20.10.08 17:45 Uhr
 127
 

Italiens Opposition spaltet sich

Sechs Monate nach der verlorenen Wahl hat sich das oppositionelle Bündnis gespalten. Die Demokratische Partei (PD) und die Partei "Italien der Werte" (Italia dei Valori - IdV), die einst gemeinsam in die Wahl gezogen sind, haben nun die Zusammenarbeit beendet.

Die Krise der Opposition wurde von ständigen Meinungsverschiedenheiten der Parteien hervorgerufen und hat nun ihren finalen Ausgang erreicht.

"Der Bund war schon zu Ende als sich Di Pietro geweigert hat, nach den Parlamentswahlen im Frühjahr eine gemeinsame parlamentarische Fraktion zu bilden", äußerte sich sich Walter Veltroni, Chef der PD, gegenüber Medienvertretern.


WebReporter: Wutanfall
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Italien, Opposition
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD will Basis über mögliche Regierungsbeteiligung abstimmen lassen
AfD und FDP drängen auf Begrenzung von Familiennachzug
Grüne gegen eine Kenia-Koalition mit Union und SPD

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.10.2008 17:42 Uhr von Wutanfall
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Damit wäre Berlusconi der uneingeschränkte Herrscher Italiens. Die Medien in der Hand, die Opposition zerschlagen. Ave Silvio, die Todgeweihten grüßen dich. ;)
Kommentar ansehen
20.10.2008 17:47 Uhr von Mordo
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Divide et impera: *SCNR*

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee
München: Mann ersticht seine Frau auf offener Straße
Gießen: Ärztin muss 6.000 Euro wegen "Abtreibungswerbung" zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?