21.10.08 09:49 Uhr
 6.236
 

Amöben gelangen durch Kontaktlinsen ins Auge

Ein Forscher der Universität La Laguna auf Teneriffa hat festgestellt, dass die meisten Kontaktlinsenreiniger nicht fähig sind, Amöben, die sich in den Behältern ansiedeln, zu vertreiben oder abzutöten.

Somit können diese sich auf den Kontaktlinsen ansiedeln und gelangen auf diesem Weg in die Augen. In den Augen wiederum können diese Acanthamöben (Einzeller) zu schweren Entzündungen (Acanthamöbenkeratitis) führen, die bis zur Erblindung gehen.

Bei Tests an 153 Kontaktlinsenbehältern konnte Basilio Valladaras (Tropenmediziner) bei zwei Drittel einen Amöben-Befall nachweisen. Er rät darum, Kontaktlinsenbehälter nicht unter fließendem Wasser auszuspülen und Kontaktlinsenreiniger mit entsprechend hohem Anteil von Chlorhexidin zu benutzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: majkl
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Auge, Kontakt, Kontaktlinse
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Alzheimer kann 20 Jahre bevor die ersten Symptomen auftreten feststellt werden
Australien: Ärzte konnten bei einigen Kindern Erdnussallergie heilen
Verseuchte Hühnereier: Noch ein Giftstoff in Desinfektionsmittel gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.10.2008 09:41 Uhr von majkl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Glück brauch ich noch keine Sehhilfe und falls ich jemals eine brauchen sollte werde ich mich für eine Brille entscheiden.
Kommentar ansehen
21.10.2008 10:05 Uhr von calenleya
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
tja: Jetzt weiss ich auch warum ich lieber bei der Brille bleib anstatt mir wie viele Menschen Kontaktlinsen zu holen. Ausserdem stehen manchen einfach Brillen. Ausserdem warum sollte man keine Brille tragen können wenn man diese benötigt. Viele die eine Sehhilfe benötigen wollen lieber Kontaktlinsen tragen, da sie sich schämen eine Brille anzuziehen.
Kommentar ansehen
21.10.2008 10:41 Uhr von bull1nator
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Linsen sind schon sehr bequem beim Sport oder bei anderen Freizeitaktvitäten.

Einfach regelmäßig das Linsendöschen wechseln und es gibt wenig Probleme. Es gibt natürlich Ausnahmen.
Trage jetzt seit 2 Jahren Kontaktlinsen und hatte bis jetzt kaum Probleme.
Kommentar ansehen
21.10.2008 11:00 Uhr von der_aufklaerer
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Kontaktlinsen: trage ich schon seit mehr als 8 jahren, davon trag ich ein paar schon mehr als 4 Jahre lang jeden Tag, noch nie Probs damit, ich hole mir immer diese 3 Monats Packungen von oxysept da is immer nen Linsenbehälter drin und ausgespült wird nur per Kochsalzlösung, steht ja auch so in der Anleitung und hat ja wie man sieht nen Grund
Kommentar ansehen
21.10.2008 11:36 Uhr von cRUSh23
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Da ich die Linsen nur zum Ausgehen und beim Sport trage habe ich Tageslinsen. Die kommen nach dem Tragen in den Mülleimer. Da können sich dann die Amöben drüber her machen.

Als ich die Dinger noch täglich trug (Monatslinsen) hatte ich jedoch damit auch keine Probleme.
Kommentar ansehen
21.10.2008 11:40 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@calenleya: Das "sich dafür schämen" sehe ich heutzutage nicht mehr als schlagendes Argument. Es gibt derart viele Modelle, dass garantiert JEDER das passende Modell findet das ihm steht.

Ich hatte das Thema vor einem jahr mit meiner Freundin, die auch keine Brille wollte, weil´s doof aussieht. Von wegen. Jetzt hat sie ne Brille mit der sie richtig schick aussieht.

Ich für meinen Teil bevorzuge aber Kontaktlinsen, aus Bequemlichkeit. Kein Beschlagen im Winter wenn man ins Warme kommt. die sonnenbrille kann man einfach abnehmen, und muss keine "Indoor-Brille" aufsetzen, was einiges an "Gepäck erspart".

