21.10.08 15:39 Uhr
 663
 

US-Studie: Internet stärkt Familienbande

Vereinsamung und Isolation? Eine aktuelle Untersuchung des auf "Community-Soziologie" spezialisierten US-Soziologen Barry Wellman besagt das genaue Gegenteil. Neue Kommunikationstechnologien fördern demnach die Kommunikation innerhalb der Familie.

Ob über Mobiltelefonie, E-Mail oder SMS - Familienmitglieder nutzen die neuen Kanäle auch zum Kontakt mit den Angehörigen. Viele schicken etwa häufiger spontane Grüße und Aufmerksamkeiten über E-Mails, SMS oder Telefonate.

47 Prozent der Befragten beobachten mit der Nutzung neuer Kommunikationstechnologien auch Verbesserungen in der innerfamiliären Kommunikation.


WebReporter: mediareporter
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Internet, Studie, Familie
Quelle: www.rooster24.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immunantwort der Mutter verantwortlich: Jüngere Brüder sind öfter homosexuell
Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.10.2008 15:18 Uhr von mediareporter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, da müssen die Skeptiker, die das Abendland schon untergehen sahen sich wohl noch etwas gedulden. Die Quelle kann noch mit einigen interessanten Details über die Veränderungen des Kommunikationsverhaltens durch neue Technologien aufwarten.
Kommentar ansehen
21.10.2008 17:48 Uhr von Mac-the-Matchmaster
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist ja klar ;): ich kenne viele die mit ihren Großeltern mailen!
Man sollte jedoch nicht die Leute außer Acht lassen, die ihr Leben hauptsächlich vor dem PC verbringen und ihre Zukunft nur in WoW sehen.
Kommentar ansehen
21.10.2008 17:56 Uhr von VitaminX
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
stärkt die familienbande? naja.
teilweise.

ich wohn bspw. ziemlich weit weg von meinem bruder und meiner mutter und da ist mir das internet schon willkommen.

aber internet kann auch genau das gegenteil bringen -> http://www.onlinesucht.de
Kommentar ansehen
23.10.2008 10:47 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
47 Prozent von wievielen denn: Tja, wiedermal lustig mit Prozenten rumgeschmissen und das wichtigste vergessen.
Wurden 10 oder 10000 befragt ?


Von daher

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Wort des Jahres ist "Feminismus"
Papst Franziskus warnt Gläubige davor, mit dem Teufel zu sprechen
Großbritannien: Student in T-Shirt erfriert auf Heimweg aus Nachtclub


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?