21.10.08 16:27 Uhr
 337
 

USA: Starker Konsumanstieg von Schmerzmitteln beim US-Militär

Der Konsum von Schmerzmitteln hat in den letzten Jahren, innerhalb der Einrichtungen des US Militärs, rapide zugenommen. In den letzten fünf Jahren ist die Anzahl an Medikamentenverschreibungen für Schmerzmittel von 30.000 auf 50.000 angestiegen.

Oberst Chester Buckenmaier, vom Army Medical Center, ist der Meinung, dass die gestiegene Zahl an Verschreibungen damit zusammen hängt, dass durch die moderne Medizin viele Soldaten Verletzungen überleben, an denen sie früher gestorben wären, allerdings oft mit bleibenden Schmerzen.

In der jüngsten Vergangenheit kamen allerdings einige Umstände in den Medien zu Tage, die ein anderes Bild zeichnen. So wurden 20 von 80 Angehörigen einer Ingenieurs-Kompanie kürzlich wegen Schmerzmittelmißbrauchs angeklagt.


WebReporter: El Indifferente
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Militär, Schmerz, Konsum
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien
Fahrverbote in Städten: Bundesregierung plant Rechtsgrundlage
AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.10.2008 16:22 Uhr von El Indifferente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das mit den Schmerzmittel und den Soldaten ist doch schon alt bekannt. Aus den Lazaretten des 1. und 2. Weltkrieges kamen ja auch extrem viele Morphiumsüchtig raus. In Vietnam war es oft Heroin und heute ist es halt "Weiß-der-Teufel-was".
Kommentar ansehen
21.10.2008 17:41 Uhr von karsten77
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Der Schwachsinn der angezettelten Kriege: ist von den Soldaten offenbar nur mit Betäubungsmitteln zu ertragen!
Kommentar ansehen
21.10.2008 18:22 Uhr von ullakatuka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So viel fortschritt in sieben Jahren?
Kann ich mir nicht vorstellen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Mann tötet Bruder und Schwester mit Küchenbeil
Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?