24.10.08 12:26 Uhr
 4.338
 

Ölpreis fiel zu tief, nun greift die OPEC ein und kürzt Fördermenge drastisch

Der Ölpreis ist zuletzt deutlich gefallen. Das gefällt der Organisation der erdölexportierenden Länder (OPEC) gar nicht. Aus diesem Grund hat der Verband beschlossen, die Erdölfördermenge kräftig zu drosseln. 1,5 Millionen Barrel sollen pro Tag weniger gefördert werden.

Das Fass Öl (159 Liter) kostet derzeit weniger als 70 US-Dollar. Noch im Juli war der Preis dafür doppelt so hoch. Weltwirtschaftsabschwung, Kreditkrise und das Zurückziehen der Investoren aus Spekulationsgeschäften haben den Ölpreis nach unten bewegt.

Mit der Drosselung der Fördermenge will das Kartell erreichen, dass der Preis pro Fass wieder über 80 US-Dollar steigt. Venezuela sieht einen Preis von 80 bis 90 US-Dollar, der Iran sogar 100 US-Dollar für angemessen. 32,2 Millionen Barrel Öl werden durch die OPEC-Staaten pro Tag gefördert.


WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ölpreis, Fördermenge
Quelle: www.ftd.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD will Basis über mögliche Regierungsbeteiligung abstimmen lassen
AfD und FDP drängen auf Begrenzung von Familiennachzug
Grüne gegen eine Kenia-Koalition mit Union und SPD

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.10.2008 12:19 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man kann es nicht oft genug sagen: Die werden schon dafür sorgen, dass der Preis hoch genug bleibt. Umso wichtiger, dass man Sprit aus deutscher Produktion tankt. Der ist nachhaltig, gefährdet nicht den Regenwald und das Geld fließt nicht irgendwelchen Ölscheichs zu, sondern bleibt im Lande.

Es rüsten auch immer mehr Leute ihr Fahrzeug per Steuergerät auf Bioethanol (E85) um. Wir haben etliche Firmen, die den Brennstoff produzieren.

Eine Umrüstung kostet inklusive Einbau ca. 600-800 Euro.
Kommentar ansehen
24.10.2008 12:30 Uhr von Dennis112
 
+37 | -1
 
ANZEIGEN
klar: Dass ölfördernden Ländern der Preis nicht hoch genug sein kann ist ja klar, oder??
Kommentar ansehen
24.10.2008 12:32 Uhr von Firzeen
 
+30 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn man überlegt das der Ölpreis laut der Aussage um die hälfte gefallen ist, Aber an der Tankstelle ca. 20 Cent angekommen sind weiß man ja wo der rest hingefloßen ist!
Kommentar ansehen
24.10.2008 12:34 Uhr von SpyHunter
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Sprit aus dem eigenen Land: und woher weiß man ob das Öl für Sprit aus dem eigenen Land kommt? ich kann mir nicht vorstellen das einem der Tankwart sicher sagen kann ob das Öl für den Sprit aus Land X od. Y kommt..
Kommentar ansehen
24.10.2008 12:35 Uhr von uhrknall
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Was ich noch nich verstanden habe, dass der Ölpreis durch Spekulanten teurer oder billiger werden kann. Es werden doch nur Aktien oder virtuelles Öl gehandelt, oder?
Wenn sich z.B. die Aktie der Post halbiert, werden die Briefe auch nicht billiger.
Kommentar ansehen
24.10.2008 12:36 Uhr von rheih
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Ölpreis: Die Maßnahme der OPEC ist (zu mindestens zurzeit) ins Leere gelaufen. Um 12 Uhr kostete ein Barrel US-Öl 63,05 US-Dollar, ein Fass Nordseeöl Brent kostete 61,08 US-Dollar. Im Sommer 2008 lag der Preis noch bei fast 150 US-Dollar pro Barrel...
Kommentar ansehen
24.10.2008 12:56 Uhr von 42°C ^Kopfwärme
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
ich sagte schon: vor einem halben jahr und auch noch heute. das scheiss öl will bald keiner mehr haben und es wird ins bodenlosen fallen. wenn vw die produktion schon senkt, dann kann das schon was bedeuten. das auto wird für die breite masse nur noch lästig.
Kommentar ansehen
24.10.2008 13:10 Uhr von sluebbers
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@halma: das öl an sich wird noch weit länger reichen als 30-40 jahre. es gibt noch jede menge unerschlossene ölfelder, deren ausbeutung derzeit nicht wirtschaftlich ist. wenn der ölpreis aufgrund der verknappung die decke gesprengt hat, werden auch diese quellen erschlossen.
Kommentar ansehen
24.10.2008 13:12 Uhr von Andy3268
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Selbst wenn es leer ist: heist es noch lange nicht das die Autos stehen bleiben.
Man kann Öl schon lange herstellen (z.B Fischer-Tropsch-Verfahren).
Ich verstehe das die Politik sich dazu nicht äußert oder besser was dagegen unternimmt.
Kommentar ansehen
24.10.2008 13:37 Uhr von Scopion-c
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Putzig: Ja klar die selbst gefälschten Zahlen mal ein bisschen in Richtung Wahrheit korrigiert und schon schreit alles Öl zu teuer. Öl ist eine Wunderbare sache. Es bietet viel energie bei günstiger Förderungstechnologie. Das Problem: Es ist endlich, zwar könnte mehr Produziert werden aber keiner will diese Anschaffungskosten auf sich nehmen um z.b. neue Bohrtechniken benutzen zu können denn es senkt den Gewinn. Die Amerikaner haben das schon durch, und haben nix draus gelernt. Jetzt geht es darum das es uns nicht genauso ergeht.

