22.10.08 08:49 Uhr
 1.226
 

Deutsche Bahn hat zu wenig Geld für das Schienennetz

Die Deutsche Bahn AG gibt weiterhin Grund zur Sorge. Nachdem das Staatsunternehmen den Börsengang verschoben hatte (SN berichtete), scheint offenbar zu wenig Geld vorhanden, um das bestehende Schienennetz zu sanieren. Das berichtete die Süddeutsche Zeitung unter Berufung auf eine Vorstandsaussage.

Bereits im Sommer dieses Jahres sollten 175 Millionen Euro in die Sanierung "umgeleitet" werden. Das notwendige Kapital soll für einen Zeitraum von zwei Jahren aus dem Etat für Neu- und Ausbau in den Sanierungsetat verschoben werden. Das Verkehrsministerium habe dem Vorhaben zugestimmt, hieß es.

Die knapp eine Milliarde Euro, die die Bahn in ihrem Bedarfsplan für 2008 eingestellt hat, sollen größtenteils "gebunden" sein. Laut Gesprächsvermerk wurde in Reihen des Ministeriums kritisiert, dass die Netzgesellschaft der Bahn die vorgesehenen Mittel nicht umsetzen konnte ("oder wollte").


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch, Geld, Bahn, Deutsche Bahn, Schiene
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn/ICE: Sicherheitsmängel im WLAN
Deutsche Bahn findet RTL II "Curvy"-Kampagnenmotiv zu anstößig und verweigert es
In der Nacht gab es 13 Brandanschläge auf Deutsche Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.10.2008 06:35 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Neues aus dem Tollhaus Bahn. Die Zugfahrerinnen und Zugfahrer des "schnellen ICE", die am gestrigen Morgen in Bussen nach Frankfurt verbracht wurden, werden den Kopf schütteln. Ich bin froh, dass die Bahn in meinem Leben keine große Rolle spielt. Die, bei denen es anders ist, haben mein Mitgefühl.
Kommentar ansehen
22.10.2008 09:33 Uhr von Algar-official-
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
16 euro für eine einfach fahrt nach münchen von hier aus verlangen, aber kein geld haben? das is eine stunde zugfahrt, mit der regionalbahn?! die verarschen uns doch...
Kommentar ansehen
22.10.2008 09:44 Uhr von RycoDePsyco
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Deutsche Bahn: Wenn man ein Gleis nach dem anderen Still legt und nur noch viel zu-, und überteuerte ICE Strecken baut, ist es klar das kein Geld da ist.

Ich habe mir sagen lassen das über 60% des Güterverkehrs der Bahn, statt auf den Gleisen auf den LKW´s verschoben werden, da die Bahn die Kapazität nicht hat und weil die tatsächliche Durchschnittsgeschwindigkeit gerade mal nur 6km/h betragen soll. (Bahnhof, Rangieren usw.).

In der Schweiz hingegen sagt das Volk was los ist und die haben vor Jahren beschlossen, das es statt Hochgeschwindigkeitszüge (ICE) nur reguläre Trassen gibt, bzw. dass das Geld lieber in den Ausbau und Erhaltung hineingesteckt wird.
Dafür kann man fast jedes Dorf mit dem Zug erreichen, denn hier wird sinngemäß verwaltet.

Jetzt wird das Ausmaß klar, was vor Jahren und Heute falsch beschlossen wurde.

mfg
Kommentar ansehen
22.10.2008 09:49 Uhr von miezi
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
tse: --> Deutsche Bahn -- genießen Sie die Fahrt in vollen Zügen!

innerhalb eines jahres sind die preise ca. 3 mal angestiegen. wo is das ganze geld denn hin? unzuverlässig, teuer, zeit- und nervraubend, unfreundlich, inkompetent und unpünktlich sowieso immer. von einer anderen seite hab ich sie noch nicht kennengelernt
Kommentar ansehen
22.10.2008 09:52 Uhr von RycoDePsyco
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Trex54: Wie Trex54 über den ersten Bericht schon sagt,

1 Milliarde für 1 Bahnhof

ist ja nicht wirklich viel.
Damit hätte viele kleinere Bahnhöfe gerettet, saniert werden können. Aber wir haben es ja, warum also nicht ausgeben.

mfg
Kommentar ansehen
22.10.2008 10:05 Uhr von sou
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wie die schweizer hätte man es machen sollen. Finde das sehr gut. Dank Angeboten wie Lufthansa (99€ Dtlweit hin und zurück), ist das auch schneller und billiger als per ICE!!

Daher, bloß aufhören die ICE Strecken auszubauen!!!
Kommentar ansehen
22.10.2008 10:24 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Grünen werden schon dafür sorgen dass die Billig-Flüge von 29.- Euro (für Stuttgart - Berlin) auf 290.- Euro erhöht werden. Dann kann die Bahn ihre Preise verdreifachen und hat wieder Geld fürs Streckennetz.

