21.10.08 12:06 Uhr
 4.062
 

Island: Durch Staatspleite zum Tourismusparadies

Island galt bis jetzt als eines der teuersten Urlaubsländer der Welt. Das Land wurde vom Magazin "The Economist" sogar zum teuersten Land weltweit erklärt. Doch seit dem Staatsbankrott Islands hat sich das grundlegend geändert.

Der Tauschkurs verfiel innerhalb weniger Wochen von 90 Kronen für einen Euro auf nun 150 Kronen für einen Euro. Da es der Bevölkerung Islands mittlerweile verboten ist, Kronen in andere Devisen zu tauschen, liegt der Tauschkurs auf dem Schwarzmarkt bei bis zu 350 Kronen für einen Euro.

Durch den sinkenden Tauschkurs ist Island plötzlich erschwinglich geworden. Kostete ein Bier früher umgerechnet ungefähr sieben Euro, so ist es heute schon für ungefähr zwei Euro zu bekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: El Indifferente
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Staat, Tourismus, Island
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee
In Dortmund gibt es bundesweit erstes Bordell mit Sexpuppen
Umfrage: Frauen nimmt Zeitumstellung mehr mit als Männer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.10.2008 12:02 Uhr von El Indifferente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon makaber. Total pleite aber die Tourismusbranche profitiert davon. Irgendeiner scheint doch aus jeder Katastrophe noch einen Nutzen ziehen zu können. Allerdings soll Island ja landschaftlich ganz schön sein *Reisekatalog raus zieh*
Kommentar ansehen
21.10.2008 12:18 Uhr von ZTUC
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
wollte ich schon immer mal hin: Wollte schon immer mal nach Island reisen, vielleicht nehm ich das nun in den nächsten Jahren mal in Angriff.
Kommentar ansehen
21.10.2008 13:44 Uhr von uhrknall
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Bier ist eine stabile Währung, in die ich auch oft umrechne :o)
Vielleicht wird auch der gute irische Whisky jetzt günstiger.
Kommentar ansehen
21.10.2008 13:45 Uhr von uhrknall
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Äähh falsch, hier geht es ja um Island :(
Kommentar ansehen
21.10.2008 13:45 Uhr von Jimyp
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Wir sollte Island aufkaufen!
Kommentar ansehen
21.10.2008 14:41 Uhr von JoeGame
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ich hoffe, das bezieht sich auf kneipen- und nicht supermarktpreise...
7 euro für ein bier---WOW
aber auch bei 2 euro für n bier im supermarkt bleib ich lieber hier in deutschland.
im urlaub wird abends gesoffen und da will ich nich mehr für supermarktbier zahlen, als ich es hier in ner kneipe tu
Kommentar ansehen
21.10.2008 17:28 Uhr von ciller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
koffer packen und ab nach island: solange die preise erschwinglich sind
Kommentar ansehen
21.10.2008 18:46 Uhr von Babalou2004
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das hätte vor dem Oktoberfest auch hier passieren sollen (begrenzt auch die Theresienwiese)! :-)
Babalou
Kommentar ansehen
24.10.2008 19:44 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also buchen wir unseren naechsten urlaub und schauen uns einmal island an......

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?