23.10.08 17:28 Uhr
 1.013
 

Horrender Verbrauch - Indische Armee hat Alkoholproblem

Indien hat mehr als eine Million Soldaten. Ihnen steht eine begrenzte Menge an subventioniertem Alkohol zu. Doch diese scheint vorne und hinten nicht auszureichen.

Soldaten und Alkohol ist ein Thema für sich. Diese Erfahrung muss gerade die Führung der indischen Armee machen. Die Soldaten bekommen subventionierten Alkohol - aber die Menge...

In der indischen Armee besteht wohl ein massives Alkoholproblem. Die Soldaten trinken viel mehr, als erlaubt ist. Und das kostet.


WebReporter: n24
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Alkohol, Armee, Verbrauch, Indisch
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.10.2008 17:40 Uhr von de_waesche
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
"Die Soldaten trinken viel mehr, als erlaubt ist": erinnert mich an meinen grundwehrdienst...
Kommentar ansehen
23.10.2008 18:39 Uhr von Jigsaw88
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
"aber die Menge...": ich schließe mich hiermit auch meinem Vorredner an^^
Kommentar ansehen
23.10.2008 19:22 Uhr von smile2
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Kosten: Also die Kosten sind wohl das kleinere Problem. Die Tatsache überhaupt, dass der Alkoholkonsum bei der Armee dort sehr hoch ist, beunruhigt einen. Gerade weil Indien Atommacht ist hofft man doch, dass die Soldaten nüchtern bleiben.
Kommentar ansehen
23.10.2008 19:24 Uhr von DeputyJohnson
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Würde gerne mal, ohne die Quelle zu lesen, wissen wieviel ein Soldat im Durchschnitt am Tag trinkt, damit sich überhaupt feststellen lässt, ob man da wirklich von einem Alkoholproblem reden kann.
Wenn ein Soldat DURCHSCHNITTLICH 0,5-1l Bier trinken WÜRDE, würde ich zwar von einem Alkohol-nahem Lebenstil reden, nicht aber von einem Alkoholproblem, sie verstehen?
Kommentar ansehen
23.10.2008 20:05 Uhr von Michigras
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Also bitte: Was ist denn das für eine News? Zwar immer noch besser als die von smashirgendwas, aber:

"Ihnen steht eine begrenzte Menge an subventioniertem Alkohol zu. Doch diese scheint vorne und hinten nicht auszureichen."

Verstanden.

"Die Soldaten bekommen subventionierten Alkohol - aber die Menge..."

Gerade schon erwähnt. Außerdem, seit wann schreibt man so eine News ("[...] - aber die Menge...").

"In der indischen Armee besteht wohl ein massives Alkoholproblem."

Echt?

Und das von N24?!
Kommentar ansehen
23.10.2008 20:12 Uhr von rolf.w
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nunja: Wenn man das so liest hat man den Eindruck, die haben kein Problem mit Alkohol sondern eher eines ohne. Warum bekommen Soldaten überhaupt verbilligten Alkohol, da sind Probleme doch schon vorprogrammiert. Oder können diese Soldaten ihren Dienst nur mit Alkohol ertragen?
Ich habe die Quelle nicht gelesen, aber die Kernaussage der News klingt wie "Zu wenig billiger Schnaps für die Soldaten".
Kommentar ansehen
23.10.2008 20:33 Uhr von thejack86
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
News nicht vollständig: also quelle steht im letzten absatz:
Das Verteidigungsministerium bestätigte auf Anfrage das Alkoholproblem in der Armee. Vermutlich werde ein Teil des staatlich subventionierten Alkohols jedoch nicht von den Soldaten getrunken, sondern auf dem Schwarzmarkt verkauft. Dort können die Soldaten das doppelte des Preises verlangen, den sie an den Staat für die Getränke bezahlen müssen.

Da ich Jetzt in diesem Momment (und einigen davor und auch danach!!!) grad HG bin, weis ich was es für "probleme" bei einer Armee so gibt!

Zuviel gesaufe gibt es auch hier, sollte dies aber ausser kontrolle geratten gibt es genügend Vorgesetzte wo es dann Dizis regnet und warum sollte das in einer anderen Armee soviel anders sein!

so der letzte absatz:
"Das Verteidigungsministerium bestätigte auf Anfrage das Alkoholproblem in der Armee. Vermutlich werde ein Teil des staatlich subventionierten Alkohols jedoch nicht von den Soldaten getrunken, sondern auf dem Schwarzmarkt verkauft. Dort können die Soldaten das doppelte des Preises verlangen, den sie an den Staat für die Getränke bezahlen müssen."
Quelle siehe Quellenangabe der news!

also wenn man 1 und 1 zusammen zählt ... kann es auch sein das die news vollkommen falsch ist xD
Kommentar ansehen
23.10.2008 21:10 Uhr von doc_house
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Menge: Die Menge wird zweimal angedeutet. Aber wie hoch die ProKopfMenge ist, steht da nicht... Wär aber interessant!
Kommentar ansehen
31.10.2008 15:46 Uhr von GerorgeF
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
aus eigener Erfahrung während eines 1-Jährigen Aufenthaltes bei der indischen Armee: In Indien herrscht Prohibition, Zivilisten bekommen Alkohol nur, wenn sie eine "Liquor Card" für teures Geld kaufen. Soldaten haben eine kostenfreie Liquor Card mit der sie begrenzte Mengen Alkohol (vom Bier bis Schnaps) zu Spottpreisen in den Army-Shops kaufen können. Wer die Card voll ausschöpft und alles selbst verbraucht, hat gute Chancen fast jeden Abend duhn zu sein. Da eine Flasche Rum für Zivilisten etwa 5 - 10 x mehr kostet, als im Army Shop, ist die Versuchung (vornehmlich für gering verdienende Mannschaften) groß. das Zeug "draußen" zu verticken.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?