23.10.08 08:37 Uhr
 17.846
 

Mysteriöser schwarzer Schimmel an deutschen Wasserhähnen

Seltsame schwarze Schimmelablagerungen sind jetzt bundesweit in insgesamt siebzig Haushalten festgestellt worden. Diese mysteriösen schleimigen Tropfen, die aus den Wasserhähnen tröpfeln, lassen Fachleute verzweifeln - sie sind ratlos, was es sein könnte.

Die Kölner Rheinenergie AG will jetzt zusammen mit der Deutschen Vereinigung des Gas- und Wasserfachs DVGW ein Forschungsvorhaben beantragen, um die Ursache für das Rätsel zu ergründen. Allerdings wird die Suche schwierig, da der Schimmel stets sporadisch und in verschiedenen Gegenden auftritt.

Entwarnung gibt es aus medizinischer Sicht, da der Schimmelpilz lediglich unappetitlich aussähe, aber biologisch gänzlich unbedenklich sei. Die Wasserqualität leide nicht darunter, sagte eine Hygienikerin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: corazon
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Deutsch, Wasser, Mysterium, Schimmel
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder
Forscher bringen Schimpansen das Spiel "Schere, Stein, Papier" bei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.10.2008 23:29 Uhr von corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch wenn es unbedenklich sein sollte, das Wasser zu trinken, ein mulmiges Gefühl wird man wohl trotzdem haben.
Kommentar ansehen
23.10.2008 09:52 Uhr von i.kant
 
+12 | -18
 
ANZEIGEN
Ich kanns es zwar nicht ausschließen, aber das hier in Schwarzwald, mit örtlicher Wasserversorgung, schwarzer Schimel aus meinem Hahnen kommt, kann ich mir nicht vorstellen ;)
Kommentar ansehen
23.10.2008 11:16 Uhr von califahrer
 
+18 | -19
 
ANZEIGEN
Eventuell ist es ein Außerirdische Lebensform, die uns unterwandert!!!!
Kommentar ansehen
23.10.2008 11:54 Uhr von fiver0904
 
+26 | -16
 
ANZEIGEN
LOL: @Daniel_Jackson:
Na na na, wer die Ghostbusters kennt weiß, dass Ektoplasma GRÜN oder ROT ist *g*
(Ausser dem Zeugs wurde schlecht von den rostigen Wasserleitungen :D)


Das wäre doch mal wieder Stoff für einen schlechten Amistreifen!

Wasserhahn - Drehst Du auf bist Du tot...
Der Killerschleim aus einer anderen Welt...
Mysterious faucet...
Ektoplasma, now!
Wasserhahn des Todes...
Wasserhahn des Grauens...
Demnächst in einem Kino in Ihrer Nähe!
Kommentar ansehen
23.10.2008 11:55 Uhr von Pilot_Pirx
 
+8 | -13
 
ANZEIGEN
der Blub? ?
Kommentar ansehen
23.10.2008 13:09 Uhr von Katzee
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
Mal ´ne Frage: Wie können Wissenschaftler ausschliessen, dass diese schwarze Substanz nicht gesundheitsschädlich ist, wenn sie gar nicht wissen, worum es sich dabei eigentlich handeltt?
Kommentar ansehen
23.10.2008 13:13 Uhr von fiver0904
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@Katzee: Na ich denke mal da wird es verschiedene Kriterien geben.
Wenn das untersuchte Material keine Giftstoffe enthält kann man es doch sicherlich als bedenkenlos einstufen? Und wer kommt schon auf die Idee Schimmel zu futtern sofern er nicht gerade auf dem berühmten franz. Käse ist?!
Kommentar ansehen
23.10.2008 13:21 Uhr von DerPepe
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
ganz einfach @katze: sie wissen nur nich wo es her kommt, bzw wie er gebildet wird.
eine strukturanalyse kann man mit jedem stoff relativ flott hinbekommen, und somit auch seine schädlichkeit einschätzen.
dies beantwortet aber noch lange nicht wo und wie halt der schimmel gebildet wird und erst wenn man das weiss kann man wirklich dagegen vorgehen.

mfg
Kommentar ansehen
23.10.2008 14:14 Uhr von donalddagger
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
schon vor 10 tagen auf spiegel online gelesen.
Kommentar ansehen
23.10.2008 15:04 Uhr von skipjack
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Deshalb wohl: säuft mein Hund lieber das Wasser aus Pfützen, als das aus dem sauberen Napf...

Obwohl NRW eigentlich das sauberste Wasser haben soll, bis auf ein bisschen pft und sooo...
Kommentar ansehen
23.10.2008 15:23 Uhr von Mr.E Nigma
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist eine PR Aktion von Hasseröder ... jetzt weiß ich endlich was dieses ominöse "Harzwasser" ist ;-)
Kommentar ansehen
23.10.2008 15:36 Uhr von Sakura.
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Solang es nicht gefährlich ist, mag es ja noch gehen. Trotzdem sollte man sich wohl fragen, woher es kommt... Denn irgendwie und irgendwo muss es ja herkommen...
Kommentar ansehen
23.10.2008 15:36 Uhr von BEEjayHerne
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
dafür zahlt man: doch gern die kürzlich erhöten gebühren ....
Kommentar ansehen
23.10.2008 16:08 Uhr von YannikB
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Daniel_Jackson: Das Kommentar wollte ich machen tztzzz
Kommentar ansehen
23.10.2008 17:49 Uhr von butschi1979
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
jeep genau das musste ich heute morgen an unserem Wasserhahn feststellen. Ich habe erstmal versucht das Ganze mit Essig zu vernichten.

