22.10.08 16:04 Uhr
 2.080
 

Weiterhin ärztliche Schweigepflicht über Sechslinge (Update)

Die in Berlin geborenen Sechslinge waren eine Besonderheit. Die Sprecherin der Charité Kerstin Endele beruft sich weiter auf die Schweigepflicht und bittet um Verständnis.

Die Sechslinge wurden in der 27. Schwangerschaftswoche geboren. Sie wogen zwischen 800 und 900 Gramm.

Die Eltern stimmten nur einer Bekanntmachung über die Geburt als solches zu, so Kerstin Endele. Über den Zustand und die Entwicklung soll zurzeit nichts bekannt gemacht werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marshaus
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Update, Weite
Quelle: www.aerztezeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut
Etwa 100 Flüchtlinge machen Zuhause Urlaub

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.10.2008 16:44 Uhr von name_thief
 
+33 | -1
 
ANZEIGEN
ich: wüsste auch nichts, was das die allgemeinheit angehen sollte...
Kommentar ansehen
22.10.2008 16:49 Uhr von rabe22
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
Recht auf Privatsphäre, jawoll: und keine Boulevardberichterstattung.
Kommentar ansehen
22.10.2008 16:58 Uhr von Sir.Locke
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
2 Seiten der Münzen: sicherlich habe sie mit dem informationsverbot sich einigen stress erspart, allerdings muss man auch schauen, das man mit solcher "pressearbeit" auch einiges geld "verdienen" kann. aber nun gut, jeder so wie er will :)
Kommentar ansehen
22.10.2008 21:49 Uhr von suesse-yvi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich: denke, die familie hat grade anderes im kopf als die presse...6 kinder aufeinmal, das muss man ersteinmal für sich verarbeiten. es ist schon was besonderes, aber noch wertvoller das es allen soweit gut geht.
ich finde das völlig in ordnung das die nicht alles nach außen tragen wollen. man muss nicht alles darüber wissen. die meldung an sich war aussagekräftig genug, nun sollen sie sich in das riesen familienleben eingewöhnen und glücklich werden, ich wünsche es jedenfalls
Kommentar ansehen
23.10.2008 08:30 Uhr von koepi11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meinung: Wenn die Kinder das schaffen könnten die Eltern jede Menge Hilfe gebrauchen. Das wäre für die Presse doch besser.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?