21.10.08 15:30 Uhr
 363
 

Spion des BND schmuggelte Waffenkomponente in den Iran

Dem in Haft sitzenden 61-jährigen kanadischen Kaufmann iranischer Herkunft, wird nach Informationen des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" vorgeworfen, Raketenteile in den Iran geschmuggelt zu haben.

Von November 2007 bis September 2008 soll der Kaufmann dabei das Waffenembargo gegen den Iran unterlaufen haben, das verhindern soll, dass der Iran westliche Waffensysteme erlangt. Zuvor wurde schon gegen den Mann wegen Steuerhinterziehung ermittelt.

Brisanz erhält der Fall auch dadurch, dass der Kaufmann nach "Spiegel"-Informationen über zehn Jahre lang für den deutschen Geheimdienst BND tätig gewesen sein soll


WebReporter: Wutanfall
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Iran, Waffe, Spion, BND
Quelle: www.tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Asylbewerber erhält Vergewaltigung einer Camperin elfeinhalb Jahre Haft
"The Tragically Hip"-Sänger verstorben: Kanadas Premier weint bei Trauerrede
Niedersachsen: Reichsbürgerinnen werden in Gerichtssaal ausfällig und pöbeln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.10.2008 15:16 Uhr von Wutanfall
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Doppelspion also, was für eine Pleite für den BND. Jemanden zu engagieren der nebenbei noch Geschäfte mit dem Regime macht.
Kommentar ansehen
21.10.2008 15:58 Uhr von usambara
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Sindbad": ein Spion für den der BND Millionen bezahlt hat...offenbar
nicht genug
Kommentar ansehen
21.10.2008 16:09 Uhr von Dersim62
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
der osama aus deutschland
Kommentar ansehen
21.10.2008 17:53 Uhr von ciller
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ist jetzt also deutschland schuld das iran: atomwaffen bauen könnte ? ja ne is schon klar

die pläne kamen doch aus der usa, und die versuchen auch noch genau das in die hände von denen zuzuspielen, so hat man wieder einen schönen grund das land platt zu machen.
Kommentar ansehen
21.10.2008 18:19 Uhr von Wutanfall
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht Atombomben: sondern Raketen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Asylbewerber erhält Vergewaltigung einer Camperin elfeinhalb Jahre Haft
Moderatorin Xenia Sobtschak will russische Präsidentin werden
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?