Bin ja mal gespannt was das jetzt ist.
Kommentar ansehen
23.10.2008 17:58 Uhr von vostei
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
was das ist? Das sind Algen. Schmieralgen bzw deren Stoffwechsel- bzw Zersetzungsprodukte, wenn sie absterben - sie bilden sich, wenn im Leitungssystem Stellen sind, wo Licht ans Wasser kommt - bei Klarsichttassen im Keller zB...

Weg bekommt man die Rückstände mit Essig oder einer sachten Natronlauge - der schwarze Schleim sind die Überbleibsel der abgestorbenen Algen - und beheben kann man das Prob nur, indem man diese Lichtbrücken im Leitungssystem entfernt. Aquarianer fragen....
Kommentar ansehen
23.10.2008 18:41 Uhr von mohinofesu
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Woher will welt.de wissen das es deutsche Wasserhähne sind?
Könnten doch genau so gut aus China kommen :P
Haben die da nachgeguckt?^^
Tschuldigung für diesen unsinnigen Kommentar, aber ich konnts mir einfach nicht verkneifen^^
Kommentar ansehen
23.10.2008 19:04 Uhr von Schlomo Raffzahn
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
vostei und die Lichtbrücken im Leitungssystem: Wenn es Lichtbrücken im Leitungssystem gäbe...würde an dieser Stelle auch das Wasser auslaufen, es sei denn man verwendet Glas als Rohrmaterial. Ist aber wohl eher der Ausnahmefall.

Würde es so etwas tatsächlich geben, würden jedoch an allen Leitungsenden diese Algen (oder was auch immer) zu finden sein. Auch im WC oder Urinal - oder auf dem Brauseschlauch des Bidets....

Von daher denke ich, es muss sich um etwas anderes handeln. Vielleicht handelt es sich um eine spezielle Bakterienkultur die nur unter ganz bestimmten Bedingungen existieren kann. Vorstellbar wäre ein Biotop eines Wasser/Luft-Gemisches im geschlossenem Auslaufventil verbunden mit einem bestimmten winderwertigen Rohstoff der Auslaufarmatur. Nach Benutzung des "Wasserhahns" wird die Bakterienkolonie herausgespült und zersetzt sich bei Kontakt mit Sonnenlicht. Die Reste dieser Bakterienkultur bilden diesen Schlamm.

Die Profis vom DVGW sollten auf jedem Fall auch die Materialprüfanstalt Braunschweig mit ins Boot holen. Nicht das ich jetzt was gegen die Jungs von der INA hätte ;o)
Kommentar ansehen
23.10.2008 19:11 Uhr von vostei
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
sowas hier - ne Klarsichtasse: http://www.wt-stein.de/...

installiert im Keller direkt am Lichtschacht, wo die Sonne den ganzen Tach draufbrutzelte war die Ursache für den Siff im Haus eines Bekannten... auch bei ihm war es dieser schwarze (i.ü. manganhaltige) Schleim am Brausekopf, den Perlatoren und am Drucküberlauf des Warmwassers...
Kommentar ansehen
23.10.2008 19:18 Uhr von Schlomo Raffzahn
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
vostei: wie gesagt - das müsste sich dann überall finden lasen, da der Wasserzähler/Filter der zentrale Einspeisepunkt ist. Klarsichtfilter sind Standard in der Haustechnik - zugegeben meist in dunklen Kellerräumen installiert. Der Hinweis auf die Filtertasse kann somit nicht pauschal überzeugen - sonst wäre es in fast jedem Haushalt so.

Ich halte eher die Kombination von minderwertigem Material mit einem Bakterium und dem Wasser/Luft-Gemisch für wahrscheinlich. Kann natürlich aber auch noch ganz andere Ursachen haben.
Ich bleibe am Ball, zwangsläufig wie du weißt.
Kommentar ansehen
23.10.2008 20:19 Uhr von ArthurG
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Alt bekanntes Problem Das ist mir nicht neu, ich kenne diesen Pilz.
Ich habe selbst diesen Pilz schon gesehen, als ich ihn aber fotografieren wollte war er weg.
Daraufhin bin ich in die Garage gelaufen und hab gesehen, wie er unter meinem Auto verschwand. In der Aufregung ist mir das Tor zugeknallt und ich saß 18 Tage in der Garage, bis meine Freundin aus dem Urlaub kam. Überlebt habe ich nur, weil ich mich mit dem Pilz angefreundet hatte und er mir durch einen Spalt unter der Tür Essen und Getränke brachte.
Neee echt jetzt, ich hab fotos von mir und dem Pilz.
Kommentar ansehen
23.10.2008 21:22 Uhr von Trinityxx
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Akte X lässt grüßen!! ROFL

Erinnert doch sehr an das gute "schwarze Öl" aus der netten Serie!! xD
Sie sind also unter uns!!! AHHHHHHHHH
Kommentar ansehen
23.10.2008 22:31 Uhr von JoeGame
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ihr trotteln...das ist doch ganz klar gutes deutsches erdöl...wissenschaftler haben herausgefunden, dass wasserhähne der neueren generation (baujahr ab 2005) das erdöl sogar selbstständig in super plus umwandeln und es durch ein wurmloch direkt in den tank ihres autos einspeisen.

ist doch klar, mensch...
Kommentar ansehen
24.10.2008 00:15 Uhr von zeroFX
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Pilz an Wasserhähnen? Wenn er Peter heißt, kommt er aus AT und ist - perfiderweise - bei den Grünen. xD
Kommentar ansehen
24.10.2008 00:36 Uhr von XxSneakerxX
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ganz Klar das ist der Hormonschimmel von den vielen in den Wasserkreislauf geratenen AntiBabyPillen! Wahnsinnig gefährlich das Zeug...es will nur keiner sagen, weil es eine große Pharmalobby gibt ;)
...lol...

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?