23.10.08 13:34 Uhr
 780
 

ZDF schmeißt Elke Heidenreich raus

Die Literatursendung "Lesen!", die von Elke Heidenreich im ZDF moderiert wurde, wird ohne Aufschub eingestellt. Das teilte nun der Sender in Mainz mit. Das ZDF zieht damit die Konsequenzen aus der massiven Kritik von Heidenreich gegenüber dem Fernsehen und dem ZDF.

"Wie jämmerlich unser Fernsehen ist, wie arm, wie verblödet, wie kulturlos, wie lächerlich", das sind Worte von Heidenreich, mit denen sie Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki beim TV-Eklat des deutschen Fernsehpreises zur Seite sprang.

ZDF-Programmdirektor Thomas Bellut begründete den Rauswurf damit, Frau Heidenreich habe "die Ebene einer sachlichen Auseinandersetzung verlassen und das ZDF sowie einzelne seiner Mitarbeiter persönlich in nicht mehr hinzunehmender Weise öffentlich herabgesetzt."


WebReporter: wutanfall
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: ZDF, Heide
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ian McKellen möchte in Amazons "Herr der Ringe"-Serie wieder Gandalf spielen
Menschliche Barbie: Paris Herms im knappen Weihnachtsoutfit
Dwayne "The Rock" Johnson kündigt an, 2024 US-Präsident werden zu wollen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.10.2008 13:37 Uhr von JCR
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
Hmm, Reich-Ranicki bekommt trotz des Aufstands eine eigenen Sendung, wähend Heidenreich entlassen wird?


Schmierentheater und Effekthascherei, nichts weiter.
Kommentar ansehen
23.10.2008 13:39 Uhr von Katzee
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
Selber schuld: Wenn ein Arbeiter oder Angestellter sich in dieser Art und Weise über seinen Arbeitgeber äussern würde, bekäme er auch sofort seine Kündigung. Die "Dame" ist also selber Schuld, wenn sie jetzt fliegen lernt. Wieder eine "niveauvolle" Sendung weniger.

"Wie jämmerlich (...), wie arm, wie verblödet, wie kulturlos, wie lächerlich" muß man sein, um auf solche Art und Weise seinen Job zu verlieren ;-)
Kommentar ansehen
23.10.2008 14:47 Uhr von eldschi
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Endlich wird das Fernsehen wirklich besser! So wie es jetzt kommt hat sie ihre Aussagen sicher nicht gemeint, aber diese Maßnahme vom ZDF führt eindeutig dazu, dass das Programm besser werden wird. Endlich ist diese alte Schrulle weg vom Fenster!
Kommentar ansehen
23.10.2008 16:48 Uhr von Hawkeye1976
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Wie jämmerlich unser Fernsehen ist....": Damit hat sie es auf den Punkt gebracht. Von den Gebühren wird meterweise Mist produziert und Sendungen mit einem Gewissen Niveau und Anspruch werden zur Geisterstunde gezeigt, während die Volksmusik-Mutanten, Kerners, Beckmanns und Pilchers sich zur besten Sendezeit tummeln dürfen.

Das gebührenfinantierte Fernsehen hat einen Bildungs- und Kulturauftrag, dem es nicht mehr adäquat nachkommt. Vielleicht sollten die Bürger, die sich von den öffentlich-rechtlichen Sendern in ihrer Intelligenz und ihrem Anspruch beleidigt sehen, auch mal dem Zahlen der GEZ-Gebühren etwas weniger nachgehen, so wie es die ÖR mit ihrem Bildungs- und Kulturauftrag machen.

Solange ein Großteil der Gebühren in Formate für Debile, Telenovelas, Soaps, die Gagen von Clowns wie Kerner, Lafer & Co und anderen verstandgefährdenden Müll investiert wird, sieht die GEZ von mir keinen roten Heller mehr. Für ein Programm, dass meinen Verstand und meinen Anspruch beleidigt, zahle ich nicht!

Natürlich hat auch die leichte Muse ihre Berechtigung, aber sie darf nicht zum Moloch auswachsen, der die ÖR in eine Kloaka Maxima a la RTL & Co verwandelt.
Kommentar ansehen
23.10.2008 18:25 Uhr von Alchemistin
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Es geht hier nicht um Kultur sondern um den Tonfall von Frau Heidenreich.

Während die Ablehnung des Fernsehpreises durch Reich-Ranicki Stil hatte, wirken die Worte von Elke Heidenreich plump und entbehren genau des Niveaus, das sie für das Fernsehen so vehement fordert.
Ein Satz wie: "Ich dachte, was für eine Zumutung diese armselige, grottendumme Veranstaltung für ihn sein müsse" ist für eine Frau, die sich Kultur und Niveau auf die Fahne geschrieben hat, in der Öffentlichkeit ein "no go" - konstruktive Kritik ist was anderes.
Und wenn sie mit dem Programm ihres Senders nicht zufrieden ist - warum hat sie dann nicht schon lange beim ZDF gekündigt und ihren guten Ruf genutzt, um bei einem anderen, kleinen, feinen, niveauvollen Sender eine eigene, erfolgreiche Sendung auf die Beine zu stellen, die von all diesen Leuten gesehen wird, die sich jetzt über das aktuelle miese Mainstream-Programm beschweren?

(Oder würden etwa all die Leute, die sich jetzt so bildungshungrig zeigen und in den Foren ihrem Unmut über das Dumpfbacken-Fernsehen freien Lauf lassen, dann plötzlich doch nicht einschalten?)
Kommentar ansehen
23.10.2008 20:38 Uhr von Yuggoth
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Totaler Stuß, Frau Heidenreich war eine der letzten Verfechter für Bücher und Lesen im TV, Sie hat sich eingesetzt und für Literatur stark gemacht.
Das ZDF sollte diese Entscheidung nochmals Überdenken.
Kommentar ansehen
23.10.2008 21:14 Uhr von BitteBrigitte
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Paul Kersten stellt jede Woche auf ndr: um etliches niveau- und humorvoller seine Bücher vor.
Also vermissen werde ich die laute und und bevormundende Heidenreich nicht.
Kommentar ansehen
24.10.2008 12:22 Uhr von Technics83
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Elke Heidenreich hat im Prinzip nur die Wahrheit gesagt, die eh alle denken. Aber wer hierzulande seinen Mund aufmacht, wird ohnehin kurz und schmerzlos geschmissen. Diese Erfahrung durften ja schon andere Persönlichkeiten machen.
Schade um ihre Sendung. Ich bin zwar kein Bücherfreund, aber ihre humorvolle Art hat mich dann immer wieder an "Lesen" gehalten.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ian McKellen möchte in Amazons "Herr der Ringe"-Serie wieder Gandalf spielen
Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?
Pakistan: Selbstmordanschlag in Kirche - Mindestens acht Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?