19.10.08 16:11 Uhr
 534
 

Türkei: Katholischer Pfarrer sieht verbesserte Situation von Christen

Christen geht es in der Türkei inzwischen besser, diese Ansicht vertritt der Jesuitenpater Felix Körner in einem Interview mit der Online-Ausgabe des Magazins "Der Spiegel". "Die ernsthaften Muslime hassen das Christentum gar nicht", so Körner weiter.

Körner sagte, unter Anhängern eines säkularen Staates sei es Christen schlechter gegangen als unter Anhängern des seit dem Jahre 2002 amtierenden Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan. Kemalisten würden jeder anderen Religion misstrauen, gehasst würden vor allem Missionare.

Dennoch bemängelt Körner nach wie vor "große Defizite". Christen können beim Militär keine Offizierslaufbahn einschlagen, die Türkei hält nach wie vor an der Enteignung manch christlichem Eigentums fest. Der Jesuitenpater kam im Jahre 2002 in die Türkei. Sein Ziel ist ein Dialog der Religionen.


WebReporter: poseidon17
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Türkei, Türke, Christ, Pfarrer, Situation, Katholisch
Quelle: www.oecumene.radiovaticana.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Akte Scientology - Die geheimen Dokumente der Bundesregierung
Moskau: Ausstellung verherrlicht russischen Präsidenten als "Superputin"
Sizilien: Pfarrer segnet Smartphones für "positiven Gebrauch"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.10.2008 17:13 Uhr von CheGue27
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
Zustimmung "Die ernsthaften Muslime hassen das Christentum gar nicht"


find ich genau so ;);)
Kommentar ansehen
19.10.2008 17:23 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
ein: erfrischend ausgewogener Artikel.
Immer wieder war in der Vergangenheit nur von Attentaten die Rede, wenn es um die Situation der Christen in der Türkei ging. Hier wird ein Stück Normalität dargestellt. Es hat sich was verbessert, das "Aber" aber bleibt und es stammt aus höchst authentischer Quelle.
Kommentar ansehen
19.10.2008 18:53 Uhr von ZvK
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
@Gibo2009: Kannst du die Wahrheit nicht verkraften?
Kommentar ansehen
19.10.2008 19:52 Uhr von Tauphi
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
ist doch klar den christen gehts in der türkei doch nur so gut, weil die ganzen christen-hasser in deutschland wohnen ...
Kommentar ansehen
19.10.2008 21:50 Uhr von Front777
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
...seit 2002 "Der Jesuitenpater kam im Jahre 2002 in die Türkei. Sein Ziel ist ein Dialog der Religionen."
Seit 6 Jahren versucht er einen Dialog herzustellen obwohl der Islam sagt, Allah ist der Weg und Mohamed sein Prophet und Christus sagt, ICH bin der Weg und Gott.
Wie stellt man sich diesen Dialog vor, bei dem man selbst nichts aufgibt? Ich denke es wird in die Richtung "Patschwork" gehen. Man schustert sich und dem Andern was gefälliges zusammen. Da es aber bei beiden Parteien "Islam und Kath. Kirche auch um Macht geht bin ich mal gespannt wie es ausgeht.
Kommentar ansehen
20.10.2008 04:13 Uhr von CHR.BEST
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Darauf würd ich mich nicht verlassen: Immerhin wurde doch erst vor einigen Monaten ein deutscher Bibelverleger in der Türkei am hellichten Tag von einem besonders toleranten Muslim erschossen. Umgekehrt ist mir kein Fall bekannt, in dem ein Koranverleger in Deutschland oder Frankreich jemals erschossen worden wäre, weil er Koranbücher drucken läßt.

Jedenfalls mit dem Begriff "ernsthafter Muslim" kann ich so garnichts anfangen. Was ist ein ernsthafter Muslim? Ein besonders frommer Muslim? Ein gemäßigter Muslim? Ein Plastiksprengstoffkneter? *schulterzuck*
Kommentar ansehen
20.10.2008 23:07 Uhr von metin2006
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
CHR Best: Der Killer war kein gläubiger Moslem. Wenn du die Nachrichten verfolgst, wirst du feststellen, wer die Hintermänner der Tat sind. Stichwort "Ergenekon". Nich immer Schwarz Weiss sehen.
Kommentar ansehen
20.10.2008 23:43 Uhr von poseidon17
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ metin: Killer?
Kommentar ansehen
21.10.2008 12:49 Uhr von Sieben77
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Möcht mal wissen: wie viel Sie dem Kerl bezahlt haben damit er das sagt! Die Zahlen und Fakten sagen seit ca. 5 Jahren was anderes aus

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?