22.10.08 17:25 Uhr
 11.499
 

Zugbegleiterin, die Zwölfjährige aus dem Zug warf, wurde suspendiert (Update)

ShortNews berichtete bereits über eine Zugbegleiterin, die ein Mädchen (zwölf Jahre alt) wegen des Verdachts auf Schwarzfahren aus einem Zug warf. Der Vorfall geschah bei beginnender Dunkelheit.

Jetzt gab die Bahn bekannt, dass die Frau erst einmal suspendiert wurde. "Zunächst ist die Zugbegleiterin wegen ihres offensichtlich falschen Handelns vom Dienst suspendiert worden", so die Bahn.

Die Sache wird jetzt von der Bahn bis spätestens Freitag genau untersucht, danach werden weitere Maßnahmen ergriffen.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Update, Zug
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher auf Betreiben der Türkei in der Ukraine verhaftet
Frankreich: Mordpläne führende Politiker und Muslime durch Rechtsextreme
Tiefflug-Ehrenrunde: Air-Berlin-Pilot und Crew scheinbar suspendiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

45 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.10.2008 17:29 Uhr von brainfetzer
 
+88 | -9
 
ANZEIGEN
Richtig so!
Kommentar ansehen
22.10.2008 17:45 Uhr von marshaus
 
+30 | -28
 
ANZEIGEN
mehr wird wohl auch nicht passieren...dann wird ein vermerk in der personalakte aufgenommen und das war es dann
Kommentar ansehen
22.10.2008 17:49 Uhr von cirak00
 
+47 | -5
 
ANZEIGEN
wären es brutale und randalierende jugendlich dann wäre es vlt ok aber wenn es ein kleines mädchen ist und es war dunkel dann kann ich es nicht verstehen. also ich wäre zum lokführer gegangen ...
Kommentar ansehen
22.10.2008 18:05 Uhr von Vinnyl
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
@ cirak00: Da kann der Lokführer, auch nix dran ändern, es ist alles service personal... :D
^^
bahner... ;)
Kommentar ansehen
22.10.2008 18:07 Uhr von Mac-the-Matchmaster
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Find ich gut so! Mir ist mal passiert, dass beide Automaten an unserem Abkack-Bahnhof kaputt waren und ich unbedingt zu einer Verabredung musste. Hab kurzerhand nen Foto mit meinem Handy gemacht und dann im Zug den Schaffner gesucht. Musste nur den normalen Preis zahlen!
Kommentar ansehen
22.10.2008 18:12 Uhr von smile2
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
Bahn: Schon merkwürdig, dass die Zugbegleiterin das Mädchen aus dem Zug geschmissen hat. Ich kenne es nur so, dass wenn man beim Schwarzfahren erwischt wird, man ne Art Knöllchen über 40 Euro glaub ich bekommt, man aber nicht aus dem Zug geschmissen wird. Ich als Pendler habe es schon oft genug mitbekommen, und nie musste jemand den Zug verlassen.

Aber zu dieser Situation, es ist einfach unverantwortlich ein so junges Mädchen aus dem Zug zu schmeißen, und dann auch noch zu wenn es dunkel wird/ist.
Kommentar ansehen
22.10.2008 18:12 Uhr von Numanoid
 
+18 | -14
 
ANZEIGEN
Bauernopfer!!! Getreu dem alten Motto "Scheiße fällt immer von oben nach unten" muß nun das schwächste Glied als Sündenbock herhalten.
Ich wette mit euch, daß sich die Frau nur an die Vorgaben der Bahn gehalten hat.
Kommentar ansehen
22.10.2008 18:33 Uhr von heikovera
 
+18 | -36
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.10.2008 18:46 Uhr von Haecceitas
 
+17 | -7
 
ANZEIGEN
Richtige Entscheidung, da: das Mädchen zwar sagte, sie habe ihr Ticket morgens mit ihrem Geldbeutel zusammen vergessen, und trotz der Hilfe von Freunden, die bestätigten, dass sie ein Ticket habe und dem Angebot, ein neues Ticket zu kaufen, wurde sie aus dem Zug geschmissen... Kann ich nicht nachvollziehen, mehr als ein Schwarzfahrerticket sollte es nicht geben, und selbst da hat man noch die Zeit, zu beweisen, dass man das Ticket wirklich vergessen hat.
Kommentar ansehen
22.10.2008 19:02 Uhr von rottendevil
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
die bahn einfach nur die bahn.... !!
Kommentar ansehen
22.10.2008 19:09 Uhr von kit01
 
+8 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.10.2008 19:18 Uhr von ftp392
 
+8 | -15
 
ANZEIGEN
na ja: Also übertrieben war es von jedem. Für so eine Lapalie, mehr ist es halt wirklich nicht, suspendiert zu werden ist schon krass, ich würd mit meiner Gewerkschaft reden. Aber jemanden aus dem Zug zu werfen ist halt auch, solange nicht randaliert wird, nicht wirkliche die feine Art. Ein bisschen zurückhaltung von allen Seiten wäre wohl die beste Lösung gewesen.
Kommentar ansehen
22.10.2008 19:19 Uhr von blumento-pferde
 
+13 | -8
 
ANZEIGEN
Bahncard 100: für die nächsten 5 Jahre und eine öffentliche Entschuldigung wäre eine angemessene Entschädigung für das Mädchen!

Eine Abmahnung für die Zugbegleiterin und alle sind wieder glücklich.

Man mag sich aber gar nicht vorstellen was gewesen wäre, wenn dem Kind etwas zugestossen wäre....
Kommentar ansehen
22.10.2008 19:42 Uhr von ThePhil
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Titel: Der Titel ist verwirrend:
werfen - schlecht
verweisen - gut
Kommentar ansehen
22.10.2008 20:03 Uhr von blumento-pferde
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
@falke22: Du kennst scheinbar den Unterschied zwischen einer Abmahnung und einer Entlassung nicht.

