24.10.08 09:10 Uhr
 4.270
 

Jörg Haider: Jetzt zweite Autopsie in Italien

Jörg Haiders Familie will nicht an den Unfalltod Haiders unter Alkoholeinfluss glauben und hat seinen Leichnam für eine weitere Autopsie nach Italien überstellen lassen. Außerdem sollen Gewebeproben angeblich auch in Deutschland untersucht werden.

Bei der ersten Obduktion in Graz wurde außer auf Alkohol auch auf Drogen und K.O-Tropfen untersucht. Das Untersuchungsergebnis war negativ. Die offiziellen Ermittlungen wurden bereits eingestellt, die Familie nimmt das Recht auf eine zweite Autopsie auf eigene Kosten in Anspruch.

Dass Haider vor seinem Unfall tatsächlich so viel Alkohol konsumiert haben soll, will Claudia Haider nicht glauben. Auch Freunde Jörg Haiders bestätigen, dass es für ihn völlig untypisch wäre, so viel Alkohol zu trinken.


WebReporter: veggie
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Italien, Jörg Haider, Autopsie
Quelle: www.oe24.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.10.2008 22:01 Uhr von veggie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es wird wohl noch lange dauern, bis die Gerüchte über ein "Attentat" auf Haider verstummen - ich nehme an, die Spekulationen werden weitergehen, auch wenn das Untersuchungsergebnis in Italien dasjenige in Österreich bestätigt.
Kommentar ansehen
24.10.2008 09:24 Uhr von SpyHunter
 
+16 | -19
 
ANZEIGEN
Mossad: ja, das war alles der Mossad… ist ja schon längst bekannt xD
blöd nur das die schlau genug wären ihm wirklich soviel Alk einzuflößen – damit die Ergebnisse halt stimmig sind…

wenn das nen Attentat (aus welchem Grund auch immer – ich wüsst keinen..) war, dann wurde es so professionell gemacht, das man es eh nie herausbekommt…
(das soll nicht heißen das ich an ein Attentat glaube ^^)
Kommentar ansehen
24.10.2008 09:31 Uhr von seehoppel
 
+11 | -11
 
ANZEIGEN
LOL: Naja, durch Zufall hatte ein Freund von mir, der in Österreich ne Ausbildung gemacht hat, mit dem Haider zu tun. Und irgendwie passt seine Einschätzung nicht ganz zu der Einschätzung von Haiders Freunden...

Ich weiß, das hört sich jetzt an wie "ich kenne jemanden, der jemanden kennt, der..."
Kommentar ansehen
24.10.2008 09:42 Uhr von ciller
 
+8 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.10.2008 10:01 Uhr von chefcod2
 
+16 | -7
 
ANZEIGEN
Klar: Versucht mal bitte als Gelegenheitstrinker (und das war er höchstens, das ist Fakt) mit 1,80 Promille die Fahrertür aufzubekommen, sich anzuschnallen, und dann auch noch auf 180 zu beschleunigen, sry aber das kann mir keienr weiß machen
Kommentar ansehen
24.10.2008 10:15 Uhr von seehoppel
 
+5 | -13
 
ANZEIGEN
@chefcod2: Wer sagt denn, dass er schon 1,8 Promille hatte, als er in das Auto einstieg?
Wenn du ne Flasche Korn trinkst, dann hast du locker noch 5 Minuten Zeit bevor du umkippst... Immerhin muss der Körper das ja aufnehmen und das passiert nicht in 2 Sekunden.

