21.10.08 15:44 Uhr
 14.321
 

"Feuchtgebiete"-Autorin: Analverkehr-Gespräche mit völlig fremden Menschen

Die "Feuchtgebiete"-Autorin Charlotte Roche sprach nun mit TV-Moderator Johannes B. Kerner über ihre Buch-Veröffentlichung, Analverkehr und weshalb sie es ihrem Vater und ihrer Mutter untersagt hat, diese Lektüre zu gebrauchen. Die TV-Show wird heute Abend im Fernsehen ausgestrahlt.

"Ich muss praktisch jeden Tag mit wildfremden Menschen über Analverkehr sprechen, das ist schrecklich. (...) Es gibt auch Leute auf der Straße, die Tipps haben wollen", sagt die "Feuchtgebiete"-Autorin in der TV-Show.

Weiter meint Roche, die Menschen würden das Werk "Feuchtgebiete" mit der Autorin durcheinander bringen und beim Betrachten von Roches Ehepartner im Glauben sein, dieser wäre mit jener übel riechenden stark behaarten Ehefrau liiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Mensch, Autor, Gespräch, Feuchtgebiete, Analverkehr
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

HBO leaked aus Versehen die kommende "Game of Thrones"-Folge
Nadja Abd el Farrag auf Mallorca von Trickbetrüger bestohlen
"Mission: Impossible 6": Bei missglücktem Stunt bricht sich Tom Cruise den Fuß

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.10.2008 16:41 Uhr von patjaselm
 
+18 | -15
 
ANZEIGEN
@kommentar: "Muss sie halt mit fertig werden!"

ich mag es ihr in den allerwertesten gönnen ;-)))))
Kommentar ansehen
21.10.2008 17:02 Uhr von StaTiC2206
 
+31 | -14
 
ANZEIGEN
die wohl treffenste Buchkritik: kommt meiner Meinung nach aus meinem Bekanntenkreis.
"Entweder hat die Frau ne total kranke und abartige Fantasie oder sie ist einfach von natur aus so geistig gestört"
Kommentar ansehen
21.10.2008 17:34 Uhr von KillA SharK
 
+32 | -7
 
ANZEIGEN
"Feuchtgebiete" ist ein Roman: traurig das den Unterschied nicht jeder begreift
(oder begreifen will).
Steven King hat auch unzählige Bücher über Horror, Amokläufer und Psychopathen geschrieben und noch niemand um die Ecke gebracht.
Kommentar ansehen
21.10.2008 17:44 Uhr von butterkeks4711
 
+14 | -11
 
ANZEIGEN
schade: Ich finde es sehr schade, dass so ein herrliches Buch derartig zerissen wird. Kaum ein anderes geht so leichtfüssig und unbeschwert an die Thematik Sexualität heran wie dieses. Und nicht nur das. Gleichzeitig wirft es substantielle Fragen auf, deren sich die Gesellschaft gerne entzieht (Beispiel Beziehung Mutter-Vater-Kind). Leider wird die Tiefgründigkeit dieses Buches allzu oft unter den Tisch gekehrt. Die Resonanz zeigt ja eindeutig, dass diese Themen die Menschen interessiert. Die "Anal-Fragen" zeigen wohl nur die Spitze des Eisbergs, und kommen leider bei der falschen Person an. Die Autorin is wohl kaum der richtige Ansprechpartner. Da sie aber durch ihr Buch öffentlich eine Stellung (nicht zwangsläufig ihre eigene) bezogen hat, wird sie wohl teilweise die Leitragende sein.
Kommentar ansehen
21.10.2008 17:52 Uhr von Yuggoth
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Manche Menschen sind schon erstaunlich, ob Thomas Harris immer mit Hannibal Lecter verglichen wird oder ob jemand allen ernstes glaubt das Lovrcraft wirklich Cthulhu herbeigesehnt hat?
ich glaube es nicht das die Menschen echt nicht zwischen Fiction und Wirklichkeit unterscheiden können.
Klar ist Frau Roches Buch ein echter Aufreger wenn man noch nie seine Nase da reingesteckt hat wo die Sonne nicht scheint aber so einen Affenzirkus deswegen machen?
Kommentar ansehen
21.10.2008 18:03 Uhr von Kathie
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
butterkeks4711: Gut gesagt!

