20.10.08 09:00 Uhr
 2.569
 

Klimaforschung: Kohlendioxid nicht gleichmäßig verteilt

Kohlendioxid ist in den letzten Jahren um 25 Prozent gestiegen, das ist bisher überall bekannt. Die Messungen darüber sind aber alle Punktmessung in unmittelbarer Nähe am Boden und bringen so überall die selben Messungen.

Die Feststellung des Kohlendioxidgehaltes in der Atmosphäre muss allerdings hochgerechnet werden und sind somit nur Spekulationen. NASA-Forscher und Forscher verschiedener Universitäten haben nun Bilder einer Satellitenmessung vorgestellt.

Diese Bilder zeigen eindeutig, dass der Kohlendioxidgehalt in der Atmosphäre verschieden konzentriert ist. Trotz minimaler Unterschiede, sind die Messungen von großer Bedeutung für die Forscher.


WebReporter: -Darius-
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Klima, Kohle, Kohlendioxid
Quelle: www.faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russische Raumkapsel ist mit 3 Astronauten zur ISS gestartet
USA: Pentagon forschte heimlich nach UFOs
US-Regierung verbietet Seuchenbehörde Wörter wie "wissenschaftliche Grundlage"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.10.2008 08:47 Uhr von -Darius-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, was diese Erkenntnis den Forschern nun bringt, ist die andere Seite. Mal sehen ob wir darüber bald auch informiert werden. Die Quelle ist sehr schön geschrieben und enthält noch weitere wichtige Informationen. Bitte auch lesen.
Kommentar ansehen
20.10.2008 09:12 Uhr von nacho138
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Was man auch wunderbar an diesem Satlitenbild sehen kann ist das meiste Kohlendioxid über Europa, Asien und NATÜRLICH über Nord Amerika und ohne jetzt zu sagen, das ich ein Klugschei**er bin: Das hätte ich auch ohne dieses Bild gewüsst.
Kommentar ansehen
20.10.2008 09:18 Uhr von phil_85
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Sinn: ist einfach. Wenn das CO2 unterschiedlich verteilt ist, wird die Sonneneinstrahlung nicht gleichmäßig erhöht, sondern unterschiedlich. Z.B. dürfte CO2 in der Nähe der Pole ungefährlicher sein als direkt am Äquator (da dort einfach weniger Sonnenstrahlen auf die Erde treffen).
Kommentar ansehen
20.10.2008 10:03 Uhr von SelltAnasazi
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@nacho138: Kauf dir ne anständige Brille.... auf dem Bild sieht man deutlich das es eben NICHT über Europa ist sondern über dem Nahen Osten (vermutlich hast du das Bild nicht im Grossformat angeschaut?), Westküste der USA und Australien, selbst über China ist es noch grün! ;) Also nächstes mal genauer hinschauen und erst dann was schreiben.
Kommentar ansehen
20.10.2008 11:31 Uhr von phil_85
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: es treten halt noch ein paar (Schein-)Kräfte auf aufgrund der Erddrehung, welche dafür sorgen, dass man eben nicht so vereinfachte Aussagen treffen kann.
Oder wie erklärst du sonst die enormen Massen an CO2 über dem Pazifik? Bestimmt schlimme Wale, die ständig pfurzen, oder? ;)
Kommentar ansehen
20.10.2008 12:13 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn man mich fragt ist das einfach nur ein Band auf der Mitte der oberen und unteren Erdhälfte - egal ob dort Land oder Wasser ist. Etwas verwirbelt durch das Wetter und die Erdrotation. Einen Rückschluss auf Industriestaaten erkenne ich nicht.

Zwar geht Erderwärmung mit CO2 einher, doch woher weiss man eigentlich welches Ursache und Wirkung in einem derart komplexen System ist, das heute noch keiner versteht (Meere als Wärmespeicher, Wolkenbildung, Sonnenaktivität, usw ...)?
Kommentar ansehen
20.10.2008 13:10 Uhr von SelltAnasazi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: Jop ich glaube die Jetstreams sidn genau dort wo diese Konzentrationen sind... aber nagelt mich nicht darauf fest :D

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen
Russische Raumkapsel ist mit 3 Astronauten zur ISS gestartet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?