23.10.08 22:38 Uhr
 739
 

Verbrecher tragen 500-Kilogramm-Tresor aus Industriegebäude

Einige Verbrecher klauten in der vergangenen Nacht einen kompletten Tresor aus einer Firma in der Nähe von Düsseldorf. Dieser Tresor wog zirka eine halbe Tonne.

Die Diebe brachten den Geldschrank mit einem Hubwagen zu einem Kran in der Halle. Damit wurde der Tresor eine Etage tiefer in das Erdgeschoss befördert, von dort aus ging es wieder mit einem Hubwagen in das Fluchtfahrzeug, mit diesem rauschten sie anschließend davon.

In dem Geldschrank befanden sich lediglich etwas Bargeld und einige Geschäftsunterlagen.


WebReporter: CnOr15
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Industrie, Kilogramm, Verbrecher, Tresor
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.10.2008 23:32 Uhr von Haecceitas
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Blöd gelaufen? Ich frage mich, wieso sie sich nicht die Mühe gemacht haben, zuerst mal herauszufinden, ob sich der Aufwand lohnt? Stelle mir grad die doch wohl recht enttäuschten Gesichter beim Öffnen des Safes vor *lach* Und was lernen wir daraus? Verbrechen lohnt sich nicht!
Kommentar ansehen
24.10.2008 00:34 Uhr von rawsiebers
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Verbrechen oder Vergehen, das ist hier keine Frage: Diebstahl ist kein Verbrechen sondern nur ein Vergehen.
Kommentar ansehen
24.10.2008 06:03 Uhr von Jerryberlin
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
War wohl: Hartgeld ...
Kommentar ansehen
24.10.2008 10:06 Uhr von DasFlori
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
das: lohnt sich doch keinen Meter!! Also da sollte schon mehr rausspringen und das sollte man wirklich vorher abchecken
(@haecceitas - hast recht...)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?