23.10.08 17:46 Uhr
 20.907
 

Stiftung Warentest: Nur ein DSL-Provider bekommt die Note "Gut"

Erschreckend fiel der Test der Stiftung Warentest über die deutschen Breitband-Anbieter aus. Weder im Anschluss noch im Betrieb konnten sie die Erwartungen erfüllen. 30 Testhaushalte waren in den Test einbezogen. Rund ein Monat verging im Durchschnitt bis die Benutzer ihren Anschluss benutzen konnten.

Einige Anbieter haben die Hardware sogar an falsche Adressen gesendet. Des Weiteren konnten viele Anbieter ihre beworbene Bandbreite nicht einhalten.

T-Home konnte sich gegen alle Anbieter durchsetzen. Der Telefon-Support, schnelle Lieferung und die Bereitstellung brachten der Telekom die Note "Gut".


WebReporter: guugle
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: DSL, Stiftung, Provider, Stiftung Warentest, Note, Warentest
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stiftung Warentest: Die meisten Verhütungs-Apps bei Test durchgefallen
Stiftung Warentest: Gemüsechips haben viele Kalorien und sind nicht gesund
Stiftung Warentest: Fitnessstudios fallen fast alle beim Thema Beratung durch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

65 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.10.2008 18:11 Uhr von Irminsul
 
+27 | -6
 
ANZEIGEN
der telekom gehört das netz das der support da schneller ist sollte eigentlich klar sein.
Und ansonsten weiss jetzt zu mindestens jeder, dass das internet in Deutschland noch lange nicht "gut" ist.. aber naja Deutschland und neue Technologien das dauert...
Kommentar ansehen
23.10.2008 18:15 Uhr von Dendorian
 
+30 | -23
 
ANZEIGEN
Die Telekom: Die Telekom versaut den anderen Anbietern aber auch vieles.
Die Freischaltung des Anschlusses und Teile der Hardware müssen von der Telekom "bereitgestellt" werden.
Ich habe selbst 2 Monate auf den Techniker der Telekom gewartet !
Entweder Sie kamen nicht oder warfen einfach eine Karte in den Briefkasten...
Mit solchen Aktionen kann ich dann auch im eigenen Support glänzen.
Kommentar ansehen
23.10.2008 18:21 Uhr von Indemion27
 
+27 | -23
 
ANZEIGEN
hmm: also ich benutze ja seit Urzeiten AOL (flamet mich ruhig dafür ;D) und hab in 8 oder 10 Jahren der Nutzung noch keine Probleme damit gehabt und bin eigenbtlich sehr zufrieden ;D
Kommentar ansehen
23.10.2008 18:29 Uhr von Putt
 
+20 | -16
 
ANZEIGEN
Was wurde getestet? Der T4est erscheint mir doch ein wenig oberflächlich. Gut es wurde festgestellt das bei Beginn des Vertragsverhältnisses einige Termine nicht eingehalten wurden, aber welchen Stellenwert hat das? Wenn mein Provider zwei Termione verpasst bin ich sauer, aber wenn er dann über Jahre einen stabilen Zugang bietet, hat er bei mir gute Karten.

Wie wurde die Übertragungsrate bestimmt? Wenn T-Online einen 16MB Zugang anbietet sollte jeder wissen das ich diese Übertragungsgeschwindigkeit nur sehr selten erreiche. Wurde hier die Geschwindigkeit zum T-Online Server gemessen oder auch zu anderen Servern?

Ich denke so ein Test ist nur eine Momentaufnahme und eine objektive Bewertung ist nur schwer möglich.
Kommentar ansehen
23.10.2008 18:41 Uhr von Dangermaus
 
+22 | -11
 
ANZEIGEN
Find ich super. Als Jahrelanger Telekom Kunde bin ich auch voll zufrieden damit, und sie haben zu Recht die Note Gut bekommen.

Telekomhotline: Kostenlos.
Arcorhotline: 24cent pro Minute
1%1 : 99cent die Minute.
Kommentar ansehen
23.10.2008 18:45 Uhr von MrDesperados
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Was den Support der einzelnen Anbieter angeht so spielt meiner Meinung nach auch viel Subjektive Meinung eine Rolle. Wären mein Dad mit 1und1 sehr unzufrieden war (Lange Wartezeiten bis Störungen behoben wurden, dumme Fragen bei der Hotline, lange wartezeiten bei der Hotline, etc.) hatte ich mit 1und1 bisher eher Glück.

