22.10.08 17:07 Uhr
 643
 

2008 ist für AMG ein Rekordjahr

Di in Affalterbach ansässige, Mercedes-Tochter AMG bricht 2008 Firmen-Rekorde. Laut Mercedes Benz-Vertriebschef Klaus Maier werde "2008 das beste Jahr der Firmengeschichte".

Das Unternehmen AMG wurde 1967 als Tuningbetrieb für Mercedes-Benz Fahrzeuge gegründet.

Noch 1999 konnte Mercedes nur 5.000 AMG-Fahrzeuge verkaufen, doch seitdem ist ein deutlicher Aufwärtstrend sichtbar. Bereits 2003 verkaufte das Unternehmen mehr als 20.000 Autos.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: elman
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Rekord, AMG
Quelle: www.auto-motor-und-sport.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005
Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.10.2008 17:13 Uhr von politikerhasser
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Käufer solch aufgemotzter Nobelschlitten sntstammen sicher nicht der wachsenden Zahl der Unterschicht.

Schön zu sehen, was mit der Kohle gemacht wird, die unten fehlt...
Kommentar ansehen
22.10.2008 17:58 Uhr von Feuerloescher
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
politikerhasse: Niemand muss in der Unterschicht leben.
Solange man es will uns sich den Arsch dafür aufreist kommt man auch weiter. Man kann auch im hohen Alter noch zur Schule gehen und aus sich etwas machen.

Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. So einfach ist das.

btw:
Sehr gut, in ein paar Jahren hole ich mir auch einen :-)
Kommentar ansehen
22.10.2008 18:54 Uhr von Herr.Blub
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@politikerhasser: jaja immer sind die anderen schuld. schonmal daran gedacht das die leute die sich so ein auto leisten können auch was dafür getan haben im gegensatz zu den meisten leuten in der unterschicht? wir sind schon ein sozialstaat, aber zu sagen das die geld haben was den leuten "unten" fehlt ist eine frechheit. schonmal dran gedacht was passiert wenn die sozialabgaben und steuern noch größer werden? richtig deutschland geht vor die hunde da alle qulifizierten kräfte ins ausland gehen.
Kommentar ansehen
22.10.2008 20:26 Uhr von Sandkastengeneral
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ politikerhasser: such dir doch nen job dann bist du auch oben dabei.
denke immer dran: erfolg ist freiwillig.
Kommentar ansehen
22.10.2008 21:17 Uhr von Skyeye
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
man: kann es aber auch so sehen:
Damals bevor Mercedes die Firma kaufte, da war es noch was besonderes einen AMG zu fahren ;)
Standesgemäßes Dienstfahrzeug für Kiezgrößen, komplett weiß oder schwarz mit Tiefbettfelgen wo man sich reinlegen kann.
Kommentar ansehen
23.10.2008 00:58 Uhr von lopad
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Zu recht die AMGs sind sehr schöne Autos, nur ein bisschen zu teuer für mich ^^

@politikerhasser:
In Deutschland hat JEDER die Möglichkeit etwas aus sich zu machen, sodass er sich auch irgendwann solch ein Auto leisten kann.
Nur muss man dafür eben auch verdammt hart arbeiten, von nichts kommt nichts....
Kommentar ansehen
23.10.2008 19:33 Uhr von Bleifuss88
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das glaub ich gerne: Seit sich AMG etwas unabhängiger von Mercedes gemacht hat haben sie endlich das Rentner-Image abgelegt und echte Sportwagen gebaut, mit denen man es auch mal auf der Rennstrecke mit einem Porsche aufnehmen kann.

C55, CLK 55 und SL 65 AMG zeigen es deutlich. Das sind endlich echte Männer-Autos und keine Komfort-Möchtegernsportwagen mehr wie früher, mit denen man allenfalls auf der Autobahn was ausrichten konnte. Als Beispiel sei die neuerdings vollkommen abstellbare Traktionskontrolle genannt.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?