20.10.08 08:18 Uhr
 229
 

Immer mehr Wildschweine sorgen für steigende Zahlen bei Wildtierunfällen

Der Oktober ist der Monat der Wildtierunfälle. Die Zahl der verunglückten Wildtiere ist allerdings in den vergangenen Jahren spürbar in die Höhe geschnellt. Um 30 Prozent stieg deren Zahl im Laufe der vergangenen zehn Jahre an.

Torsten Reinwald vom Deutschen Jagdschutz-Verband rechnet sogar mit deutlich mehr Unfällen mit Wildtierbeteiligung. So könnten von den rund 1.000 Verkehrstoten pro Jahr, die gegen einen Baum fuhren, ein beträchtlicher Teil zuvor einem kreuzenden Wildtier ausgewichen sein.

Das deutsche Straßennetz ist mit über einer viertel Million Straßenkilometern eines der dichtesten der Welt. In der Zeit zwischen April 2006 und März 2007 kamen offiziell 16.000 Wildschweine und 202.00 Rehe um. Besonders bei Ersteren habe sich die Population in den letzten zehn Jahren verzehnfacht.


WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Zahl, Wildschwein
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht
Joshua-Tree-Nationalpark: Verirrte Wanderer begingen Selbstmord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.10.2008 23:15 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wäre mal beinahe in einen solchen Unfall verwickelt worden. Bei mir war's ein Rudel Hirsche im Westerwald. So etwas kann böse ins Auge gehen, da hilft bei entsprechender Geschwindigkeit auch kein Gurt mehr...
Kommentar ansehen
20.10.2008 09:18 Uhr von Lapetos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die beste Lösung: Wieder natürliche Feinde des Wildschweins aussetzen.
Bär, Wolf und Luchs.
Kommentar ansehen
20.10.2008 13:33 Uhr von Jimyp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wölfe siedeln sich ja so langsam wieder in Deutschland an. In der Lausitz gibt es einige Rudel!
Kommentar ansehen
21.10.2008 09:12 Uhr von Pitbullowner545
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das: liegt nicht an einer angeblichen vermehrfachung des wildbestandes sondern an der vergrößerung der autoanzahl..
Kommentar ansehen
21.10.2008 09:56 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Letztens: rief mich meine Tochter Sonntag gegen 1.00 Uhr morgens an "Kannste mich bitte abholen kommen, hier ists doof?".

Hab hab im Schlaf die am Telefon genannte Strasse ins Navi gehackt und die Falsche erwischt (den Strassennamen gibts mehrmals in Berlin). Na jedenfalls kam ich dadurch aus Versehen durchs südwestliche Berlin und durchfuhr kurz eine bewaldete Einfamilienhausgegend und traf auf
ein Rudel aus mindestens 5 Wildschweinen. *grosseaugenmach*
Da war ich dann endlich wach. :-D

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uni Hamburg veröffentlicht Verhaltenskodex zur Religionsausübung
NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt
USA: Hurrikanopfer - Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?