22.10.08 11:51 Uhr
 482
 

Wiesbaden: Brutaler Schläger zu vier Jahren Haft verurteilt

Der 25 Jahre alte Ekrem Y. hat am 28. April 2007 einen Polizeihelfer mit einem Teleskopschlagstock verletzt. Er war von dem ehrenamtlich tätigen Mann ermahnt worden, sich im Auto anzuschnallen. Der hätte von dem 25-Jährigen ein Bußgeld von 30 Euro kassieren können, beließ es aber bei einer Warnung.

Dennoch fühlte sich der geistig überforderte Kampfsportler Ekrem Y. angegriffen, beleidigte den Polizeihelfer und fuhr weg. Als er kurze Zeit später auf dem Weg zum Parkplatz wieder an dem Polizeihelfer vorbei fuhr, war er angeschnallt.

Der Helfer lobte ihn dafür und wurde erneut beleidigt. Als die Polizeihelfer den abgestellten Wagen zwecks Anzeige wegen Beleidigung fotografierten, schlug Ekrem Y. brutal vier Mal mit einem Schlagstock zu. Vor Gericht bekam er eine Strafe von vier Jahren Haft sowie 3.000 Euro Schmerzensgeld.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kuemmelmonster
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jahr, Haft, Schläger, Wiesbaden, Brutal
Quelle: www.wiesbadener-kurier.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Barcelona: Fünf weitere mutmaßliche Terroristen von Polizei getötet
KKK-Führer droht schwarze Journalistin während Interview zu "verbrennen"
Fake-Mahnungen per Mail wegen "Youporn.com" in Umlauf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.10.2008 11:39 Uhr von kuemmelmonster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Polizeihelfer hat sich rücksichtsvoll verhalten. Es ist unfassbar, wie dabei jemand ausrasten kann. Das Urteil ist härter als erwartet und zeigt hoffentlich abschreckende Wirkung.

Die Quelle ist sehr bissig geschrieben und wirklich lesenswert.
Kommentar ansehen
22.10.2008 11:59 Uhr von Fleischor
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Nette formulierung: "Geistig überfordert" ;)

Nun kann ich mit einem Lächeln zur Arbeit gehen, Danke :D

Oh, aber bevor ichs vergesse: was ist ein Polizeihelfer, und seit wann sind Ehrenamtlich agierende dazu berechtigt Bußgelder zu kassieren?
Kommentar ansehen
22.10.2008 12:01 Uhr von One of three
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Perfekt: "Dennoch fühlte sich der geistig überforderte Kampfsportler Ekrem Y. angegriffen"

Auf den Punkt gebracht...
Kommentar ansehen
22.10.2008 12:03 Uhr von Captain_Flint
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Und was ist mit der Pappe? Die wird er wohl hoffentlich los und bekommt sie nie wieder.
Ich finde es aber gut, dass die Richter so hoch ansetzten und deutlich über dem Antrag der Staatsanwaltschaft lagen.
Meiner Meinung nach, ist es aber immer noch ein zu mildes Urteil, aber leider kann man ja nicht mehr zum Steineklopfen im Steinbruch verurteilt werden, wo er seine überschüssigen Energien sinnvoll und nutzbringend einsetzen könnte. ;-)
Kommentar ansehen
22.10.2008 12:05 Uhr von Venom617
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Geschiet ihm recht! Hammer das solche Menschen echt gesagt nix im Kopf haben müssen. Er wurde verwarnt und sogar gelobt und trotzdem beleidigent zu werden und Gewalttätig is zwar vllt hartes urteil jedoch hab ich nix von verletztungen gelesen ( ja quelle auch nicht gelesen) aber is vllt auch sowas notwendig damit andere abgeschreckt werden was ich ehr weniger glaube da es aus meiner sicht immer schlimmer wird!
Kommentar ansehen
22.10.2008 12:08 Uhr von ciller
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
was für ein assi, und dann noch mit schlagstock: der ist entweder total verblödet oder einfach nur hängengeblieben mit der welt.

da lässt man einen schon laufen und dann kommt trotzdem sowas bei raus.

meinet wegen hätte die strafe höher ausfallen können, soll er sich 10 jahre im knast darüber gedanken machen warum er so dumm ist.
Kommentar ansehen
22.10.2008 12:08 Uhr von micjuli
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Gerechte Strafe: Der gehört abgeschoben solche Leute brauchen wird hier in Deutschland nicht
Kommentar ansehen
22.10.2008 12:16 Uhr von Partheeus
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ha Ha "geistig überfordert"...das ist gut :-) Sehr treffend!!!
Kommentar ansehen
22.10.2008 12:17 Uhr von TomShaw
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Kein Einzelfall: Ein Schwager von mir kennt diesen E. Y. flüchtig. Es laufen wohl noch weitere Ermittlungen gegen ihn bzw. ermittelt die Polizei in Wiesbaden in weiteren Angelegenheiten mit denen er früher oder später in Verbindung gebracht wird.
Leider ist er kein Einzelfall in Wiesbaden.
Kommentar ansehen
22.10.2008 13:17 Uhr von Hinkelstein2000
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
gutes Urteil: bisher wurde imemr viel zu milde gurteilt. Zur Schreibweise: "Vor Gericht bekam er eine Strafe von vier Jahren Haft sowie 3.000 Euro Schmerzensgeld." sollte umgeändert werden, denn er muss ja das Schwerzensgeld zahlen und bekommt es nicht...
Kommentar ansehen
22.10.2008 13:24 Uhr von CramO
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Was ist denn ein Kampfsportler? Goldkettchen, Muskelshirt, geistig überfordert, aufgedonnertes Auto, Jogging-Hose? :)

Zumindest mal ein gutes Urteil.
Kommentar ansehen
22.10.2008 13:51 Uhr von CrazyWolf1981
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Weil es einen Polizeihelfer erwischt hat 4 Jahre Strafe? Hätte es einen normalen Bürger zusammen geschlagen käme er sicher mit Bewährung davon...

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump verliert Markenrechtsstreit gegen Musik-App "iTrump"
Verbraucherzentrale verklagt Klosterfrau wegen zu hoher Magnesium-Dosierungen
USA: Ford zahlt Mitarbeitern 10 Millionen Dollar wegen Sexismus und Rassismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?