Es gibt viele Gründe sich für Kontaktlinsen oder für eine Brille zu entscheiden. Eitelkeit zählt aber sicher nicht mehr dazu. ;-)

Ok, und noch ein wenig zum Topic: Ich nutze seit fast 10 Jahren Kontaktlinsen (weiche Monatslinsen) und habe noch nie irgendwelche Probleme mit Irritationen oder gar Entzündungen gehabt. Vielleicht habe ich ja einfach nur die richtige Reinigungslösung. ;-)
Kommentar ansehen
21.10.2008 13:02 Uhr von Oberhenne1980
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich Ich hatte damals zwei Sorten von Kontaktlinsenreinigern.

Einmal diese Kochsalzlösung, und als andere diese Lösung mit ich glaube Wasserstoffperoxyd, bei der am "Linsen-Korb" an irgendein Katalysator oder Reaktor oder wie auch immer der richtige chemische Ausdruck dafür war, befestigt ist.
Und Peroxyd ist halt schon eine relativ heftige Sache.
Kommentar ansehen
21.10.2008 13:46 Uhr von krakos
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
wenn man bedenkt: das man bei kontaktlinsen trotzdem noch ne Brille braucht...
Kommentar ansehen
21.10.2008 14:23 Uhr von majorpain
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Glück: Weil ich sehr empfindliche Augen habe nehme ich Tageskontaktlinsen.

Okay kaufe diese auch bei EBay
Kommentar ansehen
21.10.2008 14:23 Uhr von Lustikus
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@krakos: ???
Kommentar ansehen
21.10.2008 15:01 Uhr von Cerberus83
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Bakterienhysterie: Wie mich diese ständige Berichte nerven. In den öffentlich rechtlichen warnen sie vor den Gefahren von Bakterien auf Einkaufswägen, wo anders heißt es wie gefährlich Computer Tastaturen sind und und und....Fehlt nur noch das vor Bakterien in der Raumluft gewarnt wird und man vorsichtshalber gleich mal den ganzen Raum mit Sagrotan einnebeln soll.

natürlich geht man mit gesundem Menschenverstand an die Sache und halte mich an eine gewisse Grundhygiene. Dazu gehört das regelmäßige tauschen der Flüssigkeit genauso wie im Fall der Tastaturen eine gelegentliche Reinigung und Hände waschen.

Alles weitere ist Hysterie die ebenfalls krank macht!
Kommentar ansehen
21.10.2008 15:03 Uhr von LuckyBull
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Versucht es doch mal: mit einem Aloe Vera - Saft, der kommt aus den Kanaren und hilft mir persönlich am meisten. Ich habe dauerhaft eingesetzte künstliche Linsen in beiden Augen, bedingt durch die Erkrankung Grauer Star.
Probleme bekam ich nach dem Einsetzen der Linsen, durch ständige Schlierenentwicklung, die auch durch eine überaus empfindliche Hornhaut entstehen.
Kann nur allen emofehlen, eine hochdosierte AloeVera-Lösung zu nehmen, Amöben gibt es nach solch einer Anwendung garantiert nicht mehr.
Kommentar ansehen
21.10.2008 15:06 Uhr von BastarDt.
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Krakos: Ja, das ist schon doof. Wenn Kontaktlinsen tatsächlich die Sehschärfe erhöhen würde, ohne dass man noch eine Brille tragen müsste, würden glatt ein paar Menschen sie benutzen.

Moment mal, wie den Antworten hier zu entnehmen ist, werden sie benutzt. Hmm...

..Ah, vielleicht solltest du einfach den Dioptriewert von 0 auf deine Sehschärfe anpassen ;)
Kommentar ansehen
21.10.2008 17:37 Uhr von tai_pan
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Kontaktlinsen: wären manchmal schon was feines, aber da ich eine extrem starke Hornhautverkrümmung habe kann ich keine tragen, weil es solche Linsen die ich bräuchte nicht gibt.
Kommentar ansehen
21.10.2008 22:09 Uhr von WeedKiller
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hatte das vielleicht schonmal: hatte Kontaklinsen ca ne Woche und eines Tages brannte dass so heftig dass ich nurnoch Brille trage. Musste sogar 2 Wochen Augentropfen nehmen hatte ne Bindehautentzündung.
Kommentar ansehen
22.10.2008 01:09 Uhr von GenerX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tai_pan: Um wieviele dpt geht es bei deiner Hornhautverkrümmung? Wenn es weniger als 2 sind, solltest du mit beiden (siehe unten) Lösungen kein Problem haben, frag noch mal nach beim Augenarzt oder Optiker.

