22.10.08 17:47 Uhr
 97
 

Dauerstreik führt zu einem Gewinneinbruch bei Boeing

Bedingt durch den fast siebenwöchigen Streik, meldet der US-Flugzeugbauer und Rüstungskonzern Boeing für das dritte Quartal 2008 einen Gewinneinbruch von fast 40 Prozent auf 695 Millionen Dollar bei gleichzeitigem Umsatzrückgang.

Durch den Streik von 27.000 Mechanikern sind auch die Zulieferer und die gesamte US-Wirtschaft betroffen. Ein Ende des Arbeitskampfes ist noch nicht absehbar.

Der Auftragsbestand des Flugzeugbauers hat einen Rekordwert von 349 Mrd. Dollar erreicht, der aber wegen des anhaltenden Streiks nicht abgearbeitet werden kann. Wegen der Finanzkrise rechnet man mit Stornierungen von Kundenaufträgen und mit einem Flugzeugkauf auf einer Kreditbasis.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn, Boeing, Gewinneinbruch
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig
Aldi startet Online-Shop für Computer- und Konsolenspiele
Tesla, Google & Co. warnen vor künstlicher Intelligenz beim Militär

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?