Das Problem dabei wieder. Es gibt kein verfahren das Öl so günstig herstellen kann das man es auch vernünftig verkaufen könnte. In Amerika und Canada werkeln sie an Verfahren das sie Teer in Öl verwandeln können aber das daraus gewonne Öl ist so teuer und so mies von der Energeieffizienz das es sich quasi nicht rentiert.

Fischer-Tropsch ist in Notsituationen sicher gut aber alleine der Nachteil das doppelt soviel CO2 ausgestossen wird wie bei normalem Benzin ist in der heutigen Zeit einfach unverkäuflich.

Das Problem bei allen künstlichen Herstellungsverfahren ist das meistens der Primär Energiebedarf höher ist als der Ertrag im Endprodukt.
Kommentar ansehen
24.10.2008 13:59 Uhr von michida
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
haha: diese drecks opec, das haben die nun von ihrem mist:

aktuelle preise:

WTI:
63,24 USD
-6,21 USD
-8,94 %

BRENT:
61,42 USD
-6,28 USD
-9,28 %

qeulle: http://www.finanzen.net/...

keine 5 Dollar sollte der dreck kosten diese schweine
Kommentar ansehen
24.10.2008 14:23 Uhr von Oberhenne1980
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Bioethanol: Das Zeug ist völlig unwirtschaftlich, hat eine miese Umweltbilanz und ist nicht zunkunftsträchtig!

Da gibts schon genug Untersuchungen zu.
Kommentar ansehen
24.10.2008 14:32 Uhr von Criseas
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
genau leute seid so schlau: Tankt bio Sprit und lasst den Preis für Nahrungsmittel in die Höhe schießen...