Tja... Gelegenheitstrinker... Fragt sich nur, wie viele Gelegenheiten er im Durchschnitt pro Woche hatte!
Kommentar ansehen
24.10.2008 10:27 Uhr von coolio11
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
zu welchen neuen Theorie: wird die bemittleidenswerte Witwe überwechseln, wenn das Hoch-Wahrscheinliche geschieht:
Nämlich dass die Autopsie in Italien die Ergebnisse vollauf bestätigt, die bei der ersten amtlichen Untersuchung in Österreich ermittelt worden sind?
Kommentar ansehen
24.10.2008 10:35 Uhr von Mi-Ka
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Also, ich bin jetzt kein Mediziner aber heissen K.O.-Tropfen nicht so, weil man ziemlich zeitnah damit K.O. geht.
Wie soll es also nach dieser Theorie möglich sein, dass er nach seinem Kneipenbesuch (von dem es Bilder gibt) noch in sein Auto steigt, anfängt zu rasen, überholt und erst dann auf einmla unmächtig wird.
Nee nee
Kommentar ansehen
24.10.2008 10:50 Uhr von LoneZealot
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
das Übliche: Im Zweifelsfall wars IMMER der Mossad ("die Juden").

Haider wurde ja soooo gefährlich ....

Wer sowas ernsthaft glaubt, gehört in Behandlung.
Kommentar ansehen
24.10.2008 11:14 Uhr von Izzo62
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
Wird ja immer besser: selbst wenn er K.O. Tropfen bekommen hat, haben diese etwa bewirkt das er doppelt so schnell fuhr wie erlaubt?

[edit;vronig]
Man man man kann die Familie froh sein dass er niemanden in den Tod mitgenommen hat. Wer weiss wie der Engel Haider sonst dastehen würde.

[edit]
Kommentar ansehen
24.10.2008 11:36 Uhr von One of three
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@ Izzo62: Wäre es vielleicht möglich mal auf Gossensprache zu verzichten? Hier lesen auch jüngere Menschen mit.
Kommentar ansehen
24.10.2008 13:23 Uhr von JerkItOut
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@europameister: "der ein bischen was in der birne hat, sieht das das auto von haider auf keinen fall durch einen überschlag so aussehen kann, da die frontpartie plattgewalzt ist und das mittelteil nach unten gebogen ist, so als ob vorne etwas sehr schweres über das auto bewegt wurde."

Woher besitzt du denn dein fundiertes Wissen darüber, wie ein Auto nach einem Unfall bei ~180 Stundenkilometer "auszusehen" hat?

PS: Das Schadensmodell aus GTA 4 sollte hier nicht als Vergleichswert herangezogen werden... :)
Kommentar ansehen
24.10.2008 13:49 Uhr von LoneZealot
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
@europameister: Du solltest Deine Kentniss UNBEDINGT den Behörden mitteilen, so ein Talent darf nicht bei SN verkümmern.

"sieht das das auto von haider auf keinen fall durch einen überschlag so aussehen kann, da die frontpartie plattgewalzt ist und das mittelteil nach unten gebogen ist, so als ob vorne etwas sehr schweres über das auto bewegt wurde."

Was tippst Du? Panzer? Wäre reichlich viel Arbeit für einen Mann wie Haider.

"dieses loch deutet auf einen sprengsatz hin,wie man ihn fürs aufsprengen von türen benutzt."

Wieviel Bilder oder tatsächliche Einschüsse von Sprengsätzen hast Du je gesehen? Guck Dir mal Bilder von Autobahnunfällen an, sowas ist nicht leicht zu verkraften aber es gibt Dir einen ersten Eindruck was für Kräfte allein durch Fahrzeuge frei werden.

"so einen sprengsatz kann man leicht und locker aufs autodach setzen ohne das das einer mitbekommt und dann per fernzünder sprengen."

Oha, viel Wissen über Sprengwirkung hast Du nicht, aber musst Du auch nicht. Man hätte ihm den Sprengsatz auch direkt AUF den sitz legen können, eine Art ultimativen Schleudersitz.

"die wirkung geht nach unten und fügt tödliche verletzungen zu und dann wird das auto plattgewalzt um es wie einen unfall aussehen zu lassen."

Genau, und all das macht man OHNE das irgendwer etwas gehört oder gesehen hat, ohne Spuren.

"nur lassen sich eben nicht alle beweise verdecken und somit verät das loch das verbrechen."

Man gewinnt den Eindruck das Haider Dein ganz persönlicher Held war.

"haider wurde ermordet weil er für gewisse kreise zu gefährlich wurde durch seine kritik am zionistisch kontrollierten banken-und mediensystem."

