21.10.08 20:00 Uhr
 416
 

Nokia nimmt mit dem C2 E-Book-Reader ins Visier

Offenbar plant Nokia, jetzt auch gegen die Hersteller von E-Book-Readern antreten zu wollen. Am heutigen Dienstag präsentierte der Handyhersteller auf der IT-Messe Systems das C2.

Noch handelt es sich bei dem C2 lediglich um eine Studie. Wann es erscheint und was es kosten soll, war heute noch nicht zu erfahren, als Nokia Executive Vice President Anssi Vanjoki das Gerät präsentierte, doch in welche Richtung es geht war klar zu erkennen.

Beim C2, das ähnlich einem Business Handy der E-Serie ist, kann man per Touchscreen die Seiten umblättern. Dadurch, dass das C2 aufgeklappt werden kann, werden die Seiten der elektronischen Bücher dadurch wie herkömmliche Buchseiten angezeigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Venomous Writer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Nokia, Visier, E-Book, E-Book-Reader
Quelle: www.chip.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.10.2008 19:38 Uhr von domenicbitreactor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht über Filesharing günstig: Da hab ich aber noch lieber ein Buch in der Hand, als so ein spielzeug.

Außerdem kostet so eine legal erworbene Buchdatei gleich viel wie ein Buch

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?