Musste den Support einmal in Anspruch nehmen, weil viele Domains aus den USA nicht mehr aufrufbar waren. Habe einen TraceRoute durchgeführt und geschaut wo es hakt und es dem Mitarbeiter der 1und1 Hotline geschildert. Er hat mich nicht mit mit absolut dummen Fragen bombardiert (Ist der Router eingeschaltet? Funktioniert die Seite google.de? etc.) sondern wusste sofort bescheid und hat einfach die Route meines Anschlusses auf eine andere Vermittlungsstelle geleitet und alles ging wieder. Nach 3 Minuten war die Angelegenheit gegessen.

Solange das so bleibt, bleibe ich bei 1und1. Andernfalls käme für mich auch nur T-Online in Frage, auch wenns vielleicht mal etwas teurer ist als bei anderen Anbietern.
Kommentar ansehen
23.10.2008 18:46 Uhr von NetCrack
 
+28 | -26
 
ANZEIGEN
Bitte was?!? T-Home gut? Ich glaub mich tritt ein Pferd, was ich mit dem Saftladen schon durchhab geht auf keine Kuhhaut, und da bin ganz gewiss nicht der Einzige. "Gut" das ich nich lache ... die sind vieleicht nur halb so katastrophal wie der Rest, aber gut ist meilenweit entfernt.
Kommentar ansehen
23.10.2008 19:13 Uhr von aminium
 
+24 | -13
 
ANZEIGEN
Neuer Test: Die Note "Gut bis Sehr Gut" sollte die Telekom in der Kategorie "Veruntreuung von Kundendaten" erhalten !
Kommentar ansehen
23.10.2008 19:32 Uhr von koepi11
 
+23 | -21
 
ANZEIGEN
Telekom lächerlich: Wer hat denn Test eigentlich gemacht?
Telekom die sind doch Tage lang nicht erreichbar.
Und bei Problemen wird man immer weitergereicht.
Ich habe drei Kreuze gemacht als das ein Ende hatte.
Und ich habe es nie bereut zu einem Örtlichen Anbieter gewechselt zu haben der ein eigenes Netz hat.
Kommentar ansehen
23.10.2008 19:33 Uhr von ZTUC
 
+13 | -13
 
ANZEIGEN
zufriedener Alice-Kunde: Bin bei Alice und sehr zufrieden und sollte ich es einmal nicht mehr sein, kann ich innerhalb eines Monats kündigen.

Bei Teledoof & Co bekommt man ja 24-Monat-Knebelverträge, nein danke!
Kommentar ansehen
23.10.2008 19:36 Uhr von C^Chris
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Meine persönliche Note: für Versatel ist mangelhaft!
Schlechte Hotline, ein seit 4 jahren mehrfach bestellter Techniker ist nie erschienen und ständig hab ich probleme mit dem Telefon
Kommentar ansehen
23.10.2008 19:39 Uhr von Rashik
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
Glück gehabt für T-Home: würde ich mal sagen, wahrscheinlich einen der fähigen Mitarbeiter erwischt. Die gibts übrigens in mehr oder weniger großer Stückzahl bei allen Anbietern.
Pech ist nur wenn man mal wieder den Vollpfosten dran hat der dann wirklich anfängt mit "Ist das Modem angeschlossen?" oder "Sicher ist das Kabel zwischen Splitter und Modem zu lang" (hab da ein 50cm Kabel und sogar das originale).
De Facto zeigt der Test nur eins was die meisten schon wissen werden. Grundsätzlich ist es nahezu egal wem man das Geld gibt, Verbrecher sinds alle und Service wird bei keinem groß geschrieben.
Mfg
Rashik
Kommentar ansehen
23.10.2008 20:06 Uhr von HoldOn
 
