22.10.08 09:49 Uhr
 2.976
 

eBay: 250.000 Dollar für Bigfoot-Kostüm in Auktion erzielt

Im August 2008 wurde der Kadaver eines Bigfoots in den USA präsentiert. Die Leiche stellte sich jedoch als ein einfaches Kostüm heraus (SN berichtete). Im Handel ist dieses Kostüm für 500 US-Dollar zu haben. Auf eBay ging das Schwindelkostüm für 250.283 US-Dollar weg. Der Käufer ist nicht bekannt.

Der Verkäufer war Joshua Warren, der den falschen Kadaver mit der Originalkühltruhe angeboten hatte. Forscher hatten den Schwindel von Dyer und Whitton, die sich auch als beste Bigfootjäger bezeichnet hatten, aufgedeckt. Die angeblichen Bigfoot-Finder werden vom Auktionsgewinn nicht bekommen.

Ein Teil der Summe wird zur Begleichung des entstandenen Schadens verwendet. Der Kryptozoologen Loren Coleman erklärte, es sei enttäuschend, dass für diese Fälschung viel gezahlt wird, die Bigfoot-Forschung bekommen zu wenig Geld.


WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Dollar, eBay, Auktion, Kostüm
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: Traktorfahrer zerstört sechs Blitzer
Kein Lokführer anwesend: Das sind die seltsamsten Ansagen der Deutschen Bahn
Minden: Mann überfährt Frau aus Rache an allen für seinen "verstrahlten Körper"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.10.2008 11:27 Uhr von fBx
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Grammatik? "Die angeblichen Bigfoot-Finder werden vom Auktionsgewinn nicht bekommen."

"...die Bigfoot-Forschung bekommen zu wenig Geld."

o_O
Kommentar ansehen
22.10.2008 11:31 Uhr von C-Flip
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
ich würde der Bigfoot-Forschung auch kein Geld geben. Wofür auch?
Kommentar ansehen
22.10.2008 13:50 Uhr von DaffydT
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
zum ersten Kommentar: Selbst wenn die E-Frau das so geschrieben hat, hätte es weggecheckt werden müssen.
Kommentar ansehen
22.10.2008 13:55 Uhr von djbasti1337
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@fBx: das dachte ich mir auch, richtig gut fand ich dann aber diesen Eintrag auf der Profilseite der Autorin: "Übrigens -für digitale Analphabeten ist auf SN kein Platz! ".
Kommentar ansehen
23.10.2008 13:23 Uhr von ari99
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
autsch Der Kryptozoologen Loren Coleman erklärte...

Autsch.
"Übrigens -für digitale Analphabeten ist auf SN kein Platz!"

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: Traktorfahrer zerstört sechs Blitzer
Nordkorea soll perfekte falsche 100-Dollar-Scheine herstellen
Japan: Drohne soll Workaholics an Feierabend erinnern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?