AH, da kommt es doch, wieder Zionisten. Als Satire könnte man darüber kurz lachen.

"gerade in der jetzigen bankenkrise hatte er deutlich gemacht wer dafür verantwortlich ist."

Wer denn? Zionisten? Krankhafter kann Judenhass kaum sein, auch wenn Du 1000 Mal Zionisten schreibst.
Kommentar ansehen
24.10.2008 14:08 Uhr von LoneZealot
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@europameister: "erstmal sollen es 140 gewesen sein, zweitens kann jeder der ein wenig physikkenntnisse hat eindeutig erkennen das solch ein schaden durch einen überschlag nicht möglich ist."

Für solche Aussagen reichen wenige Physikkentnisse bei Weitem nicht aus.

"wodorch ist denn das loch im dach entstanden über heiders sitz ?"

Z.B. durch Aufprall auf einen spitzen Gegenstand? Wurden denn bei Haider Schussverletzungen gefunden? Nein.
Kein schütze wäre so dumm bei einem verdeckten Anschlag ein bleibendes Loch zu hinterlassen, da schiesst man lieber durch die Scheibe die beim Unfall ohnehin zu bruch geht. Ausserdem wurde kein Projektil gefunden.
Kommentar ansehen
24.10.2008 14:38 Uhr von JerkItOut
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
woah Wenn geballte Dummheit kombiniert mit geballter Ignoranz in einer Person (nennen wir diese Person mal fix und ganz zufällig hm..Europameister) auftreten, hat alles diskutieren keinen Sinn.

PS: Da ja geringe Physikkenntnisse ausreichend sind: Jeder mit etwas Grips muss erkennen, dass das Loch im Dach durch einen Furz Haiders beim Unfall entstanden ist. Jeder der etwas anderes behauptet, hat keinen Grips. (cool...so argumentieren macht ja Spaß) :)
Kommentar ansehen
24.10.2008 14:52 Uhr von oneWhiteStripe
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@europameister: na er nun wieder :)

dude, nimm weniger! egal was..aber nimm weniger!

weiss ja nicht in was du europameister bist...aber im logisch denken kanns ja fast nicht sein, mate!

das runde loch war sprengstoff. dann war das aber sehr wenig sprengstoff..ausserdem..schonmal das bild genau angesehen?

wenn ich von aussen einen stein durch ein fenster werfe..auf welcher seite liegen die scherben? also auf UNSEREM planeten? genau...INNEN...

also lag der sprengsatz auf dem dach? denn das blech ist nach innen gebogen...naja hab gesehen du hast dich auch in den anderen threads verewigt.

und soll ich dir was sagen? es ist egal wie der jörgl ins gras gebissen hat. er hat es.

nur weil du nicht wahrhaben willst dass dein "führer" besoffen gerast ist...darfst du nicht davon ausgehen dass jeder deinen müll ernstnimmt :)

aber im ernst...waren doch sicher die juden, gell :)

weisst was...evtl war er ja auf poppers^^ :) und dadurch benebelt! *lol*

manche menschen leben schon sehr nach dem "pippi-langstrumpf-prinzip"^^

ich bleib weiterhin bei meiner molchstoßlegende :) in der fanatische umweltschützer und LIIIINKE!! (ja ich seh dich schon sabbern!) die ne herde amphibien über die strasse getrieben haben...jörgl verreisst das steuer und aus ist es :)

super oder?

dann könnt ihr rechten-fans sogar noch nen märtyrer aus dem affen machen! :)
Kommentar ansehen
24.10.2008 14:52 Uhr von certicek
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Bin kein Freund von Haiders Politik, aber ich bin der Meinung, wenn ein Staatsfeind NR. 1 irgendwie mysteriös oder weniger mysteriös ums Leben kommt, sollte es in jedermanns Interesse liegen, daß dieser Tod sorgfältigst aufgeklärt wird.
Wie man aus der Geschichte weiß, waren Geheimdienste an vielen schmutzigen Affairen beteiligt.
Wer nichts zu verbergen hat, kann umfangreiche, unabhängige Untersuchungen vornehmen lassen und seine weiße Weste zeigen.
Ich will hier auch keine Geheimdienste namentlich benennen, weil sie alle mit gleichen Methoden arbeiten. Einige geschickter, andere ungeschickter.
Gestern traf es den, heute trifft es Haider....Wer ist morgen dran?