+14 | -9
 
ANZEIGEN
T-Com lachhaft: Bin seit 3 Monaten bei der T-Com und habe jetzt wegen "Nichterbringung vertraglich zugesicherter Leistung" gekündigt:
Aus technischen Gründen sei bei mir nur eine Bandbreite von ca. 3.000 kBit/s möglich - und das in der City einer 140.000-Einwohner-Stadt!
Zuvor lief am gleichen Telefonanschluss ein 16.000er-DSL-Zugang von 1&1 zwei Jahre lang problemlos.
P.S.: Der Mieter über mir hat einen 16.000er von 1&1 in Betrieb.
Kommentar ansehen
23.10.2008 20:07 Uhr von thegold
 
+8 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.10.2008 20:11 Uhr von ArthurG
 
+11 | -17
 
ANZEIGEN
Telekom Telekom ist zu teuer und hat einen schlechten Service.
54,- Euro für DSL und telefonflat sind von vorgestern und man kommt schlecht raus.
Tip: Kündige mit der Begründung ins Ausland zu ziehen, da können sie nix gegen machen.
Den neuen Anschluß mit Arcor oder 1&1 DSL für 19,-€ kannst Du dann über einen Familienangehörigen oder eins Deiner Kinder wieder neu abschließen.
Gegen jeden Knebelvertrag gibt es Mittel und Wege.
Eine Autoversicherung wird man los, indem man das Auto an seinen Ehepartner oder ebenfalls an einen Familienangehörigen "verkauft" oder verschenkt.

Gibs für nen "Stinkefinger" auch ein Smilie? dann soll er hier stehen. LOL....
Kommentar ansehen
23.10.2008 20:23 Uhr von Misuke
 
+13 | -16
 
ANZEIGEN
hahahaha: die Studie wurde bestimmt von der Telekom in auftrag gegeben

ich sag nur sauteuer und nur dumme Baggerfahrer ....wie oft die schon ein Kabel kaputt gemacht haben tztztzt

bin zufriedener Strato kunde und man höre und staune deren Hotline ruft einen sogar zurück egal ob festnetz oder handy

das will ich mal bei der Telekom sehen
Kommentar ansehen
23.10.2008 20:27 Uhr von Donn
 
+10 | -14
 
ANZEIGEN
Telekom ist sch****: Da hat Telekom warscheinlich ein haufen Geld gezahlt um sein Image aufzubessern.Meine Meinung Telekom ist zu Teuer und der Service ist mies dazu kommt noch das sie die Leute verarschen wo sie nur können
Kommentar ansehen
23.10.2008 20:30 Uhr von CrazyWolf1981
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Etwas unverständlich: Ich bin T-Com Kunde, auch sehr zufrieden. Wenns mal läuft, dann läufts, und Support is auch schnell zur Stelle.
Aber BIS es läuft, da haben dies bei mir jedes mal verbockt. Umstellungen oder Neuvertrag (bei meiner neuen Wohnung) kam mit Verspätung, überteuerte Rechnungen für Dienstleistunge oder Geräte die kostenlos zugesichert waren ( Router, Anschlussgebühr etc. ) und ein ewiger Kampf mit denen bis man dann Geld wieder bekommt. Jedes mal, seit meiner ersten DSL 768er Leitung haben die es net fertig gebracht es einzurichten das es läuft und ohne das ich irgendwas reklamieren musste.
Wenns aber mal läuft, dann läufts. Hab in den ganzen Jahren eigentlich nie wirklich Ausfälle gehabt. Alles stabil, schnell, keine Port Sperren und so ein Misst was andere gerne bringen. Halt etwas teurer, aber noch OK für mich.
Kommentar ansehen
23.10.2008 20:46 Uhr von CAA
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
unitymedia ftw ;-): hab dsl 20k bei unitymedia, bekomme durchschnittlich 2,5 megabyte pro sekunde wenn ich was runterlade...
latenzen in cs bei 15-25...
anschluss hätt ich bereits eine woche nach bestellung nutzen können, wenn ich an dem installationstermin zeit gehabt hätte... so hats halt 2 wochen gedauert...
würd mein kreuz bei 1,0 setzen...

aber ist halt nur meine erfahrung - und die sieht sehr anders aus als die daten dieser studie...
Kommentar ansehen
23.10.2008 21:23 Uhr von NoSyMe
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@Dangermaus: Die Supporthotline von Arcor ist schon seit Monaten kostenfrei :)

Das ist also kein positives Argument nur für T-Online(die ja dafür die Daten ihrer Kunden veruntreuen). Da bin ich froh bei Arcor zu sein :)
Kommentar ansehen
23.10.2008 21:36 Uhr von ArthurG
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
nur ein Anbieter die Note gut Wenn nur die Telekom die Note "gut" bekommen hat, könnte es dann sein, daß alle anderen "sehr gut", "hervorragend" und "ausgezeuchnet" hatten?