Schade, sonst würdest Du nicht so einen Mist schreiben.
Kommentar ansehen
22.10.2008 20:04 Uhr von vostei
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Suspendierung heißt ja nicht Kündigung -: sie ist also vorerst vom Dienst freigestellt, bis der Sachverhalt geklärt ist - entweder mit oder ohne Bezüge (Gehalt) freigestellt, dann gängigerweise ´ne Abmahnung o.ä....

Ich find´s korrekt, wobei da wahrscheinlich noch mehr rumkommen wird (newsmäßig).
Kommentar ansehen
22.10.2008 20:17 Uhr von dragon_eye
 
+7 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.10.2008 20:19 Uhr von AMIO
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
UNVERANTWORTLICH! Als Vater einer Tochter wird mir bei diesem Verhalten der Mitarbeiterin der Bahn Angst und Bange.

Es ist mehr als menschlich, mal etwas zu vergessen. Wem ist es nicht einmal passiert, irgentetwas wichtiges zu vergessen? Und wer von uns hat nicht dabei auf das Verständnis der Gegenseite gehofft und dieses auch erwartet.

Ich halte es für unverantwortlich, ein Kind (egal ob Dunkel oder nicht!) auf irgenteinem Bahnhof auszusetzen, nur weil es den Fahrschein nicht dabei hat. An dieser Tatsache ändert sich auch nichts, wenn es eine "Bahninterne" Vorschrift zu diesem Verhalten der Mitarbeiterin geben sollte. Denn mal im Ernst: Wo bleibt der gesunde Menschenverstand? Und wie kalt und hart muss ein Mensch sein, damit er sich über sämtliche Angebote und Vorschläge von Mitreisenden hinwegsetzt, nur um seine "Macht" zu demonstrieren!

Je mehr ich darüber nachdenke, desto wütender macht es mich!
Kommentar ansehen
22.10.2008 20:26 Uhr von ArCaDe4tw
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Die Bahn Lächerlich... Entweder sie handelt nach den Regeln die sie von der Bahn gestellt kriegt (Kartenkauf in Zügen NICHT möglich) und kriegt deswegen Ärger oder sie handelt nicht danach und kriegt nochmehr Ärger.
Kommentar ansehen
22.10.2008 20:52 Uhr von derallesweiss
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Zur ausübung ihres Jobs unfähig: Fahrgäste unter 14 Jahren darf niemand von der Beförderung ausschliessen,auch eine ZUGBEGLEITERIN der Deutschen Bahn nicht.
Aus welchen Gründen auch immer
Das ist amtlich.
Kommentar ansehen
22.10.2008 21:14 Uhr von KillA SharK
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
kinderfeindliche Prinzipienreiter: „Zunächst ist die Zugbegleiterin wegen ihres offensichtlich falschen Handelns vom Dienst suspendiert worden“ ...
Den Bestimmungen zufolge dürften Minderjährige wegen einer fehlenden Fahrkarte nicht aus dem Zug gesetzt werden."

Sie hatte ja auch offensichtlich eine Fahrkarte, nur eben nicht dabei. So etwas kann man ja auch nachreichen.

@ dragon

du bist ja der Held.
Schon mal überlegt das für ein zwölfjähriges Mädel mit Cello 5km Fussmarsch ganz schön heftig sind?
Kommentar ansehen
22.10.2008 22:56 Uhr von jokerGE
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Falsches Verhalten der Kollegin: Ich bin Zugbegleiter und möchte dazu folgendes sagen:

Übel Übel was die kollegin da gemacht hat, sie hätte zwei möglichkeiten gehabt.

1. FN erstellen (Schwarzfahrerticket über 40euro erstellen)
Wir haben da auch einige möglichkeiten zu Prüfen ob die angaben die der Rsd. macht richtig sind sofern kein BPA vorhanden)

2. FK nachlösen.

Ich hätte ihr eine FN erstellt. Übrigens dürfen lt. Tarifbestimmungen Kinder und Hilflose Personen NICHT von der Fahrt ausgeschlossen werden. Solche Rsd. sind an einem nächst grösseren Bahnhof (besetzter Bahnhof) der BPOL - beispielsweise zu übergeben.
Kommentar ansehen
22.10.2008 23:06 Uhr von CRK277
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@jokerGE: Es ist ja schön, dass du uns das hier alles so erklärst, aber gehts nächstes Mal auch ohne 100 Abkürzungen? Da steckt nicht jeder drinne...
Kommentar ansehen
22.10.2008 23:22 Uhr von schupfnudel
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig so! Es gibt so viele Bahnmitarbeiter die so etwas verdienen , mir wurde schon mehrmals von einem Bahnangestellten verweigert , das er mir seine Dienstnummer zeigt.
Kommentar ansehen
22.10.2008 23:41 Uhr von jokerGE
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry: Hier die Abkürzungen:

FN = Fahrpreisnacherhebung sprich dieses schwarzfahrerticket.

FK heisst für diese Strecke einen Normalern Fahrschein lösen, wobei das ja nicht möglich ist ausser im Fernverkehr sprich in IC EC ICE usw.

Rsd. ist der bzw die Reisende

Bpol ist die Abkürzung für BundesPolizei diese ist für uns im Zugverkehr zuständig

Refresh |<-- <-   1-25/45   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Cosmopolitan" will "Germany’s Next Topmodel"-Siegerin nicht mehr auf Cover
Auch "Game of Thrones"-Star Lena Headey wirft Harvey Weinstein Missbrauch vor
Kanzleramt möchte Last-minute-Beförderungen in neuem Parlament verhindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?