24.10.08 11:05 Uhr
 6.744
 

USA: Frau erhielt 162 Dollar Rechnung nach 19 stündiger Wartezeit im Krankenhaus

Wie nun bekannt wurde, musste eine 29-jährige Frau aus Dallas knapp 19 Stunden auf die Behandlung ihres gebrochenen Beines warten und bekam hierfür eine Rechnung in Höhe von 162 Dollar.

Das Parkland Memorial Krankenhaus begründete die Geldforderung damit, dass es sich hier um die "Leistung" einer Krankenschwester handelte, die nach drei Stunden für einen kurzen Moment zur Patientin kam, ehe diese nach ihrer Wartezeit behandelt wurde.

Indes zeigte sich die 29-Jährige empört: "Eigentlich hätte man mir das Geld zahlen müssen - schon alleine für die lange Wartezeit."


WebReporter: madpad
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Frau, Dollar, Krank, Krankenhaus, Rechnung, Warte, Wartezeit
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederländische Polizei schickt Anti-Drohnen-Adler in Rente
Hessen: Traktorfahrer zerstört sechs Blitzer
Kein Lokführer anwesend: Das sind die seltsamsten Ansagen der Deutschen Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.10.2008 10:25 Uhr von madpad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unglaublich, was sich Krankenhäuser in den USA teilweise leisten. Ich denke, dass die Regierung vielleicht mal daran arbeiten sollte.
Kommentar ansehen
24.10.2008 11:18 Uhr von Sandkastengeneral
 
+19 | -5
 
ANZEIGEN
wieviel sind 162 Dollar? 120 Euro? Eigentlich günstig. Kostet in Deutschland bestimmt das 7 fache.
Die Frechheit ist, einen Menschen mit akuten Schmerzen fast einen Tag warten zu lassen.
Kommentar ansehen
24.10.2008 11:22 Uhr von smile2
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Rechnung: Wo die Frau Recht hat, hat sie Recht. Allein 19 Stunden warten! Das muss man sich mal vorstellen. Da könnten die ja auch ein Stundenhotel im Krankenhaus einrichten. Wenn man behandelt wird, wird man dann geweckt.

Also ich möchte nicht 19 Stunden warten um einen Beinbruch behandelt zu bekommen.
Kommentar ansehen
24.10.2008 11:33 Uhr von Sandkastengeneral
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
@ Trex54: bestandsaufnahme sofort um anzuklären was ist (15min), danach röngten (15min - geht auch schnell) und dann musst du warten bis ein freier mediziner zur hand ist (2h)
Kommentar ansehen
24.10.2008 11:44 Uhr von Oberhenne1980
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@ sandkastengeneral: eingipsen kann glaube ich ich so ziemlichlich jeder.
bei mir hat das ein internist gemacht um mal abwechselung in seine beruf zu bringen.

damals hab ich nicht länger als anderhalb stunden im krankenhaus zuegebracht und das zur hauptsaison im skigebiet. eigentlich ein wunder.
Kommentar ansehen
24.10.2008 11:47 Uhr von TakenEyes
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Hmmm. teilweise versuchen die Krankenhäuser die Wartezeit auch noch auf mangelndes Personal zu schieben.....wenn ich dann aber schon nach 7 Stunden der Wartezeit kleine Grüppchen von Ärzten/Ärztinnen mit Kaffee in der Hand Richtung Küche laufen sehe, dann tun die Schmerzen gleich doppelt so weh. Da kommt man sich als Normalbürger natürlich sofort verarscht vor. Dass die Frau 19 Stunden auf ihre Behandlung hat warten müssen, sollte dem Krankenhausdirektor sehr unangenehm peinlich sein.
Kommentar ansehen
24.10.2008 12:42 Uhr von bigX67
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
normalerweise: sollte eine krankenhausaufnahme bzw eine erstversorgung nicht 19h dauern. habe ich so auch noch nie erlebt, das länxte was ich bisher am eigenen leib erlebt habe, waren 4h (aufnahme, röntgen (grösster zeitanteil), op). bei meinen patienten kam es bisher in mehreren fällen zu wartezeiten von 5h.
dies war die ausnahme und wird vom pflegepersonal nicht gewünscht - allerdinx können wir an der organisation nicht so viel verändern, wie wir gerne möchten.

auch die ärzte sind nicht alleine völlig schuld. die ärzte sind meistens in die struktur eingebunden, dh sie erledigen neben ihrer eigentlichen aufgabe noch den job des kollegen mit, müssen konsile bearbeiten, arztbriefe schreiben, untersuchungen etc dokumentieren, ...

