22.10.08 20:07 Uhr
 339
 

Moers: 200 Schweine mussten nach einem Tiertransporterunfall getötet werden

Ein LKW, der Schweine transportierte, ist auf der Autobahn A57 in der Nähe von Moers verunglückt. Der niederländische Fahrer des Transporters wollte von der A 40 auf die A 57 wechseln.

In einer Rechtskurve kippte das Gefährt um. Der Fahrer befreite sich leicht verletzt aus dem LKW.

Die mitgeführten Tiere mussten an der Unfallstelle getötet werden.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Schwein, Moers
Quelle: www.westfaelische-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prag: Schauspieler Jan Triska stürzt von Karlsbrücke in den Tod
Syrien: Russischer General wird bei Mörserangriff des IS getötet
Italien: Eurofighter-Pilot stürzt bei Flugshow ins Meer und stirbt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.10.2008 20:24 Uhr von Sandkastengeneral
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
bestimmt: ist der LKW Fahrer vorschriftsmäßig unterwegs gewesen. LKWs kippen immer um wenn man Sie vorschriftsmäßig bewegt.
Kommentar ansehen
22.10.2008 20:57 Uhr von Ken Iso
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Ähm ja und warum? Was ist der Grund, dass man die Tiere töten mußte? o.O
Kommentar ansehen
22.10.2008 21:09 Uhr von DerFreund
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Ken Iso: Warscheinlich, weil man Lebensmittel die auf dem Bodel lagen nicht mehr weiterverkaufen/essen kann.
;)
Kommentar ansehen
23.10.2008 08:27 Uhr von borgworld2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wohl eher weil sich die meisten Viecher einige/viele Knochen gebrochen haben und andere Verletzungen eingefangen haben.
Besser als sie weiter leiden zu lassen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

räumt Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne ein: "Wir sind gescheitert"
Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?