Wo man hinsieht kommt einem Sexualität entgegen,
wenn das Kind dann aber mal beim Namen genannt wird,drehen alle am Reifen!
Kommentar ansehen
21.10.2008 18:05 Uhr von baze26
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Wer macht einen Affenzirkus glaube eher das sich das Buch nicht mehr gut genug verkauft, hatte das zweifelhafte Vergnügen einige Passagen des Hörbuchs zu genießen, das ist halt gewollte Provokation.
Ich fand das fad, berechenbar und billig.
Ich bin im übrigen auch so ein Mensch, der jetzt krätze bekommt wenn ich die wehrte frau Roche schon sehen muss.
Das ihre Eltern das nicht lesen sollen, steht im Übrigen der "das ist alles nur Fiction" Geschichte entgegen. Würden nicht mal ihre Eltern das verstehen oder wo ist das Problem?
Kommentar ansehen
21.10.2008 19:30 Uhr von butterkeks4711
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@baze26: Zugegeben, das Hörbuch war kein Ohrenschmauss, aber wenn man nur wenige Auszüge daraus gehört hat, wird man wohl kaum den gesamten Inhalt kennen.
Und natürlich besteht ein Teil des Buches aus Provokation, daran ist auch nichts ausszusetzen, namenhafte Tagesblätter arbeiten nur damit, und das täglich. Die Frage ist, was nach der offensichtlichen, teils sehr ordinären Provokation folgt. Reisserische Possen oder eine wirkliche ver-/bearbeitung eines Themas.
Was man persönlich von C. Roche halten mag, steht auf einem anderen Blatt.

p.s. Ich habe die Folge von J.B.Kerner noch nicht gesehen, insofern kann ich nicht sagen wie die Roche argumentiert, bezüglich des Verbots des Gebrauchs durch ihre Eltern. Allerdings ist für mich auch eine Unterscheidung zwischen gebrauchen und lesen recht relevant...
Kommentar ansehen
21.10.2008 20:55 Uhr von honso
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
der gehört doch mal ordenlich den hintern versohlt.
Kommentar ansehen
21.10.2008 20:57 Uhr von o2_can_do
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Charlotte Roche? *übergeb*: Ich möchte was zum letzten Satz anmerken: und zwar ist ihr Mann tatsächlich mit einer behaarten und wahrscheinlich übel riechenden Ehefrau liiert. Als VIVA-Moderatorin hat man immer ihre Achselhaare gesehen. Tut mir Leid, aber Charlotte Roche ist einfach ekelhaft. Und jetzt muss die Arme "jeden Tag mit wildfremden Menschen über Analverkehr sprechen, das ist schrecklich." Die arme Frau. Sorry, aber wer so ne S*heiße schreibt (ich hab das Buch gelesen), hat´s eigentlich so viel Aufmerksamkeit gar nicht verdient.
Kommentar ansehen
21.10.2008 22:50 Uhr von juggernaut
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@KillA SharK -stephen king kein mörder? spekulativ: "Steven King hat auch unzählige Bücher über Horror, Amokläufer und Psychopathen geschrieben und noch niemand um die Ecke gebracht."

ich korrigiere dich mal:
er wurde bisher weder wegen mordes verurteilt noch des mordes verdächtigt. alles weitere ist pure spekulation. ;-)
Kommentar ansehen
22.10.2008 00:06 Uhr von Migg
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ekel: Das Buch interessiert, weil viele Themen angesprochen werden, über die man normalerweise eben nicht spricht.

Dabei ist das ganze aber nicht, wie in einem Stephen King Roman an den Haaren herbeigezogen, sondern behandelt Dinge, die man -wenn man will- daheim ausprobieren kann.

Da liegt der Verdacht schon nahe, dass sich Autorin und Protagonistin ähneln.
Kommentar ansehen
22.10.2008 01:34 Uhr von Deniz1008
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
auch eine möglichkeit viel geld zu scheffeln :(
Kommentar ansehen
22.10.2008 02:24 Uhr von Arminius81
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
bücher ? wann kommt der Film ? xD
Kommentar ansehen
22.10.2008 04:55 Uhr von AfroSamurai
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Und JETZ ?!
Kommentar ansehen
22.10.2008 08:54 Uhr von narumi-chan
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
wieso regt sie sich jetzt auf: was hat sie den erwartet wenn man so ein buch schreibt, das die leser sie für eine nonne halten?
Kommentar ansehen
22.10.2008 10:15 Uhr von Michimon25
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Naja ich mag die Frau nicht und für mich ist sie nur auf einen fahrenden Zug aufgesprungen. Sex sells, Tabus brechen ist in und verkauft sich gut. Ob es nun Möchtegern-Gangster Rapper sind die über Drogen, Gewalt und Tabulosen Sex "singen" .. oder ob es eben eine "Schriftstellerin" ist die über sowas schreibt. Man kommt damit in die Medien und erreicht so seine Zielgruppe.
Kommentar ansehen
22.10.2008 10:42 Uhr von juggernaut
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Michimon25: du scheinst charlotte roche einfach nicht gut zu kennen. die springt auf keinen fahrenden zug auf oder folgt einem trend. das war schon immer irgendwie klar, auch als sie noch bei viva2 moderiert hat.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?