23.10.08 19:03 Uhr
 2.507
 

Kommt die CO2-basierte Kfz-Steuer schon 2009?

VDA (Verband der Automobilindustrie)-Präsident Matthias Wissmann hat sich für eine möglichst schnelle Umstellung der Kfz-Steuer nach CO2-Ausstoß ausgesprochen. Der Hintergrund: Die Autoindustrie leidet durch die Finanzkrise unter Verkaufsrückgängen.

Die Umstellung soll die Neuwagenverkäufe ankurbeln, da umweltfreundliche Fahrzeuge attraktiver werden. Auch die Politik zieht mit. Bundeswirtschaftsminister Glos (CSU) sprach sich für eine beschleunigte Reform der Autosteuer aus, ebenso der stellvertretende FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle.

Der SPD-Wirtschaftssprecher des Bundestages, Rainer Wendt, gab als konkreten Zeitpunkt für die geplante Umstellung Herbst 2009 an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Dat_Schumi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Steuer, CO2, Kfz-Steuer
Quelle: www.autobild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
USA: 28-jähriges Ex-Model neue Kommunikationschefin im Weißen Haus
Trumps Chefstratege nennt weiße Nationalisten "Loser" und "Ansammlung von Clowns"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.10.2008 19:09 Uhr von dragon08
 
+31 | -3
 
ANZEIGEN
Frage an den Herren ? Wer soll die Neuwagen bezahlen ?Wer hat so viel auf der Kante/Sparrstrumpf , um das Auto sofort zu bezahlen ?
Kredit ? würde Mich nicht wundern , wenn die Zinsen steigen , man barucht ja eine Rückversicherung , wenn der Kredit von Seiten des Kunden platzt .Das Auto verliert zu schnell an Wert , um es als Pfand zu nutzen.
Kommentar ansehen
23.10.2008 19:18 Uhr von ZTUC
 
+5 | -46
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.10.2008 19:20 Uhr von Indemion27
 
+28 | -6
 
ANZEIGEN
...und so wird basierend auf falschen Tatsachen mit fadenscheinigen Argumenten die Lebensdauers des ach so tollen Kapitalismus verlängert. Milliardenumsätze mit der Klimalüge ... herzlichen Glückwunsch Herr Schwachmann ...äh Wissmann
Kommentar ansehen
23.10.2008 19:20 Uhr von immerganzruhig
 
+31 | -5
 
ANZEIGEN
Umwelt hin oder her...
das Ganze ist nur wieder ein Abzockversuch der klammen
Damen und Herren in Berlin.
Denn für alle, die sich halt (oh Wunder) kein neues Auto leisten können, wirds mit Sicherheit teurer, und das dürfte die grosse Mehrheit sein. Na Mahlzeit.
Kommentar ansehen
23.10.2008 19:56 Uhr von Playa4life
 
+26 | -4
 
ANZEIGEN
und die alten Autos wandern alle ab nach Afrika und werden dort weiter benutzt und die Umwelt weiter verschmutzt. Aber hauptsache hier zahlt der Normalverbraucher mehrere zig Euros.

Genauso schwachsinnig wie das mit den Umweltzonen. Wenn es z.B. eine Umweltzone 4 gibt, fahr ich mit meinem Auto das nur ne Plakette von 2 bekommen hat davor vorbei und die nächste kräftige Windböe hat alle Abgase in diese Zone geweht.
Kommentar ansehen
23.10.2008 19:57 Uhr von Jimyp
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Andere Frage wie wollen die feststellen, wie viel CO2 ein Auto ausstößt?
Der Verbrauch hängt zum großen Teil auch von der Fahrweise und dem Umgang mit dem Auto ab.
Mein Auto wird vom Hersteller mit einem Schnitt von 6,2l/100 km angegeben, ich liege aber locker 1 Liter darunter.
Dann gibt es wieder Autofahrer, die nur im Stadtverkehr unterwegs sind und so einiges mehr verbrauchen, als im Durchschnitt angegeben ist. Die würden dann wahrscheinlich bevorteilt werden, obwohl sich mit ihrem eigentlich verbrauchsarmen Auto überhaupt nicht sparsam unterwegs sind.
Kommentar ansehen
23.10.2008 20:14 Uhr von Payita
 
+14 | -10
 
ANZEIGEN
die sollen mir mal kommen: ich bin noch schüler, mein auto ist steuervergünstigt... ein grund, warum ich mir es überhaupt leisten kann. kommt mir da son akademie depp mit reichen eltern und will mir durch hohe steuerbelastungen mein auto wegnehmen... werd ich aber böse. und wenn ich böse werde.... :-/
Kommentar ansehen
23.10.2008 20:37 Uhr von ArthurG
 
