20.10.08 16:15 Uhr
 320
 

ADAC-Studie: Kinder im Auto oft falsch angeschnallt

In einem bundesweiten Test hat der ADAC festgestellt, dass mehr als ein Drittel der Kinder im Auto nicht richtig gesichert sind. Etwas mehr als ein Viertel aller Grundschüler (sechs bis zehn Jahre alt) war entweder gar nicht oder mit einem Erwachsenengurt angeschnallt, so ein weiteres Ergebnis.

Der ADAC untersuchte dabei insgesamt 400 Pkw mit 600 Kindern in 16 deutschen Städten. Elf Prozent der Kinder waren zwar in einem Kindersitz platziert, dieser war allerdings ebenfalls falsch angeschnallt. Experten warnen, dass bei einer Vollbremsung schwere Verletzungen die Folge sein können.

Auch Sitzerhöhungen sind Verkehrsexperten zufolge nicht ausreichend. 43 Prozent der Grundschüler und noch 29 Prozent der Vorschulkinder werden so untergebracht. Der ADAC fordert zusätzliche Kontrollen an Schulen. Wer sein Kind nicht mit Kindersitz im Auto transportiert, muss 40 Euro Bußgeld zahlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Kind, Studie, ADAC
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach jahrelanger Entwicklungsarbeit wird iCar von Apple gestrichen
Dresdener Firma entwickelt Kraftstoff aus Kohlendioxid und Wasser
Seilbahnen können das Verkehrsproblem lösen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.10.2008 16:12 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wichtige Studie: Eine Vollbremsung ist schnell gemacht, immerhin muss man immer mit der Dummheit der anderen rechnen. Eltern sind gut beraten, Ihren Nachwuchs sicher zu transportieren, wollen sie genau dieses Risiko reduzieren.
Kommentar ansehen
20.10.2008 16:18 Uhr von peterhartzz
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Gut das wir die gelben Engel haben;)
Kommentar ansehen
20.10.2008 16:19 Uhr von peterhartzz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fehler: die Gelben
Kommentar ansehen
20.10.2008 17:06 Uhr von 102033
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Die sicherste Lösung wäre, sich erst gar keine Kinder anzuschaffen.
Kommentar ansehen
21.10.2008 01:54 Uhr von kleiner erdbär
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ 102033: wie schade, dass das niemand deinen eltern gesagt hat...
Kommentar ansehen
28.11.2008 11:24 Uhr von kingoftf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Besser: schlecht anschnallen als gar nicht, wenn ich hier sehe, wie Kinder im Auto befördert werden, nicht angeschnallt, turnen während der Fahrt zwischen den Sitzen rum.

Die Babys sitzen beim Beifahrer auf dem Schoss, als Airbag.
Und dann die Sprüche: "Ach, das macht doch nix, ich halte mein Kind ja gut fest"

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-CIA-Agentin möchte Twitter kaufen, um Donald Trumps Profil zu löschen
Fußball: St. Pauli bietet Philipp Lahm einen Vertrag an
Seit Referendum beantragen immer mehr Türken Asyl in Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?