Also, wenigstens alle offenen Fragen sollten geklärt sein, bevor der Fall zu den Akten gelegt wird.
Kommentar ansehen
24.10.2008 15:00 Uhr von oneWhiteStripe
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@certicek: *lol* dein minus ehrt mich :)

keine geheimdienste namentlich? bist du so paranoid dass du jetzt schon vor sowas angst hast? gib einfach zu dass du nicht glauben kannst dass der typ einfach besoffen in den tod gerast ist...

er ist tot. bleibt tot.

"Gestern traf es den, heute trifft es Haider....Wer ist morgen dran?"

werd erwachsen. unglaublich auf was für schwachsinn die leute kommen..naja geistig scheinst du ja keine wirklich grosse leuchte zu sein...
Kommentar ansehen
24.10.2008 15:11 Uhr von coolio11
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@europameister: deine Theorien schäzte ich als abwegigen Unfug ein.
So ein Blödsinn tut richtig weh.

Aber da ich annehme, dass es für dich persönlich sehr wichtig ist, soche abstrusen Theorien zu vertreten, kann ich dir nur mit Nachdruck raten
Ganz feste weiter dran glauben! Denn: Glauben macht bekanntlich seelig!
Kommentar ansehen
24.10.2008 15:12 Uhr von LoneZealot
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ europameister: "ich muss ja nichts tippen,der schaden ist durch was schweres entstanden,zb soll da eine baustelle gewesen sein und an baustellen gibt es bagger und anderes schweres gerät."

Und dann ist schnell der Bagger drüber und schnell wieder weg?
Warum kommen Behörden nicht auf so geniale Ideen wenn sie Unfälle untersuchen? Hast Du Reifen- oder Kettenspuren gesehen?

"für einen zukünftigen potenziellen gefährlichen staatschef ist das alles andere als viel arbeit."

Er war aber an sich nicht gefährlich.

"durch welchen gegenstand ist denn das kreisrunde loch entstanden?"

Nicht durch einen Einschuss, guck Dir den Winkel an.

"... ,aber wer sich mit der zionistenmafia und israel anlegt, gerade zur bankenkrise..."

Unfassbar was Du Dir hier rausnimmst, pathologischer kann heute kein Judenhass mehr sein.

"möllemann hatte auch was gegen israel und seine machenschaften,anna lindt auch."

Und DU hast auch was gegen Israel, was ist also Deine logische Schlussfolgerung?

Mittlerweile wirds langweilig und selbst Leute die Dich sonst unterstützen schütteln jetzt den Kopf.
Kommentar ansehen
24.10.2008 15:12 Uhr von certicek
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ oneWhiteStripe: Ich mag es nicht, wenn jemand persönlich wird. Das zeugt meistens von wenig Verstand. Und vor allem dann, wenn dieser intellektuell nicht in der Lage ist, ein paar Sätze zu lesen und zu verstehen.
Keiner hat etwas von Angst geschrieben. Man sollte eher nachdenklich sein, nicht alles schlucken, was jemandem vorgekaut wird.
Wenn etwas nicht klar ist, auch einfach mal eine Frage stellen.
So hättest Du mich auch einfach fragen können, wenn Du etwas von meinem Beitrag nicht verstehst, anstatt Dir ein Urteil über meinen Geisteszustand zu bilden.
Denn dafür spreche ich Dir ebenfalls jeden Sachverstand ab.

Ich habe meinen Beitrag sehr neutral formuliert und wollte mit Absicht nicht auf Attentatsgeschichten in aller Welt und in der ganzen Geschichte eingehen.

Diejenigen, die fundierte Kenntnisse in Politik und Geschichte haben, werden ziemlich schnell entsprechende Beispiele benennen können.