+9 | -16
 
ANZEIGEN
...in Guatemala wird schon seit 20 Jahren nach CO2-Ausstoß versteuert. Deshalb sollten Esel keine Ananas essen.
Kommentar ansehen
23.10.2008 21:13 Uhr von Sje1986
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Die Spinnen doch Und an die Leute die kein Geld für ein neues Auto haben denken unsere faulen Herren Politiker ja nicht.
Stattdessen lassen die sich der Autoindustrie bestechen und der kleine Mann darf´s dann bezahlen unter dem Deckmantel des Umweltschutz !
Kommentar ansehen
23.10.2008 21:35 Uhr von darQue
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
oh mann: ich finds einfach zum k*****, wenn sich fettgefressene schwachköpfe unter dem deckmantel der umweltfreundlichkeit bei der industrie einschleimen. als ob herrn glos die umwelt nicht am allerwertesten vorbeigeht... meine güte!

nehmen wir doch den leuten, die sich kein 30.000€-auto leisten können noch den letzten cent ab, damit sie nicht unsere kostbare luft mit ihren völlig veralteten autos baujahr 98 verpesten! *ironie*
Kommentar ansehen
23.10.2008 21:41 Uhr von Front777
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Frage an Bundeswirtschaftsminister Glos, FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle und an VDA Präsident Matthias Wissmann, was ist für euch drin?
Neue Autos oder eine menge Schmiergelder? Denn umsonst treibt ihr so was doch nicht voran!
Wahrscheinliche Antwort:
Man muß ja auch mal an seinen Lebensabend denken und ein bisschen was auf die Seite schaffen können, wen es die Wirtschaftlage gerade hergibt!!
Kommentar ansehen
23.10.2008 21:42 Uhr von ArthurG
 
+4 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.10.2008 21:55 Uhr von Metal_Invader
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Sollen wir es bald wie die Flintstones machen? Ich kann mir bei meinem Golf 3 ja auch den Unterboden rausschneiden und mit den Füssen für das vorankommen sorgen.
Das sind doch wirklich alles Pappnasen die uns da regieren. Demokratie ist in Deutschland ein Fremdwort geworden, bzw. hat es hier auch noch nie wirklich gegeben. Wie in den USA. Zwei Parteien nennen wir sie mal Pest und Cholera regieren das Land jeweils für ihre Lobby.
Bei uns doch nicht anders. Jeder hat seinen Preis und geht für den richtigen Preis mit jedem.
Alles was wir hier einsparen hauen die Chinesen mal 10 wieder raus.

Ich fahr doch nicht aus Spass nen 13 Jahre altes Auto, dass mir bald unter dem Arsch wegrostet. Mir fehlt nur das Geld für was anderes. Ich geh sowieso davon aus, dass ich mir in meinem gesamten Arbeitsleben keinen Neuwagen kaufen werde.

Aber ganz ehrlich diese Sache mit den Steuern find ich ja nich das schlimmste. Schlimmer finde ich, wie Tag um Tag unsere Grundrechte weggebügelt werden.
Fingerabdrücke in den Ausweisen, Nacktscannen am Flughafen usw. . Natürlich alles gegen den bösen Terror. Wers glaubt... .

Für Geld würde ich nie im Leben kämpfen aber für meine Freiheit werde ich es tun.

Wie heißt es doch so treffend bei den Böhsen Onkelz:
"Ich will lieber stehend sterben, als kniend leben. Lieber tausend Qualen leiden, als einmal nachzugeben.".
Kommentar ansehen
23.10.2008 22:04 Uhr von Schlomo Raffzahn
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Lobbyisten mal wieder im Glück: Mal wieder die Politik als Handlager der Automobilindustrie. Unser Umsatz bricht ein - schnell da erhöhen wir mal wieder die Steuern.

Immerhin sind ja die Bürger dran Schuld das der Umsatz zurückgeht, die kaufen einfach keine neuen Autos!
Warum die keine kaufen fragt sich das Pack natürlich nicht - könnte ja daran liegen das die Ersparnisse futsch sind, oder das durch die Erhöhung der Krankenkassenbeiträge ab Januar ein paar Tausend Euro im Jahr fehlen....könnte aber auch an den ständig steigenden Strompreisen liegen, oder am steigenden Gaspreis, oder den ständig steigenden Lebensmittelpreisen....oder an der Mehrwertsteuererhöhung.

Aber man machts wie immer. Alt bewährt und damit immer richtig - den nackten Mann in die Tasche fassen.
Kommentar ansehen
23.10.2008 22:06 Uhr von Schlomo Raffzahn
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
at least: Übrigens - erinnert sich noch jemand von euch das Herr Wissmann mal Bundesverkehrsminiser war? Im letzten Kabinett Kohl glaube ich.

