22.10.08 14:25 Uhr
 1.499
 

Kassel: Skelett bei Gartenarbeiten gefunden

Nicht schlecht staunten Kurt und Uwe Bachmann als sie für das Fundament ihres Gartenhauses eine Grube aushuben und auf ein Skelett stießen dessen Kopf zwischen den Knien ruhte. Ein Archäologen-Team half bei der Bergung der Überreste, für die Füße blieb jedoch keine Zeit.

Die Kohlenstoffdatierung ergab, dass der Tote vor 620 bis 752 Jahren, auf dem als Galgenberg bekannten Wohngebiet in Hessisch-Lichtenau bei Kassel, vermutlich durch ein Schwert verstarb.

Der Deutsche Archäologe Jost Auler beschäftigt sich mit den Richtstätten beruflich und gründete damit einen neuen Zweig in der Archäologie. Früher hatte fast jede Stadt und jede Ortschaft sogar mehr als eine Hinrichtungsstätte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Diskordia4ever
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kasse, Garten, Kassel, Skelett
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Anzahl der Schmetterlinge in Deutschland sinkt
Google-Forscher haben Wasserzeichenschutz von Fotos geknackt
Bald sollen Mikrosatelliten mit Dampfantrieb in den Erdorbit geschossen werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.10.2008 14:18 Uhr von Diskordia4ever
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ob das nicht Alpträume ala Poltergeist bei der Familie gibt? Nicht nur das man auf dem Galgenhügel wohnt, sondern auch noch die Füße einzementiert. Reichlich makaber.
Kommentar ansehen
22.10.2008 14:43 Uhr von vostei
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Aaah: je - neeee!

Also die Füße hätte ich wieder rausgeflext aus dem Fundament...
Kommentar ansehen
26.10.2008 22:20 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oha: gab es in diesem haus vor einigen jahren etwa einen ungeklärten, wundersamen vermögenszuwachs? eine erbschaft oder ähnliches ?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?