24.10.08 10:57 Uhr
 1.232
 

Biogas-Audi stellt neuen Weltrekord auf

Wie nun bekannt wurde, stellte der Fahrzeughersteller Audi mit einem modifiziertem Modell des "Audi A4" einen neuen Geschwindigkeitsweltrekord unter den Biogas-Autos auf.

Das 585 PS starke Auto erreichte eine Geschwindigkeit von 327,7 Kilometern pro Stunde und scheiterte damit nur knapp an dem Weltrekord für Erdgas-Autos, der bei 344,7 Kilometern pro Stunde liegt.

Das Fahrzeug selbst fuhr mit einem besonderen Biogas; dieses enthielt im Vergleich zum normalen Kraftstoff dieser Art mehr Methan, um eine höhere Verdichtung im Motor zu erreichen, was den Audi schneller machte.


WebReporter: madpad
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Audi, Weltrekord
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Audis für die Bayern-Kicker
Ab sofort härtere Strafen in Sachen Rettungsgasse, Handy am Steuer uvm.
Neue Gesetze und Regelungen 2018 (Kfz-Steuer, Winterreifen, eCall)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.10.2008 10:08 Uhr von madpad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Krass, dass ein Biogas Auto derartige Geschwindigkeiten erzielen kann. Audi machts also vor; auch umweltschonende Autos können schnell sein.
Kommentar ansehen
24.10.2008 11:45 Uhr von LowBob
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
schöön: solche news find ich immer wieder interessant. Hoffentlich werden in naher Zukunft, die Autos auch "reproduktive Energien" in soeinem hohem wirkungsgrad nutzen :)

585 PS ist echt nicht übel für ein gasauto, respekt!
Kommentar ansehen
24.10.2008 12:37 Uhr von Schwertträger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist doch auch das Ziel, damit diese Sparschleicherei auf deutschen Strassen wieder aufhören kann.
Kommentar ansehen
24.10.2008 13:31 Uhr von Mario1985
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@autor: umweltschonend?????????????????????????????????
glaubst du auch noch dass das alles Co² neutral ist???????
dann erzähl mir mal wie die Landwirte das mais(immerhin min. 200ha für eine Biogasanlage ernten und wie der Zusatzstoff dorthin kommt? und wie sie dass dann zu Biogas verarbeiten???? und mal im ernst, oft kommen die Zutaten zur Produktion aus Brasilien etc da es dort günstiger ist. und dann redet noch einer von CO² neutral?????? Naja dann glaubt doch noch weiterhin an die biene und den blümchen bzw an den Storch
Kommentar ansehen
24.10.2008 14:38 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Mario: Gegen extra produziertes BIogas bin ich genauso wie Du. Biogas aus Quellen, wo es sowieso anfällt, kann nur eine ergänzende Lösung sein.

Wichtig ist aber, dass die Automobilindustrie endlich erkannt hat, worauf es ankommt. Nämlich , dass der Verbraucher nur dann auf umweltfreundlichere Techniken umsteigt, wenn er dabei keine Leistungseinbussen befürchten muss.

Die Verkaufszahlen beweisen, dass die Leute 150PS Autos haben wollen. Also ist das Ziel, umweltfreundliche 150 PS Autos zu bauen.
Nicht nur vie Biogas betriebene, aber auch.

Mit mehr Forschungsgeldern wäre so eine Meldung mit einem Brennstoffzellenauto längst überfällig.

Und auch die Forschung an Hochleistungskondensatoren zur Energiespeicherung kommt zehn Jahre zu spät.
Kommentar ansehen
24.10.2008 14:57 Uhr von darkslide89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Das 585 PS starke Auto erreichte eine Geschwindigkeit von 327,7 Kilometern pro Stunde und scheiterte damit nur knapp an dem Weltrekord für Erdgas-Autos, der bei 344,7 Kilometern pro Stunde liegt."

also knapp ist das auf keinen fall, der luftwiderstand (und somit auch die benötigte leistung) steigt quadratisch zur geschwindigkeit an, den rekord hält der veyron und der hat immerhin 1001PS, zu gewicht und cw-wert kann ich nichts sagen
Kommentar ansehen
24.10.2008 15:02 Uhr von The_Quilla
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lieber in was sinnvolles investieren: autogas fällt ohnehin bei der ölverarbeitung an. warum extra biogas produzieren? http://www.kues.de/...
Kommentar ansehen
24.10.2008 18:16 Uhr von 102033
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Autogas Zigeuner glauben nun, das: sie 585ps durch den 2500€-Umbau erreicht haben.

Haben sie an ihrem Stammtisch wieder etwas zu "amortisieren"....
Kommentar ansehen
25.10.2008 17:37 Uhr von ratzfatz78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
frechheit: Methan ist 33 mal schlimmer wie co2 super sache.
Audi hat es geschafft das 99 % drauf reinfallen weils ja angeblich so umweltfreundlich ist und das tolle ist die glauben es ja noch selber.
Kommentar ansehen
27.10.2008 19:56 Uhr von darkslide89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ratzfatz78 und nur du bist schlau genug.. ne warte.. du hast garnich erkannt dass auch methan im motor verbrannt wird und somit co2 und wasser entsteht...
Kommentar ansehen
27.10.2008 21:19 Uhr von ratzfatz78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@darkslide89: erstmal immer locker bleiben und ruhig durch die hose atmen
So methan verbrennt nie zu 100 prozent aber lassen wir das mal weg und vorallem beim tanken entweicht ja kein methan und wenn ist das bestimmt nicht gefährlich
worauf ich rauswill methan ist nicht gut für die umwelt und es dann für umweltschonend hinzutellen ist nicht richtig da kannste sagen was du willst so ist es und so bleibt es
Kommentar ansehen
28.10.2008 19:32 Uhr von darkslide89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ratzfatz78: "vorallem beim tanken entweicht ja kein methan und wenn ist das bestimmt nicht gefährlich"
ironie oder nicht? vergleich ma das entweichende methan bei tanken und das einer kuh... sowas sind kleinstmengen, ne kuh dagegen bis 600l täglich
natürlich ist methan weit gefährlicher, wenn ich aber das auffange was in der natur eh vorkommt wird das ganze umweltfreundlich
Kommentar ansehen
28.10.2008 21:39 Uhr von ratzfatz78
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@darkslide: natürlich etweicht da methan das ist bei erdgas tanken so und bei autogas auch
ich habe auch nie gesagt das ne kuh umwltschädlicher ist als 1 auto aaaber wenn da mal 1 millionen autos auf der welt rumfahren (was mal super wenig ist ) und du die lecks und und und zusammenrechnest wird das schnell viel methan was da zusätlich die umwelt verschmutzt und bevor da jetzt einer kommt und sagt dann nehmen wir doch das methan von den kühen muss ich leider entteuschen das wird ohne kuh hergestellt (wegen reinheit und iso ) also keine große umeltverbesserung außer mann nimmt kleine motoren die dann weniger verbrauchen somit effektiver sind ( die dann weniger co2 produzieren ) das sich das für die umwelt lohnt

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?