Heute steht er auf der Gegenseite, so wie der ehemalige Wirtschaftsminister Bangemann, der nunmehr im Europarlament sitzt und Aufsichtsratmitglied bei Telefonica ist.
Kommentar ansehen
23.10.2008 22:24 Uhr von ullakatuka
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Mann sollte eher den Fuhrpark unserer Politiker umweltgerechter auswählen, anstatt so nen Unfug zu beschließen.

Dann darf Fräulein Merkel beim nächsten Staatsbesuch im VW Lupo vorfahren.
Kommentar ansehen
24.10.2008 09:09 Uhr von GatherClaw
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@ArthurG: Ich nen dir gerne einen! MICH!

Ich war letztens bei meinem Autohaus und hab mir mal die Neuwägen angeschaut. Hatte auch einen kleinen gefunden der genug Platz gehabt hätte für Familie und. Co.

War nen Peugeot 207. Kostenpunkt: 22k€
Um auf eine annehmbare Rate zu kommen hätte ich 10k€ anzahlen müssen. Welche ich nicht habe.

Bei anderen Modellen sa es nicht viel besser aus. entweder zu klein oder zu hoch in der Preisklasse.

Hab mich dann doch für nen "alten" gebrauchten 206 entschieden. Aber auch nur weil mein jetziges Fahrzeug rumzickt und die Repratur teurer käme ...


Grüße
Gather

P.S.: Revolution für die Anarchie
P.P.S.: wir Zeit das die Aliens uns mit schadstofflosen Antrieben versorgen :P
Kommentar ansehen
24.10.2008 09:56 Uhr von chefcod2
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Da sieht man mal wieder: Das wir nur von korrupten Schweinen regiert werden.
Tut was dagegen. Gestaltet eure Politik selber.

http://www.basis-d.de
Kommentar ansehen
24.10.2008 13:03 Uhr von chaoslogic
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
CO2-Einerlei: Aktuelle Automobile sind nicht wirklich CO2-Sparend, da schießt sich wohl die Automobil-Industrie mal dermassen ins Bein. Vielleicht hat die Automobilindustrie auch noch nicht kapiert das die CO2-Emmision direkt proportional zum Spritverbrauch steigt.
Da warte ich mal voller Vorfreude auf den nächsten,supertollen Offroader mit Allradantrieb und 300PS Leistung, der mit 3 Litern Super auf 100 km auskommt.
Wer rechnet eigentlich die CO2-Emmision während der Produktion eines Automobiles mit in diese Milchmädchen-Rechnung ? Wer lobt da noch den achso CO2-sparenden Prius von Toyota, wenn die Batterien für den Elektromotor nur durch die Benzin-Kraft des Verbrennungsmotors geladen werden ?
Kommentar ansehen
24.10.2008 16:34 Uhr von Köpy
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso machen die´s nicht wie die GEZ? Du hast nen Führerschein, also darfst du CO² Steuer zahlen, auch wenn du kein Autobesitzt. Aber man könnte ja?! *gg*

Dann hätten wir den Klimawandel gestoppt. Endlich!!

[/ironieoff]
Kommentar ansehen
25.10.2008 23:52 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sinnvoll: wäre das schon, schließlich würde damit auch die Besteuerung nachvollziehbar, obwohl ich befürchten muss, dass die Fahrer von E-Klasse, 7er BMW, A8 und Porsche Cayenne mit Sicherheit nicht so viel zahlen müssen, wie es ihre CO²-Bilanz vermuten lassen würde. Skepsis ist angebracht.
Kommentar ansehen
30.10.2008 22:35 Uhr von Guschdel123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bau dir´n Stromauto und fahre ohne KFZ-Steuer(:
Kommentar ansehen
31.10.2008 00:16 Uhr von ArthurG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
....haa haaaa denkt aber nicht, daß durch die CO2 Steuer die Steuer nach Hubraum weg fällt, das wird eine zusätzliche Steuer.

Übrigens, einen Porsche Cayenne oder E-Klasse Fahrer, oder mich interessiert die Steuer überhaupt nicht. Wenn ich mir meinem Sportwagen leisten kann, kann ich mir auch die lächerliche Steuer leisten. Darüber denkt man entweder vor der Anschaffung nach, oder überhaupt nicht, da es unwichtig ist. Ausserdem finde ich den Sprit viel zu billig, der sollte so teuer sein, dass die ganzen Pappnasen von der Strasse verschwinden und ich wieder freie Fahrt habe.

Also, jammern werden wie immer die kleinen Leute, die sich grade so einen Golf leisten können. Dann lasst Eure Kisten doch stehen und fahrt Fahrrad. Steht Euch im Blaumann so wie so viel besser.

Uhhhaa...feddich....wo ist das Papier. :-))

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?