Bio sprit ist fürn arsch!
Kommentar ansehen
24.10.2008 15:06 Uhr von rolf.w
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Logische Entwicklung: Die Entwicklung ist doch logisch nachvollziehbar. Wenn ich für 1000 Liter das gleiche bekomme wie für 1200 Liter, warum dann verschenken? Würde das hier irgendwer anders machen? Nein? Dann verstehe ich die Aufregung nicht.
Und eines ist auch richtig, je billiger die Plörre ist, desto mehr wird davon verbraucht. Das ist auch logisch nachvollziehbar.
Kommentar ansehen
24.10.2008 15:42 Uhr von Philipp-k
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
hahaha: die OPEC begreifts immer noch nicht!
Der Ölpreis is völlig unabhängig von NACHFRAGE!
Das is ALLES spekulation, der ölpreis kann sogar noch sinken, egal was die für "Methoden" nehmen um den Preis zum steigen zu bewegen ...
ja ja .. so kanns nem ölscheich gleich ganz dreckig gehn. aber die Mineralölrießen verdienen bei der ganzen scheiße noch am meisten.
Kommentar ansehen
24.10.2008 16:28 Uhr von korem72
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Philipp-k: sieht man ja ganz klar am Spritpreis! Der Barrel kostet inzwischen so wenig wie lange nicht mehr, der Spritpreis an der Tanke sinkt aber nicht ! Solange der Preis an der Tanke aber überdurchschnittlich hoch liegt wird kaum einer sein Auto wirklich voll tanken.
Ich z.B. tanke nur das was absolut nötig ist ( und fahre bestimmt nicht für 100m zum Kippenautomaten wie hier jemand behauptet- ich denke das macht keiner) und ich denke das geht immer noch vielen so. Das Geld im Portemonnaei wird eh immer weniger, da leiste ich mir bestimmt kein vollgetanktes Auto in der Garage wenn ich es eh bald verkaufen muss, da ich die Steuer und Versicherung ( schon wieder gestiegen!) nicht mehr von meinem ( seit Jahren NICHT gestiegenen) Lohn bezahlen kann.

Fakt ist also- solange der Sprit an der Tanke soviel wie bisher kostet wird niemand viel Sprit aufmal kaufen- daher bleibt der Sprit bei den Tankkonzernen, die wiederum nicht neu einkaufen, was den Handel blokiert und somit den Preis für das Rohöl sinken läßt

Wenn mich jemand nicht verstanden hat, dann fragt nach und bewertet nicht sofort ...
Kommentar ansehen
24.10.2008 16:55 Uhr von phil_85
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmm: also erstmal, Herr Autor, das Umrüsten nur mit Steuergerät machen die meisten Autos nicht mit, da die Motoren teilweise nichtmal 10% Bioanteil im normalen Sprit vertragen...

Und ich frag mich, was die OPEC damals gemacht hatten, als das Öl 30$ gekostet hat...

Und alle Preise fallen ins Bodenlose (außer die Preise für die Bevölkerung, die steigen dicke...). Aber da muss man natürlich beim Öl gegensteuern! Damit die Wirtschaft noch mehr abstürzt!
Kommentar ansehen
24.10.2008 23:37 Uhr von uss_constellation
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@spyhunter und @halma: spy:
Normalerweise kannst Du das auf den HPs der Konzerne nachlesen. Da kriegst Du nämlich auch raus, dass z.B. Aral einen hohen Anteil an Nordseeöl verkauft, wohingegen Shell recht viel Middle-East Zeug umschlägt.

halma:
Natürlich kommt der Großteil des hier verbrauchten Öls aus der näheren Umgebung. Das liegt einfach daran, dass es bei gleichem Preis (und bei einem global gehandelten Produkt wie Öl ist das nunmal so) kaum Sinn macht das Zeug um die halbe Weltkugel zu schippern. Ich finde das gut. Ich unterstütze lieber lokale Ölmultis als die OPEC. Ich achte auch darauf, dass ich möglichst bei den Konzernen tanke, die vornehmlich Nordseeöl verarbeiten (wenn ich mal nicht beim Supermarkt tanken kann natürlich).
Es ist außerdem ein Trugschluss, dass Nordseeöl billig gewonnen wird. Im Vergleich zum Loch bohren in der Wüste ist eine Bohrinsel ein richtig teurer Aufwand. Die Gewinnspannen der OPEC sind hier deutlich größer.
Kommentar ansehen
25.10.2008 08:36 Uhr von dakotafanningfan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
dollarkurs -> ölpreis: Ölpreis passt sich dem Dollarkurs an! Ölpreis so niedrig wie vor zwei Jahren, Dollar/€ Kurs so niedrig wie vor zwei Jahren.
Sinkt der Wert des Dollars wieder, steigt auch gleich wieder der Ölpreis. Noch irgendwelche fragen?

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweizer Konvertitin vergleicht Burka-Verbot mit Holocaust an Muslimen
Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee
München: Mann ersticht seine Frau auf offener Straße


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?