1. Konventionelle Kontaktlinsen für Astigmatismus (torische) gibt es schon länger. Wie "extrem" du betroffen bist, müsste man, wie ich schon oben frage, erst erfahren um weiterzureden.

2. Feste (harte) Linsen der letzten Generation (Ortho-K bzw. CRT genannt) beheben u.a. Astigmatismus der <2dpt ist. Dabei haben diese den Vorteil, dass sie über Nacht getragen werden und tagsüber im Behälter weilen.

Entzündungen in Verbindung mit Kontaktlinsengebrauch sind in der Regel zu mangelnder Hygiene zurückzuführen.
Bei 20-jährigem Umgang damit, erlitt ich bisher lediglich 2 mal eine akute Horn-/Bindehautentzündung, die sich mit Augentropfen rasch zurückbildete.
Kommentar ansehen
22.10.2008 13:11 Uhr von tai_pan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@GenerX: rechtes Auge: -2,5/-2,5
linkes Auge: -2,5/-1,25

Mein Augenarzt hat mir gesagt das Kontaktlinsen für mich nicht in Frage kommen.
Kommentar ansehen
22.10.2008 14:29 Uhr von midhgard
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tai_pan: Das wundert mich aber nun auch. Ich habe ebenfalls Hornhautverkrümmung und mir ist sogar dazu geraten worden lieber Kontaktlinsen zu tragen, da sie die Hornhautverkrümmung positiv beeinflussen und eine Besserung herbeiführen. Falls nun deine Werte zu hoch sind, um eine ausreichende Sehschärfe herzustellen, dann kann man doch in diesem Falle sicher noch mit einer zusätzlichen schwachen Brille aufstocken? Klar, damit ist nun der Sinn einer Kontaktlinse nicht mehr gegeben, wenns darum geht eine Brille durch sie zu ersetzen. Aber wenns um die Heilung geht? Die Mutter eines Bekannten macht das auch so und fährt gut damit. Ich werd jedenfalls demnächst mir die Kontaktlinsen anpassen lassen.
Kommentar ansehen
23.10.2008 10:34 Uhr von GenerX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tai_pan: Zuerst die notwendige Erläuterung: Meine Kommentare spiegeln nur persönliche Meinungen ab, die aus eigenem Wissen bzw. Erfahrung ausgehen. Sie sind keineswegs vollkommen, wollen auch nicht die Beratung beim Facharzt ersetzen.

Und jetzt weiter:
Wie lange ist es denn seit der letzten Beratung beim Augenarzt her? Die Ortho-K Linsen sind ziemlich neu. Eine zweite Meinung würde ich mir hinzuziehen.

Nach deinen Angaben bist du am rechten Auge NUR Kurzsichtig (horizontal wie vertikal gleich große Hornhautverformung), brauchst also eine -2,5sph Linse (generell gemeint, egal ob Brillen- oder Kontakt-). Das linke Auge leidet an myopischem Astigmatismus, also Kurzsichtigkeit (-1,25) und Hornhautverkrümmung (-2,5 minus -1,25 macht ebenfalls -1,25) und braucht eine Linse mit -1,25sph und zusätzlich -1,25cyl.

Warum du für Kontaktlinsen ungeeignet bist, ist mir somit unklar. Dein Astigmatismus-Wert liegt unter dem erlaubten Randwert für Kontaktlinsen. Wurde dir vielleicht gesagt, dass deine Hornhaut auch andere Probleme aufweist, z.B. Keratokonus?

PS. Das interessante gerade an den Nacht-Linsen (Ortho-K) ist, dass laut mancher Studien, der Sehmangel sich bei etwa 30% der Benutzer nach 6-9 Monaten sogar permanent rückgebildet hat, so dass sie keine Sehhilfe mehr brauchten! Klingt gewiss zu optimistisch, dazu will ich auch erstmal mehrere zustimmende Meinungen von Experten lesen.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?