23.10.08 08:52 Uhr
 2.688
 

Stärker und leichter als Stahl - Das "Buckypaper" als Werkstoff der Zukunft

Nach Angaben von Wissenschaftlern der Florida State University konnten nun Forschungen am sogenannten "Buckypaper" erfolgreich weiter geführt werden. Demnach könnten bald Autos, Flugzeuge oder auch PCs aus diesem Werkstoff bestehen.

Revolutionär daran sind die herausragenden Eigenschaften des Wunder-Papiers. Es ist 500 Mal reißfester, dafür aber zehn Mal so leicht wie normaler Stahl. Das "Buckypaper" besteht dabei aus Kohlenstoff-Nanoröhrchen, die weiterverarbeitet ein Vlies erzeugen.

Weiterhin ist der potenzielle Werkstoff strom- und wärmeleitend, was weitere Vorteile zur Folge hat.


WebReporter: madpad
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Zukunft, Stärke, Stahl
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uni veröffentlicht Doktorarbeit von Stephen Hawkings: Webseite stürzt ab
Barcelona: Neue Fossilienart an Wänden von Gebäuden entdeckt
Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.10.2008 00:34 Uhr von madpad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr interessantes Material, dass eventuell bald zur Verfügung steht. Es wäre zu wünschen, dass die Wissenschaftler diese Art von Baustoff produktionsreif bekommen.
Kommentar ansehen
23.10.2008 09:18 Uhr von phoqueman
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
werkstoff: der korrekte begriff ist werkstoff, nicht baustoff
Kommentar ansehen
23.10.2008 09:33 Uhr von phil_85
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Tja: Kohlenstoff-nanotubes ist das momentan einzige Material, das man beliebig lang machen kann, ohne, dass es vom eigenen Gewicht zerrissen wird.

Aber diese Erkenntnis ist eigentlich auch scho ein paar Jahre alt...
Kommentar ansehen
23.10.2008 10:20 Uhr von Kaputtschino
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
aber was kostet der spass oder könnte er mal kosten? Carbon ist ja nun auch nicht grad in allen autos zu finden
Kommentar ansehen
23.10.2008 11:39 Uhr von woolly
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
nano Technik: ist selbstverständlich eine super Sache, die uns sicher in vielerlei Hinsicht Vorteile bringt. Ich stehe dem Thema allerdings immernoch sehr skeptisch gegenüber, da noch immer nicht geklärt ist wie sich nano Teilchen im Menschlichen Körper verhalten bzw. ob es gesundheitliche Risiken birgt. Das ganze erinnert mich zu sehr an Asbest.
Kommentar ansehen
23.10.2008 15:59 Uhr von Shedao Shai
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@phil_85: öhm ein material, dass NIE unter seinem eigenen gewicht zerreißen würde kann es garnicht geben. das würde ja bedeuten es kann unendlich große zugkräfte aushalten. so gut sind die nun auch wieder nicht^^ selbst für einen weltraumfahrstuhl sind sie nicht stark genug wenn sie als normales seil gefertigt werden (abgesehen davon, dass man sie wahrscheinlich nie zu einem perfekten seil, ohne unterbrechungen in den röhren, verarbeiten kann.)
Kommentar ansehen
23.10.2008 16:11 Uhr von FETTLORD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Shedao Shai: Öhm, aber mit dem eigenen Gewicht, heisst doch nicht das man es belasten kann wie man will. Es hält nur sein eigenes Gewicht immer weiter aus, oder hab ich was falsch verstanden?
Kommentar ansehen
23.10.2008 16:59 Uhr von Shedao Shai
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@FETTLORD: ob das oberste stück nanoröhren jetzt 10000kilo weitere nanoröhren tragen muss oder ein gewicht entsprechender masse ist egal. heißt also, wenn die niemals unter ihrem eigenen gewicht reißen, dann reißen sie auch bei keinem sonstwie gearteten gewicht.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saudi-Arabien will Mega-City mit eigenem Rechtssystem bauen
Breite Mehrheit: Wolfgang Schäuble ist der neue Bundestagspräsident
Roman Polanski wird sexueller Missbrauch von Zehnjähriger vorgeworfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?