23.10.08 14:07 Uhr
 521
 

Immer mehr Angriffe durch Schadprogramme auf Banken

Antiviren-Software-Hersteller stellten einen Anstieg von Banken angreifenden Schadprogrammen fest. Aber nicht nur Banken, sondern auch Nutzer werden oft Opfer einer solchen Attacke.

Bekannte Banken haben nach Roel Schouwenberg, ein Experte vom Antivirenprogramm Kaspersky Lab, ein höheres Risiko angegriffen zu werden, als andere, denn diese hätten einen großen Kundenstamm und ein relativ schwaches Sicherheitssystem.

Phishing ist bei den kriminellen Programmierern immer noch die beliebteste Methode. Denn immer noch fallen viele Kunden auf Emails herein, die angeblich von ihrem Bankinstitut stammen und vertrauliche Daten anfordern.


WebReporter: Sakurinchen
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Bank, Angriff
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.10.2008 14:01 Uhr von Sakurinchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mehr Infos gibts in der Quelle.
Natürlich ist es ratsam, Antivirensoftware immer auf den neuesten Stand zu halten und nicht gerade die einfachsten Passwörter zu benutzen.
Es ist nur schade, dass immer noch viele Menschen auf solche E-Mails reinfallen. Erschreckend ist, dass Banken anscheinend nicht ausreichend abgesichert sind gegen Schadprogramme.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn
Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?