Am besten Du liest Dir den Beitrag nochmal durch. Wenn etwas nicht klar ist: Fragen stellen!!!
Kommentar ansehen
24.10.2008 16:05 Uhr von LoneZealot
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ europameister: "es war kein schuss, sondern ein aufgesetzter sprengsatz, wie es hunderte male bei türsprengungen oder durch die wand sprengungen gemacht wird."

Und dieser Sprengsatz war AUF dem Dach festgemacht und hat dort dieses kleine Loch hinterlassen?

"der vorteil bei so einer verletzung ist das es in diesem fall kopfverletzungen gibt die durch einen unfall herbeigeführt sein können, dagegen bei schussverletzungen nur sehr selten das ganze auf grund eines unfalls betrachtet werden kann und es besteht auch immer die gefahr das eine kugel verfehlt und nicht gefunden wird um sie zu sichern damit es keinen beweis gibt."

Was ist mit Sprengstoffresten oder Schmauchspuren? Was ist mit Verbrennungen im Umkreis des Loches?

"politische morde sollen ja nicht nur kurzfristige erfolge bringen sondern langfristige."

Du steigerst Dich da in etwas rein was nichts bringt, Du hast viel zu wenig Daten um solche Aussagen zu treffen.

"die kleinen details sollen klarmachen das es kein unfall war und eine warnung das man jeden ausschalten kann ohne das ein hahn danach kräht und einige wenige die das merkwürdig finden werden wie gewohnt von berufsidioten wie whitestrip oder lonzelot blöd angeseibert:)"

Wenn selbst DU hinter diverse MAchenschaften kommst, wieso dann nicht Fachleute? Lebst Du eigentlichin ständiger Angst Du könntest "der Nächste" sein weil Du zu gefährlich wirst?
Kommentar ansehen
24.10.2008 17:01 Uhr von Tleining
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
quelle+news gegensätzlich: also entweder kann ich nicht richtig lesen oder in der News werden Dinge als Tatsache dargestellt die in der Quelle gerade verneint werden.
Quelle: "Eine zweite Obduktion könne sie zum derzeitigen Zeitpunkt aber nicht völlig ausschließen"
News: "[...]weitere Autopsie nach Italien[...]"
Laut Quelle geht es nur um einen Bluttest, der vielleicht nicht durchgeführt worden ist. Einer Autopsie im Ausland wird definitiv wiedersprochen.
Kommentar ansehen
24.10.2008 17:45 Uhr von LoneZealot
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ europameister: "er kritisierte israel öffentlich, das tut man nicht :)"

Unfug, solange es wirkliche Kritik und keine Hetze ist ist es nie ein Problem gewesen Israelzu kritisieren. Selbst WENN man gegen Israel hetzt läuft man NIE Gefahr ermordet zu werden.

"so einer als zukünftiger staatschef in der eu ist nicht der beste garant für reibungslose zusammenarbeit mit israel :)"

Krankhafter Antiisraelismus wenn nicht Judenhass.

Du nimmst Dich insgesamt zu wichtig.
Kommentar ansehen
24.10.2008 18:31 Uhr von cheetah181
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
europameister: 1. Ich bezweifle, dass ein Sprengsatz den man einfach so kurz aufs Auto legt oder klebt ein Loch macht. Der würde sofort abheben...sowas braucht längere Preparation. Und sieht danach nicht aus wie ein rein mechanisch erzeugtes Loch...
2. Haider ist nicht an Kopfverletzungen gestorben soviel ich weiß.
3. Andere Verschwörungstheoretiker behaupten es hätte kein Blut gegeben. Lösen Splitter im Kopf/Körper keine äußeren Blutungen aus?
4. Bombensplitter sind keine Verletzungen die man sich bei einem Autounfall zuziehen kann.
5. Wie man deutlich auf dem Bild sehen kann fand der Unfall inmitten von Häusern statt. Und niemand hat eine kleine Explosion gehört oder gemerkt dass jemand mit einem Bulldozer über das Auto fährt?
6. http://www.sf.tv/...
Ich wette das war auch ein Anschlag, denn so können Autos nicht aussehen nach einem Unfall.

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?