20.10.08 19:35 Uhr
 2.248
 

Bochum: Bombe in Innenstadt entdeckt

In der Bochumer Innenstadt wurde bei Bauarbeiten eine 500-kg-Fliegerbombe entdeckt.

Die Polizei ging ursprünglich von 250 kg aus, musste die Angabe aber nach oben korrigieren. 500 Meter um den Fundort wurde eine Sperrzone errichtet.

Frühestens um 21:00 Uhr findet die Entschärfung statt.


WebReporter: PascalW
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Entdeckung, Bombe, Bochum, Innenstadt
Quelle: www.ad-hoc-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.10.2008 19:22 Uhr von PascalW
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich Nix besonderes, aber gerade als Bochumer, der vor gut 2 Stunden selbst noch in der Innenstadt war doch interessant zu wissen. ;-)
Kommentar ansehen
20.10.2008 19:46 Uhr von Ashert
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
und vorallem: warum? Arbeitsplatzbeschaffung 2008? Sehr seltsam!
Kommentar ansehen
20.10.2008 21:27 Uhr von Pork92
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Ashert: ich gehe mal stark davon aus das die im 2 wk abgeworfen wurde xD
Kommentar ansehen
20.10.2008 21:40 Uhr von tullamore_dew
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ohman Wo denn genau in der Innenstadt wäre für mich als Bochumer noch interessant, aber steht ja auch leider nicht in der Quelle...

Naja vielleicht sieht man morgen ja noch was von den Absperrungen, wär mal interessant zu wissen ob ich mich jeden Tag auffer Arbeit der Gefahr aussetze auf ner Bombe zum Mond zu reiten :D
Kommentar ansehen
20.10.2008 22:16 Uhr von DjLumo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@HerrWinter: "In der Bochumer Innenstadt wurde <<<bei Bauarbeiten>>> eine 500-kg-Fliegerbombe entdeckt"

ich glaub man kann davon ausgehen dass sie von Bauarbeitern gefunden wurde ;)
Kommentar ansehen
20.10.2008 22:31 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tullamore_dew: Ja, tust Du: In deutschen Städten liegen noch dutzendweise nicht explodierte Fliegerbomben unter der Erdoberfläche.

Auf Luftbildern kann man die Lücken in den Kraterreihen entdecken.
Aber wenn da mittlerweile ein teures Bürohaus drauf steht, wird man das kaum deswegen abreissen.

Wenn aber eh eines neu gebaut wird, und man auf Grund der heute üblichen Tiefgaragen weiter runter geht als damals üblich, entdeckt man die natürlich. Und kann sie meist ohne großen Schaden rausholen.
Kommentar ansehen
20.10.2008 23:53 Uhr von 0_o
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wäre interessant: weiß jemand wo man sich diese luftbilder ansehen kann bzw gibts einen zusatz für google eart? wäre interessant in welcher entfernung zu meinem haus der nächste blindgänger liegt
Kommentar ansehen
21.10.2008 11:01 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
0_0: Evtl. hilft das jeweilige Stadtarchiv weiter: Ansonsten würde ich beim Rathaus anfragen, und die schicken Dich dann weiter.
Oder Du rufst beim örtlichen Kampfmittelbeseitigungsdienst an und fragst wer die üblicherweise beauftragt, wenn eine Bombe gefunden wird. Das dürfte dann auch die koordinierende Stelle sein, die Zugriff auf Bilder hat.
So würde ich´s jetzt machen.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?