20.10.08 08:25 Uhr
 104
 

Bei einem Anschlag der Taliban sterben über 30 Passanten

Nach Informationen der afghanischen Regierung haben die Taliban in der südafghanischen Provinz Kandahar einen vollbesetzten Bus entführt, 31 Passagiere getötet und den Rest freigelassen.

Laut Angaben der örtlichen Polizei sollen es sogar 40 Opfer gewesen sein. Die Taliban haben in einer Erklärung verlauten lassen, dass sie 27 Armeeangehörige des afghanischen Militärs exekutiert hätten, die in eine andere Provinz verlegt werden sollten.

Kandahar ist eine Hochburg der Taliban, wo Überfälle auf Zivilisten, Soldaten und Polizisten die Regel sind.


WebReporter: wutanfall
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Anschlag, Taliban, Erbe, Passant
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen
Nordrhein-Westfalen: Mann nach Kneipenstreit schwer verletzt
Österreich: Mann tötet Bruder und Schwester mit Küchenbeil

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.10.2008 23:26 Uhr von wutanfall
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn das mächtigste Militärbündnis der Welt nicht die Taliban besiegen kann, und danach sieht es aus, wird es Zeit das Land zu verlassen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen
Olympia 2018: Eishockey-Silber für Deutschland
Nordrhein-Westfalen: Mann nach Kneipenstreit schwer verletzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?