24.10.08 09:34 Uhr
 352
 

Motorola bringt Edel-Handy auf den Markt

Motorola bringt nun ein Edel-Handy auf den Markt, das es in sich hat. Aura genannt, zeichnet es sich durch ein Edelstahlgehäuse mit ungewöhnlichem Runddisplay aus. Sehr ungewöhnlich ist auch der technische Schnickschnack von 180 ° drehbar bis Wolframcarbid-Beschichtung.

Das 141 Gramm schwere Gerät ist mit 4,76 mal 9,69 mal 1,86 Zentimetern durch das optisch auffällige Design nicht zu übersehen und bereits im Online-Shop in den USA für sage und schreibe 1.999 Dollar zum Kauf zu reservieren.

Das sogenannte Quadband-Handy hat allerdings nur in GSM-Netzen Funktionstüchtigkeit. Zwar hat es einen Open-Source-Browser installiert, soll aber in Bezug auf Technik eher einen Durchschnittswert präsentieren. Schweizer Technik garantiert solide Handhabung im Öffnungsmechanismus.


WebReporter: fuxxy
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Handy, Markt, Motor, Motorola
Quelle: www.zdnet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung will Netzneutralität aufheben: Zwei-Klassen-Internet droht
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.10.2008 09:57 Uhr von ciller
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Motorola Handy: die gib es noch ?
Kommentar ansehen
24.10.2008 10:13 Uhr von T00L
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
omg: welcher Mittelschichts-Bürger kauft sich son Teil?

knapp 2.000$ oO
für das bekommst nen relativ guten Rechner....
Kommentar ansehen
24.10.2008 10:46 Uhr von MasterLowi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
es gibt auch Menschen, die Sand im Meer aufschütten, weil sie zu viel Geld haben und nicht wissen wohin damit.

Also warum nicht ein Handy für nur 2000$ *g*

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

24 Jahre nach Mord an Prostituierter in Augsburg: Tatverdächtiger gefasst
Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent der Krebszellen im Körper töten
Forschung: Aus Geflügelkot kann Kunstkohle hergestellt werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?