22.10.08 17:42 Uhr
 353
 

Zwölf Jahre Gefängnis für Kindstötung - Revision verlief erfolgreich

Bereits im Oktober 2001 "schubste" ein Vater nach seiner eigenen Aussage seinen dreieinhalb Jahre alten Sohn aus Wut über ein eingenässtes Bett gegen eine Wand. Die Richter des Kölner Landgerichtes glaubten dem Mann nicht, dass er sein Kind nicht töten wollte und lassen ihn für zwölf Jahre einsperren.

Eigentlich hat der Mann für diese Tat eine deutlich mildere Strafe erhalten. Diese wollte die Staatsanwaltschaft jedoch nicht akzeptieren und ging in Revision. So wurde aus der Misshandlung eines Schutzbefohlenen ein Totschlag und Misshandlung eines Schutzbefohlenen und aus drei, zwölf Jahre Haft.

Bereits vor dieser Tat, für die er nun bestraft wurde, viel der "Vater" Nachbarn auf, weil er sein Kind mehrmals geschlagen habe. Das Kind starb an einem Schädel-Hirn-Trauma. Zwei Jahre werden dem Täter als schon abgesessen angerechnet. Begründung hierfür liegt in der langen Verfahrensdauer.


WebReporter: Hexenmeisterchen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jahr, Gefängnis, Revision
Quelle: www.rhein-berg-online.ksta.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann wollte Tore der britischen Air Force Station Mildenhall durchbrechen
Zugunglück im US-Bundesstaat Washington - Mehrere Tote und Verletzte
USA: Geplante Steuersenkung für Konzerne könnte Deutschland schaden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.10.2008 17:19 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich musste den "Vater" leider in Anführungsstriche setzen, da ein echter Vater so etwas sicherlich niemals seinem Kind antun könnte. Dieser Herr hier ist vielleicht der biologische Erzeuger, mehr aber auch nicht.
Kommentar ansehen
22.10.2008 19:07 Uhr von _Midnight Man
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
WOW! Ursprünglich 3 Jahre (was in deine wirklich gute news noch reingepasst hätte, hexe) zu 13 jahren umgewandelt!
Wahnsinn! Mehr solcher Urteile gegen diesen Anbschaum Mensch und ich gewinne noch meinen Glauben an die Justiz zurück!

Wirklich war, ein äusserst wichtiges Urteil in eine sehr gute News verpackt!

Schade eigentlich, dass die Anführungszeichen entfernt wurden... Scheint, dass die Checker die die ganzen smash247 news durchgehen lassen, bei dir überreagieren... :-(
Kommentar ansehen
22.10.2008 19:09 Uhr von _Midnight Man
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
OK, im Gerechtigkeitsrausch abgetaucht... 12 Jahre natürlich. Nicht 13. Der Staatsawalt hatte 13 gefordert. Ja udn IMHO hätte der Kerl die auch verdient. Oder 23...
Kommentar ansehen
22.10.2008 19:09 Uhr von _Midnight Man
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
OK, im Gerechtigkeitsrausch abgetaucht... 12 Jahre natürlich. Nicht 13. Der Staatsawalt hatte 13 gefordert. Ja udn IMHO hätte der Kerl die auch verdient. Oder 23...
Kommentar ansehen
22.10.2008 19:17 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hello Midneight Man Ohne dich kritisieren zu wollen, so stelle ich an meine Leserschaft halt einen gewissen Anspruch... So dachte ich eigentlich deiner Kritik:
"Ursprünglich 3 Jahre (was in deine wirklich gute news noch reingepasst hätte, hexe) "

mit dem Satz
"So wurde (...) und aus drei, zwölf Jahre Haft."

vorbeugen zu können... ;-)

Siehst´e, hier versucht mal einer was mit Niveau und schon ist hängen im Schacht.. *duck*

:-))) Ne, so krass ist es nicht(!!!), aber es steht tatsächlich in der News. Dennoch danke für deinen Kommentar! ;)
Kommentar ansehen
22.10.2008 19:18 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Midnight Man Teil Zwo und die Anführungszeichen sind glücklicherweise erhalten geblieben! ;)

"Bereits vor dieser Tat, für die er nun bestraft wurde, viel der "Vater" Nachbarn auf, weil "
Kommentar ansehen
22.10.2008 19:25 Uhr von _Midnight Man
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ach hexe es tut mir leid, dachte du meintest:
"ein Vater nach seiner eigenen" und da sind sie ja weg...

und mit den "drei" hast du auch vollkommen Recht. Ja stimmt schon. Habs nur schnell gelesen und dann die Quelle. Himmelnocheins...


Meine Fresse, bin ich daneben... Sorry Hexe!
Kommentar ansehen
22.10.2008 20:31 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Ding nicht... :): Wünsche dir noch einen schönen Abend! ;)
Kommentar ansehen
22.10.2008 22:34 Uhr von divadrebew
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@Hexenmeisterchen: "Bereits vor dieser Tat, für die er nun bestraft wurde, viel der "Vater" Nachbarn auf, weil...."

Viel oder fiel?
Hier ein Link für dich zum üben ;-)

http://www.unterstufe.ch/...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Herr der Ringe"-Regisseur mit neuer Fantasy-Saga
Mann wollte Tore der britischen Air Force Station Mildenhall durchbrechen
Zugunglück im US-Bundesstaat Washington - Mehrere Tote und Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?