23.10.08 13:22 Uhr
 2.017
 

USA / Wahlkampf: McCain setzt auf Angst

McCain versucht nochmal Stimmen für sich zu mobilisieren und setzt zusammen mit seinen Helfern eine Broschüre auf. Diese enthält kritische Anlehnungen zu Obama.

In der Broschüre, die von seinen Helfern verteilt werden, befindet sich ein Bild von einem Flugzeug, das auf eine Menschenmenge zusteuert. Eine klare Anlehnung an den 09.11. In dieser Botschaft wird die Aussage nicht versteckt.

"Obama ist nicht der, für den Sie ihn halten", steht geschrieben. Und: "Terroristen interessiert es nicht, wen sie treffen." Dumm ist nur, dass sich Al-Kaida als "Freund" McCains sieht, da er eher den Krieg weiterführt, bis zum letzten US-Soldaten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ingudesjo
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Angst, Wahlkampf, John McCain
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Kurz nach Hirntumor-OP stimmt John McCain persönlich für Gesundheitsreform
Hirntumor bei Ex-US-Präsidentschaftskandidat John McCain in OP entfernt
US-Senator John McCain besuchte heimlich Syrien für neue Strategie gegen den IS

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.10.2008 13:18 Uhr von Ingudesjo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wieder eine Schmutzkampagne hochkommt gegen Anfang der Wahlen ist klar. Damit macht in meinen Augen McCain aber ein Eigentor hoffe nur Amerika sieht das genauso.
Kommentar ansehen
23.10.2008 13:28 Uhr von Katzee
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
Noch ein "Bushman": Wenn die US-Amerikaner wirklich so dumm sind, John McCain ins höchste Amt zu wählen, dann setzen sie sich einen zweiten "Bushman" ins Nest, denn der wird die Politik Bushs weiterführen und evtl. noch weitere Kriege vom Zaun brechen. Seine Vice-Miss hat ja schon Andeutungen Richtung Iran gemacht.

Lieben die US-Amerikaner ihre Söhne eigentlich nicht, dass sie sie in einem ungerechtfertigtem Krieg nach dem anderen abschlachten lassen, nur damit die US-Polikter ihrem Grössenwahn fröhnen können?
Kommentar ansehen
23.10.2008 13:35 Uhr von maki
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Kann man: diese Viecher nicht einfach mal wegschliessen?
Kommentar ansehen
23.10.2008 13:35 Uhr von immerganzruhig
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
ich denke mal die könnten wirklich so dumm sein.
Denk dran, die haben ja GWB auch ZWEIMAL gewählt.
Kommentar ansehen
23.10.2008 13:56 Uhr von FreundeinesFreundes
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Obama an die Macht! Aber ich glaube die AMis sind zu dumm das zu begreifen und werden wieder einen Republikaner wählen!
Kommentar ansehen
23.10.2008 14:00 Uhr von KidWiruz
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
McBush sagt wohl alles -.-
Kommentar ansehen
23.10.2008 14:19 Uhr von anderschd
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Man kann nur: hoffen, dass der Obama gewinnt. Er dürfte die bessere Wahl sein. Ob es für alles was bringen wird, muss sich zeigen. Es gab schon mal einen, der ein besseres Amerika auf den Weg brachte, aber der wurde ja bekanntlich um die Ecke gebracht.
Kommentar ansehen
23.10.2008 14:22 Uhr von MiaCarina
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
klar setzt er auf Angst schaut euch zeitgeist an (http://www.zeitgeistmovie.com/ - in eurer Sparche)... Angst und Pank mache ist vorsätzlich um die Rechte der Bürger immer mehr einschränken zu können...
Kommentar ansehen
23.10.2008 14:23 Uhr von kingoftf
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@immerganzruhig: Na, die 2. Amtszeit, bzw. die Wahl zur 2. Amtszeit für Djordsch Dabbeljuh war ja wohl mehr ein Witz als was objektiv korrektes.

http://www.clipfish.de/...
Kommentar ansehen
23.10.2008 14:31 Uhr von maki
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Das Schlimme an McCain: ist nicht unbedingt McCain, sondern die automatisch aufrückende Pain (äh Palin), wenn der Oppa wegstirbt.

"Vote Cain for Pa(l)in"

:-D
Kommentar ansehen
23.10.2008 15:48 Uhr von Cryver_Mitzae
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin dafür...! Das die Politiker SELBER in den Krieg gehen und sie am EIGENEN LEIB erfahren was so ein Krieg heißt.
Oder das sie Ihre EIGENEN KINDER in den Krieg schicken um die Todesnaricht zu bekommen.

Aber nein, wuhu! Es könnte was passieren!
Idioten... rufen Kriege aus, schicken andere hin für die Drecksarbeit und am Ende heißt es "Wir haben geschafft"... Fehlt nur noch das kommt "Ich habe geschafft"...
Kommentar ansehen
23.10.2008 15:49 Uhr von Kacknoob
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das hier zeigt doch klar was in den USA sache ist: Das beste was ich zu dem Thema kenne.

http://www.jibjab.com/...

Ich kann auch das Video zum letzten Wahlkampf empfehlen.

Gruss
Kacknoob
Kommentar ansehen
23.10.2008 17:04 Uhr von Ottoman
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nein zu falschen Politikern: Die Politiker erfinden und Medien unterstützen sie. Die mächtigste Illusion ist derzeit die Angst vor dem Terrorismus, die sorgsam geschürt wird, um das seit dem Zusammenbruch des Kommunismus bestehende ideologische Vakuum zu füllen.

Aus dem Buch:

>> Loretta Napoleoni
>> Die Zuhälter der Globalisierung
>> ISBN 978-3-570-50090-3

ein sehr gutes Buch, nur zu empfehlen für die, die nach der Wahrheit suchen auf dieser Phantasie Erde.
Kommentar ansehen
23.10.2008 17:09 Uhr von Phoenix87
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
für mich ganz klar: Wenn der alte, verwirrte Mann und die olle Zippe auf solche Methoden zugreifen, verspielen sie automatisch ihren Anspruch auf das Amt eines der wichtigsten Menschen des Universums.

Die Frage ist nur, ob das auch die Amis begreifen, denn zu den intelligentesten Menschen auf diesem Planeten gehören sie definitiv nicht!
Kommentar ansehen
23.10.2008 23:57 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo wachwerden: Jetzt muss ich doch noch was dazu sagen:

Das Datum muss lauten 11.9 (oder in Worten Elfter September). Offenbar hat der Autor (und leider auch der Checker) die englische Schreibweise des Datums mit der deutschen verwechselt. Passiert leider...
Der 9. November hingegen ist "der" Tag der Deutschen:
1918 - Novemberrevolution - Scheidemann ruft die Republik aus
1923 . Hitlerputsch im Bürgerbräukeller. Löst sich in Luft auf und bringt Hitler dazu, seinen K(r)ampf zu schreiben.
1938 - Schon wieder Hitler. Er und der Mob zünden Synagogen an und begehen hundertfachen Mord
1989 - Maueröffnung: Die Ossi kommen erstmals nach 28 Jahren wieder am Brandenburger Tor vorbei in den Westen.

Bitte korrigieren, denn so, wie es jetzt da steht, ist es falsch.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Kurz nach Hirntumor-OP stimmt John McCain persönlich für Gesundheitsreform
Hirntumor bei Ex-US-Präsidentschaftskandidat John McCain in OP entfernt
US-Senator John McCain besuchte heimlich Syrien für neue Strategie gegen den IS


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?