20.10.08 16:21 Uhr
 170
 

Fusion zwischen GM und Chrysler steht unmittelbar bevor - 40.000 Stellen bedroht (Update)

Nach Aussagen von Beobachtern wollen die US-Auto-Riesen General Motors und Chrysler noch vor der US-Wahl fusionieren. Dies geht aus einem Artikel der US-Zeitung "Wall Street Journal" hervor.

Innerhalb der nächsten zwei Wochen soll der Mega-Deal abgeschlossen werden. Um das Problem der Finanzierung zu lösen, soll die US-Regierung am Geschäft beteiligt werden. Aus dem Artikel geht weiter hervor, dass durch die Fusion 40.000 Stellen bedroht sind.

Die beiden Autoriesen haben in den letzten Jahren gigantische Verluste angehäuft und stehen vor einem Zusammenbruch. General Motors betrachtet ein Zusammenschluss als beste Möglichkeit, dem zu entrinnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Wutanfall
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Update, Stelle, Chrysler, Fusion, GM
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lufthansa interessiert sich auch für insolvente Alitalia
Piccadilly Circus: Gigantische Werbetafel soll Passanten ausspionieren
Salmonellen: Salamistangen von Aldi zurückgerufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.10.2008 16:17 Uhr von Wutanfall
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, ja, die US-Autokonzerne. Durch maßlose Ineffektivität, Ignoranz und Starrsinn haben sie es geschafft, sich an die Wand zu fahren. Die Mitarbeiter merken es als erste und die Manager mit einem goldenen Handschlag verabschiedet

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Irakische Armee erobert Kirkuk im Handstreich von den Peschmerga
Umfrage: 70 Prozent der Deutschen gegen einen islamischen Feiertag
Lufthansa interessiert sich auch für insolvente Alitalia


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?