19.10.08 21:39 Uhr
 713
 

Bonn: 20-Jähriger prügelt 18-Jährigen bewusstlos

Um zwei Uhr in der Nacht zu Samstag gab es bei Bad Honnef (NRW) einen brutalen Angriff auf einen 18 Jahre alten Mann. Der 18-Jährige wurde von einem 20-Jährigen solange getreten, bis er bewusstlos war.

Der 20-Jährige war zusammen mit vier weiteren Personen an einer Parkbank vorbei gekommen, auf welcher der 18-Jährige zusammen mit noch einer Person saß. Nach anfänglichen Wortgefechten kam es dann zu dem brutalen Angriff.

Der schwer verletzte 18-Jährige wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Die Polizei konnte den Verdächtigen in Bad Honnef stellen. Er war stark angetrunken und versuchte zu fliehen. Deshalb wurde er in Handschellen gelegt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rudi68
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bonn, Bewusstlosigkeit
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europa bleibt weiter im Visier des IS
Kopenhagen: Grausam zugerichteter Frauentorso aufgetaucht
Bundesverfassungsgericht stärkt Hartz-IV-Empfänger-Rechte bei Heizkosten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.10.2008 22:10 Uhr von Schwertträger
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Mal abgesehen von der Tat: Was mich immer stutzig macht, sind diese ominösen Wortgefechte.

Worum geht es da eigentlich immer?
Ich bin schon oft dumm angemacht worden, auch von Betrunkenen.
Da gibt es doch dan eigentlich - vernünftiger Weise - nur eines: Man gibt den Leuten Recht, lacht und scherzt mit ihnen (auch wenn die Scherze auf die eigenen Kosten gehen. Warum auch nicht, ist ja mal was anderes), lenkt sie auf ein anderes Thema, fragt, wo sie so geil gefeiert haben, denn sie scheinen ja gut drauf zu sein usw. usf. . Auf ein WortGEFECHT hab eich mich dabei eigentlich nie eingelassen.

Ich meine, wer ist so blöd, sich eine Schlägerei aufzwingen zu lassen.

Wenn ich kämpfen möchte (wegen einer Überzeugung, nach reiflicher Überlegung), dann mache ich das, aber das bestimme ich doch selber und nicht ein angetrunkenes Gegenüber, dass schon fünf Stunden später nicht mehr weiss, warum und wieso.
Kommentar ansehen
19.10.2008 23:14 Uhr von s1gn
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die News ist mal wieder repräsentierend für die hohe Gewaltbereitschaft und Aggressivität die bei uns herrscht. Traurig...
Aber ich muss Schwertträger total zustimmen. IWieso lassen sich die Leute auf sowas ein? Wenn man schräg angemacht wird, sucht man das Weite oder eine weitesgehend friedliche Lösung. Liegt doch auf der Hand, das man gegen mögliche fünf Gegner zu zweit einfach chancenlos ist, wenn man nicht grade Valujev oder Klitschko mit Nachnamen heißt. Und abhauen ist keine Schande...endet man wenigstens nicht als Bewusstloser im Krankenhaus und zieht sich x-mögliche Verletzungen oder bleibende Schäden zu.
Traurige Gewalt...
Kommentar ansehen
20.10.2008 00:26 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@corazon: Zu einfach: Machst Du´s Dir da nicht ein bisschen zu einfach?

Das ist sicherlich richtig, aber eben nur eine Seite der Medaille.
Kommentar ansehen
20.10.2008 00:49 Uhr von Klaus Siegfried
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ist mir auch schon in Bad Honnef passiert Ich wurde mal von einem Türken dumm angepöbelt und dann körperlich angegriffen. Nur konnte ich mich recht gut wären, weil ich zu diesem Zeitpunkt schon über 20 Jahre Judo betrieben hatte und auch unterrichtete. Ich konnte ihn in flucht schlagen.
Kommentar ansehen
20.10.2008 02:10 Uhr von WeedKiller
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Manchmal: wollen die Betrunkenen einfach ne Schlägerei anzetteln, dann hilft nichtsmehr. Aber meistens stimmt schon einfach ignorieren oder drüber lustig machen. ^^
Wollte mich im besoffen Kopp auchmal mit nem 30 Jährigen schlagen (ich bin 18). War aber nur ne Verwechslung beiderseits gaben uns die Hand und war vorbei ^^.
Kommentar ansehen
20.10.2008 03:07 Uhr von ZA_Mad_Max_67
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Früher: Hat man sich mal kurz auf die Omme gehaun ,danach hat man ein Bier getrunken.Heute Treten sich die IDIOTEN auch wenn man am Boden Liegt noch ins Gesicht,das hat es Damals nicht gegeben.Wenn einer aufgegeben hat dann wars ok und dann hat man noch ein Bier getrunken.
Kommentar ansehen
20.10.2008 20:14 Uhr von Klaus Siegfried
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ausweisen: bin ich auch für
Kommentar ansehen
20.10.2008 22:25 Uhr von Yoosh
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Schwertträger: Leider hilft das manchmal auch nicht mehr. Wenn die sich prügeln wollen hilft in manchen Gegenden nur noch, das Weite zu suchen - wenn sie einen denn lassen.

Wenn man versucht, mit ein wenig Humor an die Sache ranzugehen erntet man im Normalfall nur ein "Willst misch verarschen ALTAH!?" und schon scheppert´s... Traurig, aber leider fast schon "Alltag" auf deutschen Straßen.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europa bleibt weiter im Visier des IS
Zirkulierendes Tumor-Erbgut ermöglicht Krebsfrüherkennung
Dubai entsalzt Millionen Liter Trinkwasser täglich aus dem Persischen Golf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?