Es gab etwa 1995 eine Studie mit der Überlegung, dass jeder Bundesbürger damals 600.- DM pro Monat für seine Mobilität mit öff. Verkehrsmitteln zahlen soll, unter der Überlegung, dass er jeden Ort in Deutschland bequem erreichen kann.
Kommentar ansehen
22.10.2008 11:12 Uhr von Yoshi5000
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
ich kann leider nicht zustimmen.

bei uns wurde in den letzen Jahren sehr viel saniert und neue Brücken/Gleiche angelegt. Außerdem wurden an unserer Strecke alle Bahnhöfe mit neuen Schildern, Sitze und "Häuschen" ausgestattet.

Und ein neues Stellwerk gabs auch noch obendrauf ... Am Hauptbahnhof(München) und an der Stammstrecke werden zudem alle Bahnhöfe saniert und die Brandschutzbestimmungen damit erneuert.

Bald werden an einem Bahnhof auch neue Treppen und mehrer (neue) Aufzüge fertiggestellt!

Zu den ICEs: Die Bahn trifft keine Schuld. Dies kommt alles daher, da ein Außenstehnder dies verlangt hat. Die Bahn muss es so umsetzen und hat gar keine andere Wahl!
Kommentar ansehen
22.10.2008 11:22 Uhr von FlatFlow
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Der Boss muss weg: Ich bin der Meinung, dass H. Mehdorn und sein Management sehr schlechte arbeit machen. Wenn irgendwo geld fehlt, werden einfach die fahrpreise erhöht.
Der Güterverkehr sollte ausgebaut werden, da steckt der goldene Hahn der zukunft und nicht in der ICE strecke, das ist doch nur ein Prestigeobjekt.
Übrigens der Börsengang wird auch ein flop sein, der den Steuerzahler noch sehr viel geld kosten wird (langfristig gesehen).
Kommentar ansehen
22.10.2008 12:33 Uhr von Draco Nobilis
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Yoshi5000: "Zu den ICEs: Die Bahn trifft keine Schuld. Dies kommt alles daher, da ein Außenstehnder dies verlangt hat. Die Bahn muss es so umsetzen und hat gar keine andere Wahl!"

Wie die Bahn hat keine Wahl?
Wenn ein Außenstehender von der Bahn eine ICE-Strecke verlangt, dann muss der das auch bezahlen, nicht?
Oder was meinst du mit dieser Aussage?
Kommentar ansehen
22.10.2008 12:52 Uhr von immerganzruhig
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
schon komisch da muss die Bahn Strecken stillegen, weil sie angeblich unrentabel sind, dann kommt eine private Bahngesellschaft und betreibt die selben Strecken mit Gewinn..
Beispiele hierzu gibt es zuhauf.
Kein Wunder, wenn man fast das gesamte Budget für sogenannte "Vorzeige-Objekte" die die ICE-Strecken verplempert.Die gute alte Bundesbahn hatte mal nen staatlichen Auftrag, nämlich die Mobilität der Bürger zu gewährleisten.
Das kann nicht immer kostendeckend geschehen, aber dafür bezahlen wir ja auch alle Steuern,oder?
Wohin uns dieser Polit-Irrsinn des Privatisierungswahns gebracht hat, dürfte mittlerweile auch dem Dümmsten im Lande aufgefallen sein.Und das letzte noch vorhandene Tafelsilber unsres Volkes iss die Bahn..alles andre wurde bereits verhökert.
Warum es Herr Medorn sooooo eilig hat?
Werden seine Auftraggeber etwa langsam unruhig?
Kommentar ansehen
22.10.2008 12:53 Uhr von lynnlynn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Tante Emma: Du sagst es!

https://www.blogger.com/...
Kommentar ansehen
22.10.2008 13:00 Uhr von immerganzruhig
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ FlatFlow: Hmmm...die Bahn ist doch ein Staatsunternehmen.
Also ist dieser Herr Medorn doch ein Staatsbediensteter.
Und als solcher hat der nen Chef.
Letztendlich (wollen wir dieses nichtslabernde Verkehrsminister-Subjekt namens Tiefensee) mal weglassen
ist das doch unsre Zündel-Else, oder?
Dann kann es nur eine logische Schlussfolgerung geben:
Herr M agiert mit Rückendeckung seiner "Chefin".
DIE iss der wahre Drahtzieher des Ganzen.Der gute Medorn iss doch auch nur ne (wenn auch gut bezahlte) Marionette.....
Kommentar ansehen
22.10.2008 13:04 Uhr von lynnlynn
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Gier frisst Hirn der Hobby-Komunalpolitiker! Es werden noch ganz andere Kosten auf uns zukommen:

http://www.mmnews.de/...

http://www.labournet.de/...

http://www.fr-online.de/...

http://www.pds-fraktion-thueringen.de/...

http://www.jungewelt.de/...

