21.10.08 14:33 Uhr
 663
 

Wuppertal: Mann belästigt junges Mädchen an Bushaltestelle

Am heutigen Dienstagmorgen stand ein 16-jähriges Mädchen in Wuppertal an einer Bushaltestelle und wartete, als ein unbekannter aus einer Einfahrt sprang, das Mädchen sexuell belästigte und versuchte, es in ein nahe gelegenes Gebüsch zu zerren.

Jedoch hatte der Täter nicht mit einem hilfsbereiten Autofahrer gerechnet, welcher anhielt und so den Täter verscheuchte.

Der Straftäter ist zur Zeit noch flüchtig. Er ist ca. 25 Jahre alt und misst ca. 1,85 Meter. Die örtliche Polizei sucht zurzeit händeringend nach Zeugen, insbesondere nach dem Retter des Mädchens, der nach seiner guten Tat verschwunden ist.


WebReporter: CnOr15
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Mädchen, Wuppertal, Bushaltestelle
Quelle: www.express.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.10.2008 14:48 Uhr von Lustikus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
diesmal: meckere ich nicht über die Schreibfehler in der News ;-)

Hoffentlich packen sie den Kerl - anstelle des Retters hätte ich aber das Mädchen "eingepackt" und wäre zur Polizei gefahren...
Kommentar ansehen
21.10.2008 15:02 Uhr von uhrknall
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Lustikus: Ich glaube, Du würdest einen logischen Fehler machen, wenn Du das Mädchen zur Polizei fahren willst:
Auch wenn es gut gemeint ist, könnte das ganz dumm ausgehen. Nämlich dann, wenn ein weiterer "Retter" das sieht.
Und Eltern raten ihren Kindern: Nicht in fremde Autos einsteigen
Kommentar ansehen
21.10.2008 15:08 Uhr von Lustikus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
hmm ja: stimmt ohne weitere Zeugen ein gefährliches Unterfangen - andererseits wenn man dann bei der Polizei ist kann ich mir kaum vorstellen, daß das Mädchen dann gelogen hätte - insofern wäre ich dann aus dem Schneider.

Aber gut man könnte natürlich auch einfach stehen bleiben und die Polizei anrufen dann ist es ganz ohne Risiko...
Kommentar ansehen
21.10.2008 15:27 Uhr von willi_wurst
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wenn nur mehr menschen solchen mut hätten: und auch tatsächlich eingreifen wenn es um die wurst geht, dann würde uns so manche schreckliche news erspart bleiben. der gute retter ist mir ein vorbild... danke
Kommentar ansehen
21.10.2008 18:26 Uhr von Knuffle
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Oh, noch so ein Einzelfall: Quelle: "(...) hatte kurze schwarze gewellte Haare und eine auffällige dicke runde Nasenspitze."
So kann man es auch schreiben, wenn man das Offensichtliche nicht erwähnen möchte.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?