20.10.08 08:54 Uhr
 377
 

Eine Nacht als Flüchtling - Dorf in Mexiko simuliert für Touristen Flucht

"Schnell, lauft, bleibt nicht stehen!" Einmal im Jahr können Touristen im mexikanischen Ort El Alberto die Flucht über die Grenze in die USA proben. Mit allem drum und dran.

Ein Touristenvergnügen der ganz besonderen Art bietet die mexikanische Gemeinde El Alberto einmal im Jahr: Bei der sogenannten Caminata Nocturna wird Touristen bei Nacht und Nebel zur "Flucht" in die USA verholfen.

Nervenkitzel gefällig? Bei der "Caminata Nocturna" können Touristen einmal in die Haut eines Flüchtlings schlüpfen und über die mexikanische Grenze in die USA türmen - mitsamt Hundegebell und Scheinwerfern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: n24
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mexiko, Nacht, Flucht, Flüchtling, Tourist, Fluch, Dorf
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hysterische Air-Asia-Besatzung löst Todesangst bei Passagieren aus
Zu viele Pizzas auf Dach: Zaun um berühmtes Haus von "Breaking Bad" aufgebaut
Köln: Elfjähriger steht Schmiere bei Bankeinbruch - Polizeihund stellt Räuber

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.10.2008 09:41 Uhr von golddagobert
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
gibts nicht einfach nur makaber.....

Wenn man bedenkt was für eine Mafia hinter den Flüchtlingen aus Mexiko stehen, das die Flüchtlinge teilweise auf menschenfeindlichste art und weise " transportiert " werden und was die Neuankömmlinge in den USA erwartet .....Prostitution, niedrigste bzw. gefährlichste Arbeiten zu Löhnen die kaum erwähnung finden und dann wird so etwas als Touri erlebniss angeboten...... wie gesagt einfach nur makaber......
Kommentar ansehen
20.10.2008 16:05 Uhr von q.fuchs
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Was ist denn daran makaber? Das tut denganzen arroganten Amis doch mal ganz gut, wenigstens mal 5% der Verzweiflung zu schmecken, die ein Mexikaner inne hat, wenn er um nichts weniger als sein Schicksal kämpfend die Grenze in die USA überwinden will.

Ich finde diese "Attraktion" ganz richtig.
Kommentar ansehen
20.10.2008 17:14 Uhr von Premier-Design
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Partner N24 sperren!!! Nachdem ich gestern die News mit dem 150.000,- € Kochtopf gelesen habe und heute diese hier, bin ich dafür, dass dieser User, bzw. Partner gesperrt wird, oder sich deutlich mehr Mühe gibt. Das ist ja unterste Schublade - die selbe Aussage in jedem Absatz. Und dazu noch grottenschlecht geschrieben. Da will uns doch jemand total verarschen, oder?!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?