Da diese Verträge jedoch i.A. von Politikern der BRD-GmbH geschlossen wurden - und NICHT mit "Deutschland als Ganzes" werden diese Volks-Ausbeutungs-Verträge nichtig, sobald wir die BRD-GmbH in die Wüste geschickt haben!
Kommentar ansehen
22.10.2008 13:14 Uhr von Hockmarketing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kürzen: Könnte man den Mitarbeitern der unteren Gehaltsstufen nicht das Urlaubs,- und Weihnachtsgeld komplett streichen und den schon kärglichen Lohn um 30 % kürzen.
Da wäre neben der Restaurierung des Schienennetz, vielleicht noch eine kleine Lohnerhöhung für Herrn Mehdorn drin.
Kommentar ansehen
22.10.2008 13:30 Uhr von lynnlynn
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Hockmarketing: Nicht nötig! Denn die BRD-GmbH wandelt doch bereits seit Jahren mit Hilfe der Ein-Euro-Sklavenjobs die regulären Arbeitsplätze in Hungerlohnplätze um!

Das spart kräftig Arbeitslosen- sowie Sozialversicherungsbeiträge - aber die gibt´s später sowieso nicht mehr, wie denn, bei Ein-Euro-Sklavenjobs?

Hauptsache: die DIÄTEN steigen!!!
Kommentar ansehen
22.10.2008 14:04 Uhr von FlatFlow
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@immerganzruhig: Nun gut, da gebe ich dir recht.
Kommentar ansehen
22.10.2008 14:17 Uhr von lynnlynn
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@immerganzruhig: Und Merkel ist eine Bush-Marionette... Und Bush ist eine Israel-Marionette... Und alle zusammen sind Rockefeller-Marionetten.

Was macht man mit Marionetten???
Kommentar ansehen
22.10.2008 15:11 Uhr von lynnlynn
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Tante Emma: Ach, wurde die Meinungsfreiheit auch schon abgeschafft?

Mich wundert ja bald gar nix mehr - wenn ich mir das hier so durchlese - wirklich nicht:

http://www.wemepes.se/...
Kommentar ansehen
22.10.2008 15:42 Uhr von lynnlynn
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Tante Emma: Oooch - das ist nur EINER von vielen, die so im Netz herum schwirren!

Google mal nach: owig gestrichen ;-)

Kennst du den schon:

http://www.rsv.daten-web.de/...
Kommentar ansehen
22.10.2008 15:48 Uhr von lynnlynn
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Hi Tante Emma: Na klar habe ich den PERSONENausweis!
Kommentar ansehen
22.10.2008 16:01 Uhr von lynnlynn
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hi Tante Emma: Spannend zu lesen, weil als Roman verpackt:

http://www.forumgermanicum.net/...

Dazu ne dicke Pulle Kaffee - und sich´s dann vor dem Compi gemütlich machen... ;-)
Kommentar ansehen
22.10.2008 16:13 Uhr von lynnlynn
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Tante Emma: Also, es gibt ja sooo viel zu lesen:

http://www.bund-fuer-das-recht.de/

Findest du nicht?
Kommentar ansehen
23.10.2008 14:59 Uhr von skipjack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zuwenig Geld fürs Schienennetz: und wie hoch sind bitte die Aufsichtsrats- und Vorstandsbezüge???

>Einfache Arbeiterlogik:
Wer an seiner Sicherheit spart, ist ein Vollpfosten...

Doch Moment:
Die Bahn benutzen eh nur Proleten...
Oder???

Die anderen Lordschaften haben ja kostenlosen Fahrer und Dienstwagen, bestens gewartet...
Kommentar ansehen
23.10.2008 23:39 Uhr von zeroFX
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist doch total deppert!! Wie kann man denn vor dem Börsengang der Bahn und der damit einhergehenden (Teil?)Privatisierung noch Geld ind en Verein pumpen, der dann mit Staatsgeldern aufgepeppelt (oder aufgeplustert?) an die Börse geht? Da kann man das Geld auch gleich pressen und in den regenwald zum Abholzen stellen. -.-
Also entweder, die kommen mal auf eigene Rechnung klar oder der Börsengang und die Privatisierung fallen flach!

Was ich mir ehrlich gesagt eh wünschte. Wer in der Privatisierung das Geld für den Staat sieht, sieht den langfristigen Nutzen nicht, wenn wenigstens das Schienennetz in staatsl. Hand bliebe (gekoppelt an ein Schienenmonopol).
Genauso hätte es auch bei Strom-, Wasser- und Datennetzen (Telefon, Internet, etc.) - also allen Leitungen im Prinzip - passieren müssen, um eine effektive Regulierung des Marktes, ohne Gängeleien durch den Leitungsinhaber zu ermöglichen.
Aber entweder sind die Leute einfach zu dumm gewesen oder haben sich wieder nur vom schnellen Geld leiten lassen.

Aber wie sagt uns die Schildkröte mit den Staatsanleihen: Schnell da, schnell wieder weg …

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn/ICE: Sicherheitsmängel im WLAN
Deutsche Bahn findet RTL II "Curvy"-Kampagnenmotiv zu anstößig und verweigert es
In der Nacht gab es 13 Brandanschläge auf Deutsche Bahn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?