezeigt wird. Richtig übel ist der richtige Aus-Schalter (am Gehäuse oben), da gibt es teilweise schon Verzögerungen von bis zu 5 Sekunden, bis das Gerät in den Standy-Modus wechselt. War bei der ersten Firmware-Version allerdings nicht so.
Kommentar ansehen
25.10.2008 00:38 Uhr von User129
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
das passt doch garnicht zusammen. Intel greift ja offensichtlich den Prozessor an und nicht das Betriebssystem oder sonstwelche Programme.

Also wieso widersprechen da jetzt irgendwelche Nutzer im bezug auf die Geschwindigkeit und argumentieren mit tollen Programmen?
Kommentar ansehen
25.10.2008 07:52 Uhr von snake2006
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Sauerei: Aus Gründen des Anstandes sollte Intel nicht über das iphone herziehen. Die Nutzer sind mit dem Gerät schon genug gestraft und sollten nicht noch verhöhnt werden.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr
Putin lacht sich über Minister-Vorschlag kaputt: Schweinefleisch nach Indonesien
Massiv verstümmelte Frauenleiche aus Neckar geborgen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?