die strukturen müssten vereinfacht werden, die ärzte (und vor allem oberärzte) müssten ständig zur freien verfügung stehen, ... dann könnte so ein krankenhausaufenthalt auch mal schneller beendet sein.
Kommentar ansehen
24.10.2008 12:58 Uhr von centerofnewsfornet
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Typisch Amerika: Mehr muss man wohl nicht sagen...
Kommentar ansehen
24.10.2008 13:02 Uhr von scuba1
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wartezeit: Ich hatte 2004 meinen ersten Herzinfarkt und bin noch mit einem Taxi ins Krankenhaus gefahren.In der Notaufnahme wollte man mich warten lassen mit der Bemerkung : Nehmen sie bitte draußen Platz , sie werden aufgerufen.
Ich dachte ich höre nicht richtig, wurde laut und drohte mit Konsequenzen.Sehr schnell war ein Arzt zur Stelle und siehe, es war ein Infarkt und es wurde ein Stent gesetzt und dann auf die Intensivstation.
Soll eigentlich heißen ; auch hier in Deutschland kann dir passieren das du wartest bist du schwarz wirst weil den Damen und Herren Weißkittel manch andere Dinge wichtiger sind.
Man sollte sich aber nicht immer alles gefallen lassen denn vor Konsequenzen haben sie alle Angst.
Kommentar ansehen
24.10.2008 13:03 Uhr von CounterStriker
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ähnliches gibs glaub ich überall Das gibs nicht nur in Übersee , vor ca. einem Jahr saß ich 12 stunden in der Rettungsstelle und kam dann erst ran , als ich mit unterzuckerung im Warteraum vor dem Kaffeeautomat zusammengebrochen bin.... im übrigen auch der Grund warum ich dort war......
Kommentar ansehen
24.10.2008 13:05 Uhr von Videofreak1
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
in münchen: hat man mich mit einer nierenkolik eine dreiviertel stunde ohne behandlung auf dem gang liegen lassen. als dann endlich ein arzt kam, war die kolik vorbei.
Kommentar ansehen
24.10.2008 19:20 Uhr von Asalin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Genau Sir Locke: diese News stimmt einen schon mal darauf ein wie es in ein paar Jahren bei uns sein wird, wenn wir vollständig den American Way of Life beschritten habe.

Da kann es auch schon mal vorkommen das Patienten ohne eine besondere Privateversicherung länger warten müssen und das vielleicht nach Absprache mit den Versichereren so lang eine Behandlung hinausgezögert wird, bis diese krepieren um den Versicherungen Geld zu ersparen.Das Krankenhaus bekommt vielleicht noch eine kleine Prämie für ihre Leistung.
Kommentar ansehen
24.10.2008 21:35 Uhr von Guyver111
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
In ein paar Jahren ist gut: mein Stiefvater wollte vor ein paar Jahren mal sein Herz durchchecken lassen, am Telefon hieß es "Für Herzuntersuchung hätten wir in 1 oder 2 Monaten einen Termin frei", als mein Stiefvater dann sagte das er Privatpatzient sei hieß es plötzlich "haben sie Übermorgen um xxUhr Zeit?"

Schon heute biste als gesetzlich Krankenversicherter am warten.
Kommentar ansehen
24.10.2008 22:37 Uhr von worliwurm
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch kein Problem: weil das passier auch Privatpatienten in DE!

PD [1] Prof kommt rein, "achso" und ist nach 20 Sekunden wieder aus dem Zimmer.
Berechnet wurde allerdings eine ausführliche Beratung über 15 Minuten.
*lach*
Eingefordert wurde der Betrag von 62 € nie nach schlichter aber heftiger "Monierung" mit Hinweis auf Rechtsschutz. ;)

[1] Privat Dozent

ciao
WW
Kommentar ansehen
25.10.2008 12:12 Uhr von ice-bear
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Frechheit: Einfach eine Frechheit, dass sowas überhaupt passiert.
Ich denke nicht das es in Deutschland so lange dauern würde.

Leider wird man in den USA "meistens" nur behandelt wenn sie wissen das die kosten gedeckt sind sprich Privat oder anders.
Kommentar ansehen
25.10.2008 18:11 Uhr von scuba1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
USA-Rechnung: 3 Tage USA Intensivstation, Verdacht auf Infarkt = 7000,- $ US
im Jahre 2007.
Kommentar ansehen
25.10.2008 18:52 Uhr von 08_15
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@sandkastengeneral und die anderen: lesen!!!

Sie ht NICHT für die Behandlung bezahlen sollen, sondern dafür das die Krankenschwester mal eben vorbei ist.

Eine Behandlung wäre wohl viel teurer gewesen.

Und zu den Kosten hier: Wer bezahlt das Röntgen? Der Apparat wächst ja an Bäumen. Die Schwestern im 3-Schichtbetrieb wollen auch bezahlt werden. Hier ist es um längen besser als in den USA und günstiger. Auch ist hier JEDER Krankenversichert im Gegensatz zu den USA.

Obama will das übrigends ändern (Clinton wollt auch schon) aber Obama traue ich das zu.
Kommentar ansehen
27.10.2008 10:50 Uhr von bigpapa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal Ärzte in schutz nehmen: klar muss man ewig warten, (hab auch da einige Erlebnisse) nur hab ich im Krankenhaus selten einen Arzt gesehn der ne ruhige Kugel schiebt.

Das Problem liegt in der Verwaltung. Die wollen Personalkosten sparen um JEDEN PREIS inkl. MENSCHENLEBEN. Und wenn mal einer abkratzt wenn juckts, das zahlt dann nach 10 Jahren Prozess und ner Menge dummschwätzerei die Versicherung.

Die Welt ist nu mal so. In den USA und auch hier. Wobei ich einfach mal behaupte die Dame da in den USA gehört zu "Unterschicht" weil ab ein gewissen Scheckbuch wird man schon zügig behandelt. Und anscheind wurde die Frau ja behandelt. Selbst in der USA gibts frein KH Wahl. Und wer 19 Std. warten ohne da mal Stress zu machen hat es nicht anders verdient. Auch eine Schwester macht mal Fehler bei Unterlagen, Papierkram etc.

Andersrum da alle am Geschichten erzählen sind. Ich hab mit einen 3 fachen Hand/Ellebogengelenkbruch noch ne Nacht bei mir zu Hause im Bett gepennt. Hab mich mit den Roller hingelegt, hatte Schmerzen ,gedacht wäre ne Prellung, als am nächsten Morgen nit besser war zu Notarzt gefahren, Resultat nach Röngten , 3 x Bruch und 6 Wochen Arm komplett in Gips.


Gruß

BIGPAPA

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?