LOL... dann sind sie doch die, die am schlechtesten abgeschnitten haben.

haarrr..harrr.harrr...
Kommentar ansehen
23.10.2008 21:38 Uhr von Alice_undergrounD
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
dafür hat die daten: dann jeder...
Kommentar ansehen
23.10.2008 21:43 Uhr von WyverexAuctor
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Putt Stimmt... sind keine 16 MB...

DSL Downstream: 17696 kBit/s
DSL Upstream: 1183 kBit/s

:)
Kommentar ansehen
23.10.2008 22:25 Uhr von bezelbub
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
Bin ein hochzufriedener Arcor-Kunde Bin seit ca zwei Jahren bei Arcor - keine Probleme mit der Leitung, keine Probleme mit der Rechnung.
Es GIBT eine kostenlose Hotline, die das Servicepersonal von denen Dir sogar nahelegt!
Und da ich die versprochene 16.000 Leitung dank der Telekom nicht bekomme, habe ich sogar als Entschädigung die monatliche Grundgebühr für das Handy erlassen bekommen !
Meiner Meinung nach ist Arcor einer der Top-Anbieter - wenn nicht sogar der Beste den es gibt !
Alice ? Lächerlich !!!
Kommentar ansehen
23.10.2008 22:36 Uhr von Petaa
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
T-Home die beste Note: T-Home hat den ganzen Test wahrscheinlich bezahlt oder die Redaktion geschmiert um den Artikel zu bekommen !!!

Hier mal einige Telekomabsonderheiten:

1. Telefonausfall 8 Tage --> bei einer Umrüstung hat man vergessen uns wieder aufzuklemmen ;-)
2. DSL 6000/576 bestellt DSL 3000/384 bekommen trotz Versprechen von DSL 6k am Telefon.
3. Für DSL 3000/512 muss man Aufpreis bezahlen obwohl man den Tarif 6000/576 schon bezahlt. Begründung natürlich physikalisch nicht möglich (ja ihr mich auch!!!)
4. Wechsel zu EWETEL über 4 Monate verzögert weil der Port kurz vor Wechsel auf einen anderen T-Home Kunden gebucht wurde. (Neubestellung ISDN nötig gewesen inkl. Zusatzkosten von ca. 160 € für Anschluss und 3 Monate Grundgebühr)
5. Trotz ordentlicher Kündigung und Kündigungsbestätigung im Mai bekomme ich immernoch (ja auch schon für Oktober) die Rechnung für den nicht mehr vorhandenen Telekom Anschluss.

Zum Abschluss noch eine Frechheit:
An dem DSL 3000 Anschluss der ja angeblich physikalisch nicht mehr kann hat EWETEL ein stabiles ADSL2+ mit 8000/512 zustande gebracht. Ok die Leitung ist jetzt am absoluten Limit aber EWETEL kann etwas für das die Telekom einen sogenannten RAM Pilot Test benötigt und auch hier hätte ich dann allerhöchstens DSL 6000 bekommen !!!

So das sind nur privaten Geschichten aber ich habe beruflich mit der Telekom und ihren "Anschlüssen" zu tun und könnte hier wenn ich Zeit und Lust hätte noch nen Roman dazu schreiben !!!

Ich weiß auch dass andere Anbieter auch böse Sachen drauf haben aber wie so ein wie die Telekom diesen Test gewinnen konnte kann ich nicht verstehen.

Refresh |<-- <-   1-25/65   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stiftung Warentest: Die meisten Verhütungs-Apps bei Test durchgefallen
Stiftung Warentest: Gemüsechips haben viele Kalorien und sind nicht gesund
Stiftung Warentest: Fitnessstudios fallen fast alle beim Thema Beratung durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?