22.10.08 11:48 Uhr
 450
 

Razzia bei KfW-Bank - Verdacht der Veruntreuung

Nachdem die KfW-Bank 319 Millionen Euro an die insolvente Bank Lehman Brothers überwiesen hat, leitet die Staatsanwaltschaft nun ein Verfahren wegen Untreue ein. Die Verantwortlichen der Überweisung hätten ihre Vermögensbetreuungspflichten verletzt.

Dazu haben Mitarbeiter von Bundeskriminalamt und Staatsanwaltschaft die in Frankfurt ansässige Zentrale der KfW-Gruppe durchsucht.

Die Ermittlungen richten sich gegen die Vorstände der KfW-Gruppe. Ein Sprecher der Bank versprach die Untersuchung zu unterstützen. Die Ermittlungsbeamten sollen alle angeforderten Informationen bekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: RecDC
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bank, Verdacht, Razzia, KfW
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr
Rechter Shitstorm gegen Drogeriemarkt Bipa wegen Frau mit Kopftuch in Werbung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.10.2008 11:25 Uhr von RecDC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin mal gespannt was die Ermittlungen ergeben und ob tatsächlich auch jemand verurteilt wird. Hinweis in eigener Sache: Da dies eine Eilmeldung auf der Spiegel Online-Seite ist, kann es gut sein dass in kürze noch weitere Informationen in der Quelle zu lesen sind.
Kommentar ansehen
22.10.2008 13:00 Uhr von ledeni
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bei solchen Summen: findet man die schulden nicht, oder sie werden nicht veröffentlicht.
Das geht unter wie damals mit Joscha Fische und den hunderttausenden Ukrainern die er ins Land geschleust hat...
bischen bla bla und dann wird es aus der presse genommen und die Leute vergessen es....
Kommentar ansehen
22.10.2008 13:01 Uhr von ledeni
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry meine Tastatur spinnt da fehlen ja ne: menge Buchstaben
SORRY
Kommentar ansehen
22.10.2008 13:17 Uhr von immerganzruhig
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wie werbewirksam lässt man zur Beruhigung der Volksseele mal die Kettenhunde los? Toll wie der Staat da gnadenlos durchgreift,oder?
Und am Ende des Tages werden die Verfahren (wie meistens)
gegen die Zahlung eines kleinen Bussgeldes sang- und klanglos eingestellt.denn merke:
Pack schlägt sich - Pack verträgt sich

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?